Lippfische

B

BxTZE

Guest
Wie haltet ihr euch diese "Ratten des Meeres" vom Leib?
Bin letztes Jahr in Norge verzweifelt weil die Biester jeden Köder innerhalb von 2 Min. geschluckt hatten und ich eigentlich auf Platte aus war...
War halt ne schöne Sandbucht mit Felsen an der Seite, so 2-4m tief und gesehn hab ich die Platten auch nur waren die Lippis jedesmal schneller am Köder und nach 2-3 Std. immer wieder Lippis abpopeln hatte ich auch keine wirkliche Lust mehr, weil sie auch alles gefressen haben, Wattis,Muscheln,Reker und sogar Fetzen von sich selbst...

Gibts ne Möglichkeit diese Biester nicht am Haken zu haben, außer nicht zu angeln?
 

Andreas 25

Active Member
AW: Lippfische

Etwas spät die Frage, oder???

Denn nach deinen Urlaubscounter hast du ja noch genau 8 Std. Zeit und davon musst du ja auch noch ein paar Schlafen. |kopfkrat

Will für dich hoffen, das schnelle Hilfe kommt, kann dir selber nicht helfen, da ich bis jetzt noch nie Probleme damit hatte, kann ja aber noch kommen.

Viel Spaß am Nordfjord und ein paar schöne und große Fische!

Gruß Andreas!!! |wavey:
 

Jirko

kveite jeger
AW: Lippfische

hallo betze #h

wenn du auf nem reinen sandplateau rumtuckerst oder dieses halt vom ufer aus mit deinen montagen befischst, dürftest du, rein theoretisch (und eigentlich auch praktisch ;)), keinen kontakt mit lippfischen haben, da diese sich meist direkt an den felsklippen aufhalten. hast du denn direkt auf nem breiten sandbereich lippfische gefangen?

wenn du also in dem bevorzugten territorium von lippfischen fischst, wird es sich nicht vermeiden lassen, mit für plattfisch & co. gedachten ködern, dich an den lippfischen vorbeizuschummeln ;) auch des nächtens sind goldmaid & co. aktiv #h
 

Kunze

vi lærer videre norsk
AW: Lippfische

Hallo BETZE!

Hab das Problem so auch noch nich gehabt.

Muß aber sagen das wir auf Plattfisch tiefer geangelt haben.

So 8 bis 20m.

Ich denke wenn die Lippfische immer wieder schneller sind, solltest du die

Stelle wechseln oder halt es tiefer probieren.

Wünsche dir schonmal nen prima Urlaub. :m #h
 

Kochtoppangler

Fliegenschmeißer
AW: Lippfische

Hab in Norge auf Butt fast ausschließlich mitm Buttlöffel geangelt so hält man sich Beifänge recht gut vom leib und wenn doch ma wat falsches am Haken hängt denn sitz dieser meist vorne im Maul ...
 
B

BxTZE

Guest
AW: Lippfische

Zur Reise, komme leider doch erst Sonntag los, weil es bei nem Mitfahrer familiäre Schwierigkeiten gab.

Und zur Stelle, da war halt letztes Jahr ne schöne Sandbucht, allerdings eingerahmt von Klippen, und da war selbst wenn ich 10-15 m von den Felsen weg war Lippfischalarm, aber denn muss ich wohl wirklich mal vom treibenden Boot aus in tieferen Gefilden probieren, oder mal ne Bucht ohne Felsen finden, was ja in Norge manchmal nen Problem werden kann.

Kenne das übrigens nur aus Südnorwegen, im Norden auf Senja hatte ich das Problem nicht, kanns sein das die soweit oben nimmer vorkommen, meine (un)geliebten Dicklippen?

EDIT: Counter korrigiert |kopfkrat
 
O

oknel

Guest
AW: Lippfische

ganz schön flach.... ich würde aber eine fischsuppe mit lippfisch jeder flunder vorziehn :)
 

jkr

Member
AW: Lippfische

Hi
Wie Jirko schon sagte auf sandigem Grund faengt man eigentlich keine Lippfische. Die halten sich eher an felsigen abbruechen auf.
Wenn du dort aber so viele hasst dass die sogar ihren gewohnten Lebensraum verlassen fang sie doech einfach. Schmecken tun sie ja gut nur das verarbeiten ist muehseelig.

mfg
Jan
 

ThomasL

Active Member
AW: Lippfische

@Betze

Kenne das übrigens nur aus Südnorwegen, im Norden auf Senja hatte ich das Problem nicht, kanns sein das die soweit oben nimmer vorkommen, meine (un)geliebten Dicklippen?
ja, dort oben kommen sie nicht mehr vor.

Bis jetzt hatte ich, auch südlicher, noch nie ein Problem damit, ich habe zum Glück noch nie einen gefangen.
 
U

uer

Guest
AW: Lippfische

#h betze,

wenn du soviele lippis fängst und die auch noch schön groß sind dann mach doch dies
chippog schrieb:
lippfische braten und glauben, dass sie wie dorsch oder so schmecken, haut nicht hin. in den tiefen der anglerboardküche mein ich ein lippfischrezept reingeschrieben zu haben? ich schneine die filets auf jeden fall in grätenfreie mundgerechte stücke und lasse sie in hühnerbrühe garen, drei bis fünf minuten oder so. diese lippfischstückchen gebe ich auf einen teller mit spagetti, gerne die schwarzen, mit tintenfischtinte drin. obendrauf kommt ein ordentlicher löffel pesto oder selbstgemachtes "fusch"pesto, das ich aus frisch gemahlenen mandeln, olivenöl, etwas citronensaft, salz, pfeffer und knoblauch zusammenmixe. mengen stehen wahrscheinlich in dem von mir oben erwähnten posting. sonst suche halt irgendwo ein pestorezept oder kauf dir welches. der lippfischgeschmack passt meiner ansicht nacht sehr gut zu diesem gericht. ach ja ne ladung frisch geriebenen parmesan obern drauf ist auch nicht verkehrt. leichtester rotwein oder etwas kräftigerer weisser und natürlich frischer salat nach eigenem geschmack. habe, da morgen in norge, keine zeite mehr ins detail zu gehen
#h- :s
 
B

BxTZE

Guest
AW: Lippfische

Hmmmm,
sehr schön, denn weiß ich wenigstens wie ich mir die Dinger denn mal zubereite, weil irgendwie wollte ich die letztes jahr nicht essen, fragt nicht warum aber irgendwas hat mich da sehr abgeschreckt, hab mir aus einigen schöne fetzen fürn Hornhecht geschnitten, das hat sehr gut geklappt, da die schön am Haken gehalten haben...

Joa danke für die Rezepttipps muss ich dann wirklich mal probieren...
 

jkr

Member
AW: Lippfische

@Betze
Also die wohl ueblichste Art einen Lippi zuzubereiten ist wohl daraus eine Fischsuppe zu kochen.
Ich mag sie aber am liebsten als Gulasch. Ist zwar ein wenig aufwendig lohnt sich aber auf alle Faelle:
Filetieren, Haut ab, mit Zitrone kurz marinieren, in 2 mal 2 cm Wuerfel schneiden, mit einer Mehl/Salz/Pfeffer-Mischung bestaeuben, zusammen mit fein gewuerfelter Zwiebel und Pfifferlingen kurz scharf in Butter/Oel anbraten, mit Sahne aufgiesen und reduzieren lassen. Zum Schluss noch frische Kraeuter nach gusto zugeben (eine Hand voll Schnittlauch und etwas Estragon ist mir am liebsten). Das ganze ueber wilden Reis verteilen oder zusammen mit Nudel schwenken. Lecker !!!
Mein Gulasch ist aber meist nicht Sortenrein sondern ich verwende aehnlich wie bei der Fischsuppe hier mehrer Fischarten zB. Lippi, Petermaenchen und Hornis.
Da ich bei meinem ersten Lippi auch nicht so recht wusste was ich damit machen sollte habe ich ihn so wie er ist auf den Grill geschmissen und erst nach dem garen zerlegt. Sah zwar aus als ob er explodiert waere war aber auch nicht schlecht.
Du kannst aber auch die Filets "wie Dorsch braten" schmeckt aber natuerlich nicht wie Dorsch ist ja klar andere Fisch andere Geschmack. Wenn du es aber probieren wilst noch ein Tip zum filetieren:
Schneide die Filets raus (Fisch nicht ausnehmen nur vom Ruecken her runterschneiden), einfrieren, kurz antauen lassen und nun Haut samt Schuppen abziehen.
PS: Pass auf die Stacheln auf (am besten gleich mal mit der Schere ran) ich habe mir eine schmerzhafte und langwierige Entzuendung am Daumen zugezogen.
Ich hoffe ich konnte dir ein wenig den Mund waessrig machen und du bist nicht mehr so veraergert ueber den vermeindlichen Beifang.
mfg
Jan
 
Themenersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Stulle Angeln in Dänemark, Schweden und Finnland 11
Seeteufelfreund Rezepte 12
F Rezepte 1
Oben