Lebenshaltungskosten Dänemark?

Hallo liebe Dänemarkfans,

wie ich in einem anderen Strang ja schon gerschrieben habe, fahren wir (drei Pärchen) in knapp 1,5 Wochen nach Stavning am Ringkobing Fjord zum Angelurlaub.

Da es unser erster Urlaub überhaupt in Dänemark ist und man immer wieder hört das dort bestimmte Konsumgüter sehr teuer sein sollen, ist bei uns die Diskussion aufgekommen, inwieweit wir noch in Deutschland einkaufen um dort unnötige Kosten zu vermeiden.

Sowei ich weiß, ist dort nur der Alkohol sehr teuer, aber die Preise für sonstige Lebensmittel und Haushaltswaren sollen eigentlich vetretbar sein. Zudem nehme ich an, da Dänemark kein 3.Welt-Land ist, jede etwas größere Ortschaft über einen relativ gut sortierten kleinen Supermarkt verfügt, ähnlich wie in Deutschland. Sehe ich das richtig?

Lohnt es sich überhaupt vorher im größeren Umfang einzukaufen und die Sachen durch halb Deutschland und halb Dänemark zu kutschieren? Oder gilt dies nur für spezielle Lebensmittel? Wenn ja, für welche?

Ich meine, der Platz im Auto ist ja auch nicht unbegrenzt und wegen 10% höheren Preisen durchschnittlich packe ich mir die Karre nicht bis oben hin zu. Leider sehen dies nicht alle in unserer Gruppe so.

Wäre nett, wenn Ihr mir ein paar Tipps geben könntet.

Gruß
Martin|wavey:
 
AW: Lebenshaltungskosten Dänemark?

Ach ja, ich habe selbst verständlich auch schon Google bemüht, allerdings kammen dort diverse Quellen zu den verschiedensten Aussagen.

|kopfkrat
 

Cheswick

Member
AW: Lebenshaltungskosten Dänemark?

Nimm die Preise die Du hier in Deutschland an einer Tankstelle mit Mini-Markt zahlen würdest und dann passt das auch schon.
Teuer, aber nicht unbezahlbar.

Grüße,

Cheswick

P.S. Ich vergass. Persönlich würde ich aber immer frisches Brot aus Deutschland mitnehmen, nicht wegem dem Preis, sondern weil es mir persönlich einfach besser schmeckt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Knurrhahn

Werbekunde
AW: Lebenshaltungskosten Dänemark?

Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs sind preislich mit Deutschland vergleichbar. Wesentlich teurer sind nur Zigaretten und Spirituosen.

klick hier
 

goeddoek

Nur noch genießen ;-)
AW: Lebenshaltungskosten Dänemark?

Moin |wavey:

Wie Knurri schon schreibt, die Preise sind durchaus vergleichbar. Woher die Jungs von fejo.dk ihre Zahlen haben, weiß ich nicht #c Auf jeden Fall entsprechen die nicht meinen Erahrungen.

Die meisten Sachen kann man hier eins zu eins umrechnen. Einiges ist etwas teurer, anders günstiger. Im Endeffekt kostet unser Warenkorb für eine Woche hier auch nicht mehr als in Deutschland.

Man darf eben nur nicht "draufloskaufen". Sollte man in good old Germany ja auch nicht ;)

Brot kann man hier ( zumindest was die Ostseeseite Dänemarks anbelangt) sehr gut kaufen - auch Schwarzbrot ;)
 

Pikepauly

Mitglied
AW: Lebenshaltungskosten Dänemark?

Das die Lebenshaltungskosten höher als hier sind, sehe ich auch mal als Märchen aus den 80 und 90 er Jahren an. Wenn das bei uns so weitergeht, haben wir die Dänen bald überholt. Nur mit ca. 40 % niedrigeren Gehältern bei uns.:)

Ich war das letzte Mal im September in DK. Diesel war wesentlich billiger als hier.
Zigaretten gleicher Preis. Nahrungsmittel auch gleich.

Stopf das Auto lieber voll Angelsachen als Lebensmittel.:)
 

Torskfisk

Active Member
AW: Lebenshaltungskosten Dänemark?

Moin moin,
wir fahren jedes Jahr mindestens einmal nach DK.
Früher haben wir auch sehr viel mitgenommen, heute eigentlich nur noch Getränke, auch die "weichen" Sachen, und gerade das Brot finde ich mal ne schöne Abwechselung. Andere Lebensmittel sind fast gleich teuer, auch die Zigaretten sind, glaub ich, nur 20 Cent teurer, also lohnt es sich nicht zuviel mitzunehmen.
 

Quappenjäger

Active Member
AW: Lebenshaltungskosten Dänemark?

sehe ich genauso die preise sind mit hier absolut vergleichbar!
nur halt der geschmack ( wie bei wurst oder fleisch ) ist etws unterschiedlich!
brot oder auch kekse kannst du gefarhlos kaufen!
 

staffag

Member
AW: Lebenshaltungskosten Dänemark?

Preisniveau ist vergleichbar zu Deutschland. Evtl. minimal höher, dafür aber oft Supermärkte die sogar sonntags geöffnet sind (Dagli Brugsen). Fürs Tanken richtet euch darauf ein, dass die Tankstelle häufig vollautomatisiert sind - also KEIN Kassenhäuschen, speziell die günstigen nicht. Dort kann man dann mit Scheinen an einem speziellen Automaten IM VORAUS bezahlen ( gucken wo der Automat ist, der SEDLER (=Banknoten) nimmt.
Und evtl. auf den Webseiten von Lidl.dk oder aldi.dk nach dem Standort des nächsten Marktes gucken, die haben alle eine Suchfunktion wo man Ort oder PLZ eingeben kann.
Schönen Urlaub!
 

raubangler

Bin immer friedlich...
Benutzername

Neben Alkohol gibt es noch eine sehr wichtige Sache, die man mitnehmen muss:
Brennholz, am besten einen Anhänger voll!!

So kriegt man die Bude warm und muss nicht diese bescheuerten E-Heizungen anschmeissen.
Spart unendlich Geld und ist auch noch gemütlicher.

Bisher habe ich das Brennholz immer mitgenommen, da die Brennholzpreise in den Touri-Gebieten unglaublich sind.
 

Quappenjäger

Active Member
AW: Benutzername

Neben Alkohol gibt es noch eine sehr wichtige Sache, die man mitnehmen muss:
Brennholz, am besten einen Anhänger voll!!

So kriegt man die Bude warm und muss nicht diese bescheuerten E-Heizungen anschmeissen.
Spart unendlich Geld und ist auch noch gemütlicher.

Bisher habe ich das Brennholz immer mitgenommen, da die Brennholzpreise in den Touri-Gebieten unglaublich sind.

die meisten bolleröfen werden mit holz beheizt und ein vorrat ist immer da ( für den mann natürlich bezahlen muss ! )
und die preise für holz sind wirklich erträglich dann lieber ein paar naggen von hier mitnehmen!
 

ManniS

Ruhrpottler
AW: Lebenshaltungskosten Dänemark?

Meine Erfahrung ist, dass wenn man bei einem Discounter kauft, die Preise fast gleich sind wie in Deutschland. Deutlich teurer sind Schnaps und Importartikel, wie Coca-Cola z. B., selbst das Bier ist nicht wesentlich teurer als in Deutschland.

Das mit den Elektrokonvektoren kann ich nur bestätigen. Da unsere Hütten, wo wir immer hin fahren, keinen offenen Kamin haben, nehmen wir Gaskatalytöfen mit, um zu heizen. Das ist deutlich billiger.
 

Chrissi9776

Wäschedealer
AW: Lebenshaltungskosten Dänemark?

Moin Moin,

Brennholz mitnehmen? geht es noch?
Rechne mal den Mehrverbrauch an Sprit und den Zeitverlust.
Soo teuer ist Brennholz in DK nu auch nicht.
Was auch noch zu empfehlen wäre sind Pressspanbriketts, recht günstig und halten gut die Hitze.

Wenn Ihr an den Ringköbing Fjord fahrt dann müsst ihr glaube ich eh durch Nörre Nebel, gerade da in der nähe gibt es vier Sack Holz für 100 DKK, das ist recht günstig, man sollte auch auf Angebote am Straßenrand bzw. Schilder an selbigem achten, einige Landwirte etc. verkaufen das Holz auch recht günstig.

Was die sonstigen Lebensmittelkosten betrifft so nehmen wir nur noch Süßkram aus DE mit und unseren Kaffee. (okay meine Kippen auch noch)

Ansonsten ist in DK alles bis auf Spirituosen eigentlich vergleichbar vom Preisgefüge wie in DE.

Wenn euch der Weg nicht zu weit ist dann fahrt gerade zu beginn des Urlaubs doch mal nach Esbjerg oder Holstebro und geht mal zu Bilka, ich persönlich finde den Laden klasse riesen Auswahl eigentlich alles unter einem Dach und das zu recht vernünftigen Preisen. www.bilka.dk
Gerade die Aktionsangebote bei denen lohnen sich häufig.
was es auch oft in DK gibt sind Angebote wie drei kaufen nur für zwei zahlen, das kenne ich hier eigentlich nur von Metro im größeren Stil.

Was mir gerade noch einfällt zum Thea Stromverbrauch, in einigen Foren zum Thema DK Urlaub nehmen einige laut eigener Aussage Energiesparbirnen mit, macht meines Erachtens bedingt sinn.

Gruß
Christian
 
Zuletzt bearbeitet:

Maifliege

Member
AW: Lebenshaltungskosten Dänemark?

Hallo zusammen,

ja, unsere deutsche Preissteigerung, vor allem bei Lebensmitteln, hat das ehemals viel höhere Niveau in DK längst erreicht. Wie fahren seit vielen Jahren ~6 Wochen hoch. Lebensmittel, bis auf wenige Ausnahmen z.B. Coca Cola -einfach einheimische nehmen-, sind durchaus vergleichbar mit den Preisen bei uns. Grossisten Aldi, Lidl und Fakta sind fast flächendeckend vertreten. Ein enormer Verdrängungswettkampf im Lebensmittelsegment im Moment. Wir nehmen bis auf Kippen und ggf. harte Alkoholika, als gern gesehene Gastgeschenke natürlich, nichts mehr mit, lohnt nicht. Holz direkt beim Bauern mit den dicken Stapeln am Haus, Obst Gemüse Kartoffeln vom Strassenrand und gaanz lecker Brot in der kleinsten Bäckerei, nicht Supermarkt. Die Qualität von Obst, Gemüse und Salat ist m. E. mit der unseren bei Grossisten nicht zu vergleichen. Einfach viel besser, oder wie früher. Einen Salatkopf tagelang liegen lassen zu können ohne das der drastisch welkt ist schon Klasse (oder überlegene Genentech). Shoppen und Kochen gehört für uns zum Urlaub dazu... Frische Makrelen für ein paar Kronen vom nebenerwerbsfischenden Opa... Nach ein paar Jahren dieser gepflegten Freundschaft versorgt euch der über den ganzen Urlaub mit Fisch. Klappt auch wenn man sich gar- und überhaupt nicht sprachlich versteht, aber will! Dafür der Schnapps natürlich. Sind coole Leute da oben, wenn ich in Rente bin....
Dänen sind übrigens das glücklichste Volk dieser Erde, ich liebe sie.
TL
Sabine&Matthias
 

j.Breithardt

forever young
In stillem Gedenken
AW: Lebenshaltungskosten Dänemark?

Hallo zusammen,

ja, unsere deutsche Preissteigerung, vor allem bei Lebensmitteln, hat das ehemals viel höhere Niveau in DK längst erreicht. Wie fahren seit vielen Jahren ~6 Wochen hoch. Lebensmittel, bis auf wenige Ausnahmen z.B. Coca Cola -einfach einheimische nehmen-, sind durchaus vergleichbar mit den Preisen bei uns. Grossisten Aldi, Lidl und Fakta sind fast flächendeckend vertreten. Ein enormer Verdrängungswettkampf im Lebensmittelsegment im Moment. Wir nehmen bis auf Kippen und ggf. harte Alkoholika, als gern gesehene Gastgeschenke natürlich, nichts mehr mit, lohnt nicht. Holz direkt beim Bauern mit den dicken Stapeln am Haus, Obst Gemüse Kartoffeln vom Strassenrand und gaanz lecker Brot in der kleinsten Bäckerei, nicht Supermarkt. Die Qualität von Obst, Gemüse und Salat ist m. E. mit der unseren bei Grossisten nicht zu vergleichen. Einfach viel besser, oder wie früher. Einen Salatkopf tagelang liegen lassen zu können ohne das der drastisch welkt ist schon Klasse (oder überlegene Genentech). Shoppen und Kochen gehört für uns zum Urlaub dazu... Frische Makrelen für ein paar Kronen vom nebenerwerbsfischenden Opa... Nach ein paar Jahren dieser gepflegten Freundschaft versorgt euch der über den ganzen Urlaub mit Fisch. Klappt auch wenn man sich gar- und überhaupt nicht sprachlich versteht, aber will! Dafür der Schnapps natürlich. Sind coole Leute da oben, wenn ich in Rente bin....
Dänen sind übrigens das glücklichste Volk dieser Erde, ich liebe sie.
TL
Sabine&Matthias



Dieser Beitrag sagt alles !!!#6#6#6

Gruß
Jürgen |wavey:
 

mot67

nordisch by nature
AW: Lebenshaltungskosten Dänemark?

dann muss ich doch auch noch meinen senf dazu geben.
wir fahren seit jahren 1-2 mal im jahr für jeweils 1-2 wochen nach südjütland.
wir nehmen eigentlich fast alles mit, auch brennholz. kaufen tun wir vorort
nur besondere sachen wie leberpastete oder ekstralagret danbo,
sowie frische milch und kleinigkeiten, die eben grade mal fehlen.
wir sind zum angeln und nicht zum einkaufen in DK, bzw. trag ich mein geld lieber in den örtlichen angelladen.
erstens ist alles sehrwohl deutlich teurer (~30%), erstrecht beim kleinkrämer um die ecke und
zweitens kostet das unnötige zeit, die ich lieber am wasser verbringe,
als wenn ich jeden tag in die stadt zum einkaufen fahren muss.
wird eben vorher erledigt in deutschland.
wer genug zeit hat und sowieso mit der familie den einen oder anderen ausflug in die stadt macht und
nicht auf den pfennig achten muss kann aber natürlich auch oben alles in guter qualität bekommen.
schnaps, wein und bier würd ich allerdings immer aus deutschland mitnehmen.

viel spass :)
 

Fitti

Member
AW: Lebenshaltungskosten Dänemark?

Habe von 2001 bis 2005 in DK gelebt (Viborg). Kann sagen dass sich im Supermarkt, die Dinge des tägl. Bedarfs ausgleichen! Du wirst nur nicht so eine (als Beispiel) Joghurttheke finden wie in Deutschland!
 

AAlfänger

Member
AW: Lebenshaltungskosten Dänemark?

|kopfkratMoin,moin
Wir fahren nun schon 20 Jahre nach Dänemark in den Urlaub,
aber was hier jetzt abgeht macht mich sprachlos. Wenn meine
Frau mir hier vor Reiseantritt Feuerholz und Energiesparbirnen
hinstellt und sagt die nehmen wir mit, dann währe der Urlaub
für sie schon beendet, bevor sie im Auto sitzt. Wie hier schon
erwähnt kosten 4 Sack Brennholz in Nörre Nebel 100 Kronen,
kann ich nur bestätigen und die soll ich mitschleppen? Ich
fahr in den Sommerurlaub und nicht zum Skilaufen. Wir nehmen
auch Lebensmittel von hier mit, die länger haltbar sind aber das
wars dann auch. Ich könnte auch einen Sack voll Aufback-
brötchen mitnehmen, aber mir schmecken die frischen nunmal
besser und ein kleiner Plausch beim Bäcker gehört mit dazu.
Die Leute, die diese Geiz ist Geil Mentalität zeigen, sorgen
schon dafür, das man mitlerweile als Deutscher schon komisch
angesehen wird in Dänemark, da sie dort auch nur am Meckern
sind. Ganz zum Schluß kann ich denen nur sagen: Macht doch
euren Urlaub bei Aldi oder Lidl auf dem Parkplatz und ihr werdet
erholt und entspannt nach 14 Tagen nach Hause kommen, es
sei denn das ihr mitbekommt, das jemand woanders noch billiger
gelebt hat.#q;+
Viele Grüße von AAlfänger#h
 

Carsten Heidorn

Active Member
AW: Lebenshaltungskosten Dänemark?

moin,
ich kann mich AAlfänger nur anschließen, ich fahre nicht zum sparen in den Urlaub, das kann ich wenn überhaupt den Rest des Jahres zu hause machen.
Gruß
Carsten
 

JanS

der mit den Platten tanzt
AW: Lebenshaltungskosten Dänemark?

Dazu möchte ich auch etwas sagen, ich fahre ebenfalls in den Urlaub um mich zu entspannen. Ich gebe im Urlaub gerne mehr Geld aus und gönne mir sachen die ich sonst nicht machen würde, denn dafür ist er ja da. Absolute Erhohlung.

Ich mag es auch nicht wenn freunde von mir im Urlaub auf jeden Cent achten (nein Sie müssten es nicht), anstatt einfach mal was essen zu gehen Mittags. Aber gut, dass ist geschmackssache!
 
Oben