Lange Spinnrute

Z

Zanderfan9932

Guest
Hallo Boardis,
ich brauche Eure Hilfe.

Ich suche eine Spinnrute!, mit der ich mit Kunstköder möglichst große Weiten erzielen kann ca 70 - 90 m, bei einem Ködergewicht von bis zu 80 gr, und an Bunenköpfe (Elbe) möglichst weit über die Steinpackungen reiche. Dh. ich suche eine Rute die eine Länge von ca 3,60m hat.
Hat jemand Erfahrungen mit der Shimano DF Technium 3,60m (Wg:50-100gr)
oder einer anderen Rute die noch "spinntauglich" ist?

Vielen Dank für Eure Beiträge
Zanderfan
 

fjordbutt

....infizierter....
AW: Lange Spinnrute

hi, also ruten und entsprechende rollen gibts ne menge, mit denen man auch richtig weit werfen kann.
kopfzerbrechen macht mir nur dein wurfgewicht bis 80gr? ( da bekommt man ja angst das einem alles um die ohren fliegt :q )

ich fische auch ne technium, allerdings in der 3,00m mh version bis 50gr. wg.
per gps nachgemessen :q komme ich auch so knapp über 80 m.

gibts überhaupt ne 3,60er? hab immer bloß bis 3,30 was gesehen.... die müsste doch auch ausreichen, oder?

was hast du denn für rolle ? und für schnur? sind auch sehr entscheidend für die max. wurfweite.



ahso was ich noch vergessen habe zu erwähnen, die technium ist sau geil :k
 
Zuletzt bearbeitet:

Jetblack

Toiler on a Dark Sea
AW: Lange Spinnrute

Nicht auf allem wo man mit spinnen kann, muß auch spinrute draufstehen ;)

Mir fällt da spontan meine Greys Specimen ein - unhandlich lang von der Teilung (mit 180cm), schön viele Ringe - also auch "Multitauglich" und Werfen kann man mit der "ohne Ende". Du solltest aber auch bedenken, daß eine derart lange Rute (ohne Training) gut auf die Ellenbogengelenke geht - nach 1 Tag Lachsfischen mit meiner alten DAM Airways 390 oder so (die war wohl auch nie zum Spinnfischen ausgelegt ;) ) und 70 Gramm Pilker hab ich gedacht mit fällt der Arm ab... (wohlgemerkt, das hab ich nicht geübt). Nein, der Pilker wurde nicht gepilkt, sondern mußte rabiat schnell im Flachwasser eingekurblet werden ... ;)
 
Z

Zanderfan9932

Guest
AW: Lange Spinnrute

Meine Rolle ist eine Shimano GTE 6000, (zwar recht schwer aber top Schnurverlegung und sehr gute Wurfweite, kein ungewolltes Umklappen des Schnurfangbügels), als Schnur verwende ich eine 17 er Spiderwire (keine Knotenprobleme, singt richtig durch die Ringe)
 

HD4ever

baltic trolling crew HH
AW: Lange Spinnrute

mhm....versteh nicht so richtig warum man direkt an den Buhnen die Kunstköder so weit rauspflastern muß ... |kopfkrat

das gute liegt da doch viel näher.... #c ... quasi direkt an/in den Buhnen ?!
ich nehme meine 3,1m Meerforellenspinnrute 20-55 Gramm...geht astrein...
zwar keine 80m ....aber bestimmt 60 ... :q
 
Z

Zanderfan9932

Guest
AW: Lange Spinnrute

OK! - Meine Darstellung ist vieleicht etwas kurz geraten!- Also die 70-90 m Wurfweite brauche ich in einigen Teichen in denen Boote nicht zugelassen sind. Die 3,6m Rutenlänge brauche ich an den Buhnenköpfen um den Köder rechtzeitig hochnehmen zu können. Mit der 3,00m Rute bleibt er zu oft in der Steinpackung hängen, (bei etwas höherem Wasser!)
Aber es muß doch mehrere Leute geben die das gleiche Problem haben und auch eine Lösung gefunden haben!
Ich freue mich auf Eure Antworten
Petri!
 

peterSbizarre

zanderkante
AW: Lange Spinnrute

@zanderfan
Zanderfan schrieb:
OK! - Meine Darstellung ist vieleicht etwas kurz geraten!- Also die 70-90 m Wurfweite brauche ich in einigen Teichen in denen Boote nicht zugelassen sind. Die 3,6m Rutenlänge brauche ich an den Buhnenköpfen um den Köder rechtzeitig hochnehmen zu können.
nimmst da am besten 'ne dreipfündige karpfenrute. die länge (3,60 oder auch mehr) kommt vor allem der kontrolle auf distanz zu gute. d.h. jigs lassen sich durch den größeren hebel weiter draußen besser anheben. dass man damit vor der packung besser hochkommt stimmt ebenfalls.
 

detlefb

Fangen filetieren zurücksetzen
AW: Lange Spinnrute

Shimano Technium DF AX gute Wahl

Ich habe eine 3,30m 10-40gr WG, ist schon ein tolles Teil :g
 
Zuletzt bearbeitet:

Ghanja

Voodoo Houngan
AW: Lange Spinnrute

peterSbizarre schrieb:
jigs lassen sich durch den größeren hebel weiter draußen besser anheben. dass man damit vor der packung besser hochkommt stimmt ebenfalls.
Wobei du das auch mit einer kürzeren Rute durch die Wahl der richtigen Jig-Köpfe kompensieren kannst. Ich sage nur "Frontbefestigung". Auf große Distanz ist der Bananenkopf hier der beste. Lieber eine kurze und härtere Rute also so ein Schwabbelstock von Karpfenrute.
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Lange Spinnrute

Zanderfan schrieb:
OK! - Meine Darstellung ist vieleicht etwas kurz geraten!- Also die 70-90 m Wurfweite brauche ich in einigen Teichen in denen Boote nicht zugelassen sind. Die 3,6m Rutenlänge brauche ich an den Buhnenköpfen um den Köder rechtzeitig hochnehmen zu können. Mit der 3,00m Rute bleibt er zu oft in der Steinpackung hängen, (bei etwas höherem Wasser!)
Aber es muß doch mehrere Leute geben die das gleiche Problem haben und auch eine Lösung gefunden haben!
Ich freue mich auf Eure Antworten
Petri!
Ich habe das Problem (Weitwurf an der Ostseeküste vom Ufer aus) für mich vor schon einigen Jahren gelöst und das ziemlich optimal. Leider wirst Du diese Ruten nicht mehr bekommen wegen diesem dämlichen dauernden Programmwechsel, aber hinschreiben kann ich die ja mal:
Balzer Magna Silver Universal 3,60m 3tlg WG20-50g
Zebco Trophy Crown Universe 3,60m 3tlg WG40-80g

Beide werfen sehr gut und haben trotz der Länge gute Spinnrutenaktion, taugen aber dem Namen nach auch für alles. Nur billig sind so'ne Ruten nicht (nie), habe als Restposten noch 179DM dafür bezahlt, also im Regelfall deutlich >100EUR zu suchen. Das Universalruten-Segment ist das gleiche was Jetblack mit den Specimen-Ruten meinte. Hört sich nur irgendwie "besser" an. :q Spro hat noch einige derartige Ruten in den höheren Preislagen die ich aber nicht selber kenne weil ich genug der oben genannten fische. Sportex hat mit der Three Medium ja auch was in dem Bereich. Die neuen Balzers gefallen mir alle nicht - sind mit zu schwerem Rutengewicht angegeben.

Denn leicht muß so eine 3,60m Spinne auf jeden Fall sein, sonst ist das auf dauer sehr unangenehm. #h

Um mal die Dimension richtig aufzuspannen: ich fische sonst vom Boot 3m Sportexe - HMTurbo,KevSpin - und dagegen sind die 3,60 Universal noch ein ganz anderer Weitwurf und Drillklopper, in denen ist richtig Musik drin. :g
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Lange Spinnrute

Ich hab mal Gerlingers Angelwelt ein wenig geschmökert, und da gibts in der Sonderliste die Balzer Edition IM10 Hecht 3,60m WG35-100g in gutem Gewicht und Preis als bestimmt harte Rute. Würde mich auch interessieren, das Teil |wavey:
Spro hat im Bereich der Exlu und Shadow/Power X schöne Ruten in 3,60m und gar 3,90m mit WG40-80g Rutengewichte 280-330g und das zu Preisen von 70 EUR, das sieht doch sehr gut aus und wäre günstiger als gedacht (was EURO + China-Ware alles so möglich macht |kopfkrat ).

Ich habe letztens von Spro einen 3er Satz unterschiedlichen WGs der 4m Tele Power X Predator bestellt und bin von der gebotenten Qualität für einer Fuffy (immerhin 100DM) echt begeistert, allerdings finde ich die WGs etwas hoch angegeben, sprich die fallen weicher aus. Allerdings bin ich von diesen Tele's schwer begeistert, die sitzen in der Passung 1a, sind langgeteilt und wirken wie eine einteilige Rute aus einem Guß. Als Weitwurfspinne etwas zu weich aber optimale heavy float. Also Spro bietet neben Rollen auch bei Ruten was echt tolles fürs Geld. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Lange Spinnrute

@Zanderfan
Hier noch ein paar gute Anregungen für Dich, Weitwurfaalangler sucht auch ne starke Gerte
Ich würde mir an Deiner Stelle mal die anschauen:
Leistung/Preis sieht ganz ok aus, Preise differieren auch ganz gut, der Universal/Specimen-Rutentyp ist prinzipiell das beste, was es an Universalaktion gibt und Weitwerfen machen die sicher auch ganz gut. Die stärkeren 40-80g sollten passen. Leider habe ich die noch nicht in der Hand gehabt und weiß nicht wie kräftig die Aktionen ausfallen, aber vielleicht jemand anders schon. Werde mir die aber schnellstmöglich mal ansehen.


Exclu Spin 3,60m
http://www.spro.nl/DE/hengels.asp?menu=16

Shadow X Power Specimen 3,60+3,90m
http://www.spro.nl/DE/hengels.asp?menu=137

Proton Metal Specimen 3,60+3,90m
http://www.spro.nl/DE/hengels.asp?menu=18

Also Karpfenruten scheiden meist aus, haben wohl alle viel zu sehr parabole Aktionen, ich mag überhaupt keine von denen und fische Karpfen mit Universal oder Match. Die Lachsruten sind auch keine Weitwurfruten, die sind auf das Halten und Dirigieren in starker Stömung ausgelegt.

Nebenbei nochmal gesagt: mit meiner Magna Silver Universal 20-50g kann ich - erfolgreich bewiesen - sehr gut von Rotaugen mit etwas stärkerem Floater über Barsche, bis zum Hecht spinnen mit mittleren Ködern alles gut + mit Fun machen. Der Drill eines fitten 70er Harz-Hechtes war eine super-Überraschung, weil so easy gings mit anderen Ruten noch nie, die Rute kämpfte die wütenden Fluchten praktisch alleine nieder #c. Auf Meerforellen war's leider nicht so erfolgreich, was aber nicht an der Rute lag, immerhin konnte ich damit Waatanglers Blinker noch locker mit ~25g in die Ostsee hinein vom Ufer überwerfen :g . Schätz mal so 70m min. bis 100m mit Rückenwind, mehr gab die Schnur + Rolle auch nicht her (mehr als 130m Vorderschnur runter in der Luft).

Einfach eine tolle Sache wenn man mit wenig Ruten viel anstellen will - Specimen/Universalruten sind meine Favoriten (als Uferangler) ! #6
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben