Lauben / Ukelei im Rhein

Habt ihr in den letzten Jahren noch Lauben im Rhein gefangen? Meine letzten Fänge dürften irgendwann um 2005 gewesen sein. Sieht für mich so aus, als ob diese ehemals massenhaft vorkommende Art mittlerweile verschwunden ist...
 

lute

Active Member
AW: Lauben / Ukelei im Rhein

Häufig kommt es einem so vor, dass keine mehr da sind, weil die grundeln und rotaugen einfach viel schneller am haken sind. Grade rotaugen schwimme im rhein sehr viel aggressiver, bzw schneller durch die gegend als eine ukelei, wie ich beobachten konnte. aber letztens erst habe ich einen schwarm kapitale am ufer lang ziehe sehen.es gibt also schon noch welche. Aber du hast nicht ganz unrecht, in den massen wie vor 10-20 jahren sind sie wohl wirklich nicht mehr vorhanden.

Daran könnten vor allem die zander schuld sein. Deren bestände habe sich scheinbar prächtig entwickel. und aus den mägen jener, welche ich entnommen habe sind fast ausschließlich ukeleis zum vorschein gekommene.
 
Zuletzt bearbeitet:

siloaffe

Boddensüchtig
AW: Lauben / Ukelei im Rhein

Daran könnten vor allem die zander schuld sein. Deren bestände habe sich scheinbar prächtig entwickel. und aus den mägen jener, welche ich entnommen habe sind fast ausschließlich ukeleis zum vorschein gekommene.


Kann es sein das du nur im Duisburger Hafen fischst???
Der ist voll mit Laubenr für die Grundeln ist er scheinbar recht uninteressant......
Daher haben die Zander halt Lauben im Magen.

Ich angel direkt im Rhein und hab dieses Jahr ca12 Zander entnommen davon hatte KEINER Weißfisch im Magen. Wenn sie Was "erkennbares" im Magen hatten waren es Grundeln oder kleine Zander.....
 
Zuletzt bearbeitet:

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Lauben / Ukelei im Rhein

Daran könnten vor allem die Zander schuld sein. Deren bestände habe sich scheinbar prächtig entwickel.

Wenn du jetzt Zander gegen Rapfen tauschst, dann glaube ich das :)

Genau so ist es!
Der Rückgang der Ukelei/Laube ist ursächlich mit der Zunahme der Rapfenbestände zu sehen.
Als ich noch Ende der 80er intensiv mit Köfi auf Zander gefischt habe, im Bereich Koblenz, hatte ich zum Laubenfang immer ein Brötchen dabei.
Dieses eingeweicht, angefüttert und innerhalb von höchstens 10 Minuten
hatte man 10 Stück davon und der Zanderansitz konnte losgehen!
Der gesammte Ufersaum war voller Lauben!
Ich habe damals weder irgend mal einen Rapfen gefangen, noch zu Gesicht bekommen!
Und Zander gab es sicher genau so viele wie heute, die haben es jedenfalls nicht geschafft, die Laubenbestände auch nur an zu kratzen!

Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Lauben / Ukelei im Rhein

Damit der Zander die Lauben im Rhein ausrottet, müsste man schon auf Zanderrücken übers Wasser gehen können.

Ein Rückgang lässt sich aber relativ leicht erklären. Lauben laichen im späten Frühjahr/Frühsommer im unmittelbaren Uferbereich. Also genau im Fressrevier der sich explosionsartig ausbreitenden Grundeln. Kommt es dann in der Zeit, was ja nicht selten ist, zu größeren Pegelschwankungen, oder kräftigen Hochwassern, ist eine Generation ganz schnell mal komplett ausgefallen. Setzt sich so etwas über ein paar Jahre hinweg fort, bemerkt man durchaus Bestandsschwankungen.

Das wird zwar sicher nicht zu einem Erlöschen der Lauben im Rhein führen, aber es verschieben sich einfach die Arten und die Dichte ihres Auftretens. Ein sich ständig fortsetzender Prozess. Auch die Grundeln werden auf diesem Wege mal weniger werden und sich in das Habitat einfügen. Sowohl als Laichräuber, Räuber und als Beute für größere Raubfische.

Die einzige Konstante an so einem Gewässer ist die Fließrichtung!
 

hanzz

Master of "steht noch nicht fest"
AW: Lauben / Ukelei im Rhein

Kann es sein das du nur im Duisburger Hafen fischst???
Der ist voll mit Laubenr für die Grundeln ist er scheinbar recht uninteressant......
Daher haben die Zander halt Lauben im Magen.

Ich angel direkt im Rhein und hab dieses Jahr ca12 Zander entnommen davon hatte KEINER Weißfisch im Magen. Wenn sie Was "erkennbares" im Magen hatten waren es Grundeln oder kleine Zander.....

Zustimmung.
Im DU Hafen sind sie unterwegs. Lauben und Rapfen.
Und habe Ansitzangler mit Köfi (Laube) gesehen, die damit im Winter Rapfen gefangen haben.

Die Zander (6 Stück), die ich dieses Jahr aus dem Rhein (nicht Hafen) entnommen habe, hatten ebenfalls nur Grundeln und kleine Steine im Magen.
 

Fr33

Gummi Getier Dompteur
AW: Lauben / Ukelei im Rhein

Das mit den kleinen Steinen hatte ich auch schon bemerkt... tippe darauf, dass die beim Einsaugen der am Grund hockenden Grundeln eben mit rein rutschen ;)
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Lauben / Ukelei im Rhein

Viele Fischarten nehmen absichtlich kleine Steinchen als Verdaungshilfen zu sich.
 

lute

Active Member
AW: Lauben / Ukelei im Rhein

Hm, schon komisch, dass eure Zander nur Grundel in ihren Mägen hatten und meine ausschließlich Lauben. An meinem Stammplatz schwimmen nämlich sowohl Grundeln als auch Lauben rum, wobei die Grundeln deutlich in der Überzahl sind.
Ich benutze die Grundeln zwar auch als Köfi und fange meine Zander damit, trotzdem konnte ich noch keine in meinen Zandern finden.
Ja, dass die Rapfen die Laubenjäger schlecht hin sein dürften, habe ich nicht bedacht. Die Lauben schwimmen ja überwiegend an der Oberfläche, wo der Rapfen gerne jagt.
 
Oben