Kurztrip (Schlafen im Auto)

MikeHawk

BigBaitBursche
Hi zusammen,
ich würde gerne in der ersten Mai Woche einen Kurztrip mit 1-2 Übernachtungen im Auto machen.
Zuerst kam mir natürlich die Niederlande in den Sinn, dort ist aber aktuell wohl nach 24h Schluss, zudem ist das Übernachten dort im Auto wohl auch nicht so einfach machbar.

Gibt es Alternativen, ich sage mal ca. 300km rund um Köln?

Ich gebe mal ein Beispiel:
Edersee; dort dann bei einem Campingplaz Fragen ob ich auf deren Parkplatz im Auto übernachten darf o. ä.
Vlt. kennt ja jemand ein Gewässer wo dies ohnehin erlaubt ist.

LG
Alex
 

Taxidermist

Well-Known Member
Wie das gerade in Holland läuft, keine Ahnung?
Aber in Deutschland kannst du, wenn dich die Polizei oder Ordnungsamt kontrolliert und dich zum Weiterfahren auffordert, immer eine Notlüge anbringen.
Du darfst nämlich immer bis zu zehn Stunden im Auto "ausruhen", um deine Fahrtüchtigkeit wieder herzustellen.
Natürlich darfst du dann nicht erzählen, dass du z.B. zu besoffen warst um weiter zu fahren, weil du dann diesen Zustand vorsätzlich herbei geführt hast!
Es reicht Müdigkeit, Erschöpfung vorzugeben.
Wichtig, keinesfalls etwa Campingstuhl, Tisch aufstellen, oder vielleicht, wenn vorhanden, Markise ausfahren, das wird dir sonst als Camping ausgelegt und ist verboten.
Was auch nicht geht, sich eine zweite Nacht irgendwo in der Nähe ein zu richten, dann zieht die Ausrede nicht mehr!

Jürgen
 

MikeHawk

BigBaitBursche
Ist natürlich die Frage wie glaubwürdig es klingt wenn ich mit Schlafsack und Matratze im Auto liege und sage ich wollte nur kurz meine Müdigkeit bekämpfen :D
 

Taxidermist

Well-Known Member
Ist natürlich die Frage wie glaubwürdig es klingt wenn ich mit Schlafsack und Matratze im Auto liege und sage ich wollte nur kurz meine Müdigkeit bekämpfen :D
Was du in deinem Auto so mit führst, geht die doch gar nichts an!
Fakt ist, dass es einfach dein Recht ist, dich in deinem Auto für bis zu 10 Stunden zu erholen.
Es ist natürlich üblich, dass die Ordnungsmacht sich dann andere Hebel sucht wo sie ansetzen kann.
Da musst du halt "sauber" sein, vom Verbandskasten und Warndreieck bis zum Drugtest ist dann natürlich alles an Schikane drin!
So kenne ich das jedenfalls.
Ist zwar schon ein paar Jahrzehnte her, aber ich habe mal fast ein halbes Jahr mit dem Hund zusammen in meinem Auto gelebt.
War damals noch ein schöner Citroen CX, mit super Liegesitzen.
Damals habe ich mit der Ordnungsmacht so einiges erlebt.
Wichtig ist eigentlich, immer schön freundlich bleiben, je pampiger man ist, desto mehr lassen die sich einfallen.

Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

rhinefisher

Wellknown Member
Ich kann wirklich nicht zählen wie oft ich im Auto gepennt habe - Probleme gab es immer nur in Badeorten und an anderen touristisch erschlossenen Punkten.
Immer schön freundlich sein, dann ist es die Ordnungsmacht für gewöhnlich auch.. .
Da muss man sich keinen Kopf machen.
 

Jan_Cux

Well-Known Member
Meinst du die Häuschen wo der öffentliche Nahverkehr regelmäßig den Schlaf stört? Ok grad mal gegoogelt, in Schleswig Holstein gibt es zwei Stück. Eine in Wisch und eine in Elmshorn... Die in Wisch kenne ich sogar, aber da trifft sich die Dorfjugend zum Saufen...
 

MikeHawk

BigBaitBursche
Danke für die ganzen Antworten. Zum schlafen im Auto bin ich also bereit :)

Fehlt nur noch das Gewässer. Die Sauerland Talsperren schließe ich mal aus.
 

Floma

Active Member
Habe ich früher öfters gemacht. Ich wollte da grundsätzlich unter dem Radar bleiben. Also tagsüber nebenbei nach einem Platz schauen, wo ein auswertiges Auto nicht weiter auffällt, nähe Krankenhaus, etc.. Dann wirklich nur zum Schlafen anfahren und nach dem aufstehen auch direkt wieder weg.
Wenn dann doch mal einer den Nachtwächter spielen will, erzählst du halt was von Cluster-Kopfschmerzen und das du eigentlich über Nacht heim fahren wolltest.

PS:
Nochmal jung sein... während der Oberstufe sind wir regelmäßig für 2 Nächte nach Prag. Die Nacht im Music-Club und dann bis zum Mittag geschlafen auf dem Wenzelsplatz, zu dritt im Auto! Wenn das meine Kinder mal mitbekommen, kann ich denen gar nichts mehr verbieten.
 

KadeTTHH

Well-Known Member
Meinst du die Häuschen wo der öffentliche Nahverkehr regelmäßig den Schlaf stört? Ok grad mal gegoogelt, in Schleswig Holstein gibt es zwei Stück. Eine in Wisch und eine in Elmshorn... Die in Wisch kenne ich sogar, aber da trifft sich die Dorfjugend zum Saufen...
Siehste, gleich mit Minibar und Disko. ab91
 

De_Snoekbaars

Active Member
In NL hast du z.Z. ja, von der Testpflicht bei der Rückreise nach D mal abgesehen , das Problem mit der nächtlichen Ausgangssperre
Allerdings kannst du dich in NL ebenso auf einen CP oder WoMo Platz stellen, dann stehst du auf Privatgelände
Vergangene Nacht hatten wir in NL -2 Grad, soviel zum übernachten im Auto
 

vonda1909

Well-Known Member
Meinst du die Häuschen wo der öffentliche Nahverkehr regelmäßig den Schlaf stört? Ok grad mal gegoogelt, in Schleswig Holstein gibt es zwei Stück. Eine in Wisch und eine in Elmshorn... Die in Wisch kenne ich sogar, aber da trifft sich die Dorfjugend zum Saufen...
Nein das sind entlang der Ems große Hütten die vorn halb offen sind.
 

Randy Towner

New Member
Von Köln aus sind es kaum mehr als 300 km nach Ostfriesland. Leider kann ich zur Fischerei dort nur Infos aus zweiter Hand geben. Soll aber recht gut sein. Vorteilhaft sind die vielen Gewässer, die man ziemlich unkompliziert und günstig mit einer Karte beangeln darf. Siehe z.B, bvo-emden oder asv-leer.

Gruß Stefan
 
Oben