langeland 2006 helft mir

hallo boardies,

nachdem unsere 1 langelandreise ja kräftig in die hose gegangen ist (wie berichtet : langeland - besser vorher schlau machen ), wollen wir es nächstes jahr trotzdem nochmal wagen.
daher jetzt meine bitte an euch :


HILFE


bei allem.

ich brauche ein schönes haus mit 5 schlafzimmern.
und ich brauche ein schönes boot wo man auch zu 5 oder 6 drauf angeln kann ohne sich auf den füßen zu stehen.
wir sind alles "kräftige jungs " die ihren platz brauchen.


also set so nett und helft mir was das zeug hält.
vielen dank im voraus

eure landrattte altenheimkoch|laola: |wavey:
 

kleinerfisch

New Member
AW: langeland 2006 helft mir

Juhu, versuch´es doch einfach mal unter www.oesterkov.dk ...ist einfach ´ne 1 mit 5 *****, soll heißen, sehr zu empfehlen; dann wird´s garantiert ´n wiederholungsbedürftiger Urlaub....Viel Spaß
 

addy123

Ich bin der Rechte!!!
AW: langeland 2006 helft mir

Hallo Altenheimkoch!

Mein Tip, trotz Deiner schlechten Erfahrung, unbedingt hochfahren. Ich hatte Dir bei Deinem Bericht " langeland - besser vorher schlau machen " schon Hilfe angeboten. Das mache ich jetzt auch gerne wieder. Wie gesagt, ich bin jedes Jahr 2x oben. "Schütti" hat einen ähnlichen Thread eröffnet " http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=54706 ". Habe mich da auch helfend geäußert. Lese Dir doch ruhig alles noch mal durch.
Addy
 

Lotte

auf den wolf gekommen!!!
AW: langeland 2006 helft mir

moin-moin,

schaue doch mal hier!!! wir fahren da schon 6 jahre hin!!! nach 2 lehrjahren haben wir immer gut gefangen!!! dieses jahr war aber suuuuuuuuper!!!!
 

Ballast1

Member
AW: langeland 2006 helft mir

Hallo !!!!


War ja ganz natt,
2006, aber slippen und so ist bestimmt

N I E

wieder mein Ding !

Gruß

?


Ich
 

addy123

Ich bin der Rechte!!!
AW: langeland 2006 helft mir

Ballast1 schrieb:
Hallo !!!!


War ja ganz natt,
2006, aber slippen und so ist bestimmt

N I E

wieder mein Ding !
Herzlich Willkommen hier!!!

Warum nie wieder slippen???#c

Habt Ihr etwa bei etwas kräftigeren Südost- bis Nordostwind auf der Ostseite das Slippen probiert????:) |supergri :q
 

Ballast1

Member
AW: langeland 2006 helft mir

Meine Unhöflichkeit, nicht zeitnah zu antworten, bitte ich zu entschuldigen !

@Addy
Es war sozusagen "Scheibwetter", kalt, regnerisch...

Um zu slippen, sollte man wohl eine Wathose anhaben;
macht Sinn, oder ?

Sitzt man dann im Boot, ist diese Wathose nicht geeignet,
den Körper langfristig gegen die Kälte wirksam zu schützen.

Ein Floater, der dies tut, ist beim Slippen aber nicht die beste Wahl...



Ich hatte gedacht, der dortige Service beinhaltet auch das Rein-
und Rausziehen des Bootstrailers...

Nö, dem war nicht so...

Aber man konnte sich das Slip-Auto holen und den Trailer damit
die Betonpiste hochziehen.

Dafür mußte aber EINER das Boot (im Wasser) festhalten, während
der ANDERE 2 km laufen mußte, um den Slip-Wagen zu holen...

Ohne Wathose fast unmöglich !

Wir hatten aber immer "Wind- und Wetterglück" bei dieser Aktion.

---------------------------------------

Anders erging es, wie wir sehen konnten, anderen Menschen:

Während der Phase, in der das Boot im Wasser festgehalten wurde
und der Trailer geholt wurde, kam Dünung auf - wahrscheinlich verursacht
von einem vorbeifahrenden "Dickschiff".

Das Boot wurde zur Seite gedrückt und schlug immer wieder auf die
Steine am Ufer auf - Loch im Rumpf !

Ende mit den Angelausflügen !!!

------------------------------

Leider saßen wir in in zwei Booten und unser Freund, der an
seinem Bulli (Gott sei Dank) eine Hängerkupplung hatte,
sass im anderen Boot - also waren Ralf und ich gezwungen,
auf die Angeldurchgangsbeendigung dieses Bootes zu warten.

Deshalb für mich:

Boot im Hafen am Anleger -
oder im Sommer, wenn ich keinen Floater brauche...


Sicher gibt es dahingehend auch andere Meinungen, aber
ich hab für mich eben so entschieden...

Gruß
Heiko
 

addy123

Ich bin der Rechte!!!
AW: langeland 2006 helft mir

@Ballast1
Zu den Wathosen, da empfehle ich gerne die "NVA-Vollschutzanzüge"
(Vollschutz...? ...war eher nur so ne Ideologie von den Machern).
Sie behindern nicht sehr, außer bei kleineren Geschäften und sind recht dünn. Dadurch hat man Bewegungsspielraum, mehr als bei einer Neoprenwathose!
Der größte Vorteil, man schlüpt mit seinen Klamotten rein, welche man für das angesagte Wetter am besten findet, inkl. Schuhwerk.
Dadurch transpiriert man nicht allzusehr.#6
Und die Dinger sind preiswert, ca. 7-10,- € bei Ebay.

Mit dem Boot habt Ihr aber voll in die Sche... gegriffen.
Das mit den Hammerwellen kenne ich. Am besten, denjenigen der den Trailer holt, kurz an Land abgesetzt und auf dem Wasser im Boot gewartet. Gerade bei Ententeichwetter sind die reinkommenden Wellen der Riesenbötte gefährlich. Da sollte man am Boot so stehen, das die ankommenden Wellen im Rücken auftreffen. Auf der anderen Bootsseite läuft man Gefahr, dass das Boot einem "erschlägt", btw. überrollt.

Durften wir leider auch schon mit ansehen, wie so ein Bootche einen im Wasser stehenden "Wartenden" fast erschlagen hat.#t

Ich nehme an, Ihr habt in Osterskov geslippt?
 
Oben