Lachs in der Lippe

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Lachs in der Lippe

DANKE Dir für die Nachricht, dass Du die eingestellt hast!!!!

Muss leider wieder "meckern" über Inhalt:
Der Verbotsverband Westfalen-Lippe Verband muss ja gute Neuigkeiten bringen, um zu rechtfertigen, dass ausgerechnet ein Fluss mit immer mehr Verboten mit dem DAFV zusammen zur Flusslandschaft des Jahres 2018 gemacht wird:
Videos: Demonstration gegen Gewässersperrungen. Kanuten und Angler in Recklinghausen kämpfen

Bereich Recklinghausen gehört wohl zum Verbotsverband Westfalen-Lippe (Setzkescherverbot, Marina Rünthe etc.), mit dem ja der Rheinische fusionieren will:
Infoveranstaltung Rheinischer Fischerverband 2017 mit DAFV und Westfalen-Lippe: Wie sich Funktionäre blamieren

"Witzigerweise" hat der DAFV in Kooperation mit dem Fischereiverband Westfalen-Lippe ausgerechnet die Lippe (um die es hier ja geht) als "Flusslandschaft des Jahres 2018" gekürt, zusammen mit NaturFreunde Deutschlands e.V.:
Ob da Angelfreunde zugestimmt haben, eine Aussperrflusslandschaft als Flusslandschaft des Jahres zu wählen oder war das wieder die Kopfgeburt anglerfeindlicher/inkompetenter Funktionäre?
http://www.dafv.de/index.php/projek...lippe-wird-flusslandschaft-des-jahres-2018-19

https://www.lfv-westfalen.de/content/aktuelles/pm_lippe_flusslandschaft_2018_19.php

Wenn sich das Angler dann alles wegen einem Lachs gefallen lassen, dann wollen sie das wohl so...
 

Kanal Angler

Active Member
AW: Lachs in der Lippe

Das ist doch mal eine schöne Nachricht zum Jahresabschluss.
Hierbei kann man sehr gut erkennen das für die Renaturierung unserer Flüsse in NRW in den letzten Jahren sehr viel gemacht wurde.
Ich wünsche allen Anglern und dem ganzen Team von Anglerboard ein gesegnetes frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. #6

Euer Kanalangler Udo
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Lachs in der Lippe

Ich wünsche allen Anglern und dem ganzen Team von Anglerboard ein gesegnetes frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. #6

Euer Kanalangler Udo
DANKE!!

Und so toll siehts da ja scheinbar nicht aus, wie hier getan seitens Verbotsverbande Westfalen-Lippe laut Meldung von heute, Medienbeobachtung, da ist auch die Lippe genannt:
Eingeschleppter Fisch frisst sich auch in Haltern durch
http://www.dorstenerzeitung.de/Stae...risst-sich-auch-in-Haltern-durch-1235353.html
 

Carsten_

Member
AW: Lachs in der Lippe

Aber bei allem Gemecker: es gibt wieder Lachse in der Lippe :)
Das ist doch mal was positives ;)
Ich wird so etwas von glotzen wenn ich auf einmal einen Lachs da raus ziehen würde o_O

Gruß
Carsten
 

knutwuchtig

Well-Known Member
AW: Lachs in der Lippe

wenn man so wie ich, in der gegend groß geworden ist , und die entwicklung von industrie kloake zum mäandernden naturnahen fluß so ca 50 jahre bewußt überschaut , finde ich , das der verband eine gute arbeit gemacht hat.ich war selber kanut und weiß was passiert, wenn der aufwändig renaturierte bereich nicht reglementiert wird. lachsaufsteiger und auch meerforellen kommen ab und zu die lippe hoch und landen in lünen am wehr .es wird nur nicht mehr so wie früher an die große glocke gehängt, weil nach jedem artikel ,die anzahl der angler in dem bereich signifikant ansteigt . ich denke mal das man durch ein paar eher dilletantische zeitungsartikel, keine wirkliche übersicht hat ,was wirklich hier vor ort geschieht.Dietmar Isaiasch hat in der region haltern /marl seine anglerlaufbahn begonnen . befragt ihn doch mal , wie sehr sich hier das gewässer durch den aktiven naturschutz verbessert hat.Uli Beyer kennt das gewässer auch sehr gut,er hatte in den 90ern einen kleinen laden in lünen.
 

Carsten_

Member
AW: Lachs in der Lippe

Ich kenne unsere Flüsse nur so wie sie jetzt sind, knapp über 30 Jahre bin ich gerade Mal.
Ist wohl auch gut so, beides :D

Wobei, mehr Fisch dürfte trotzdem drin sein
 

Laichzeit

Well-Known Member
AW: Lachs in der Lippe

Das sind ganz gute Neuigkeiten, nachdem die Aufstiege 2016 in einigen Nordseezuflüssen nicht so prall waren.
Ab 2018 und vor allem in den Folgejahren dürfte sich die allgemeine Situation im Rheinsystem für alle Wanderfische deutlich verbessern, da in den Niederlanden ein Mündungsarm durch die zeitweise Öffnung der Schleusen zur Nordsee wieder in ein Brackwasserbiotop verwandeln wird. Das erleichtert den Wanderfischen den Umstieg vom Süß ins Salzwasser und zurück.
 
Oben