Kurzer Halt für die Rute

Dieses Thema im Forum "Fliegenfischen" wurde erstellt von Elmar Elfers, 23. April 2019.

By Elmar Elfers on 23. April 2019 um 16:32 Uhr
  1. Elmar Elfers

    Elmar Elfers Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. Februar 2018
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    133
    Ort:
    Hamburg
    Ihr möchtet mitten im strömenden Fluss die Fliege wechseln oder für ein schnelles Foto den Fisch präsentieren? An sich kein Problem, doch wohin mit der Rute? Ja, Ihr könnt sie Euch in den Nacken legen oder zwischen die Zähne packen, aber beide Varianten sind nicht die Ideallösungen. Zum Glück hält der Markt ein paar praktische Helferlein parat, die uns die dritte Hand ersetzen. Sie sind bei diversen Händlern und Shops erhältlich.

    Döschen mit Druck
    Sieht aus wie eine kleine Filmdose mit geschlitztem Schaumgummi im Inneren – der Rod Clip von Smith Creek. An einem Zipper sitzt ein Karabiner an kurzer Schnur. Die Handhabung ist kinderleicht. Können wir die Rute nicht aus der Hand legen, klemmen wir sie mit leichtem Druck zwischen den geöffneten Schaumstoff. Dieser komprimiert sich und hält den Blank fest. Lassen wir los, zieht das Gewicht unserer Combo die starke Schnur heraus und bietet dem Set so etwas Spiel. Wollen wir wieder fischen, drücken wir die Rute einfach heraus.
    2.JPG
    Kennt Ihr ja schon von mir. Die Schnur gibt der Rute Spiel.

    Haken zum Halten
    So simpel wie genial ist das Teil von O’Pros. Die Rutenablage „Dragonfly“ wird mithilfe zweier stabiler Metallklammern an Wat- oder Hosengürtel geklippt. Müsst Ihr am Vorfach hantieren oder etwas in der Weste suchen, legen Ihr den Rutengriff auf den Haken ab. Aber Achtung: Unser feiner Stecken zeigt weit nach vorne. Sind Bäume, Büsche & Co in der Nähe, seit vorsichtig beim Umdrehen, sonst bleibt die feine Spitze hängen. Übrigens, ein kleines Pad nimmt ausgewechselte Fliegen auf.
    5.JPG
    An der Seite zu sehen: die Rutenablage

    Backen für den Blank
    Auch hier gilt: einfach, aber funktionell! An einem robusten Karabiner baumeln zwei „Backen“, zwischen denen der Ruten-Blank Platz findet. Wie beim Smith Creek, lässt sich auch der Stonfo-Halter nach Wunsch festsetzen. Ein Schiebeverschluss hält ihn sicher an der Weste, Watjacke oder am Gürtel fest. Das hängt zum Beispiel davon ab, ob Ihr im Wasser oder am Ufer steht.
    3.JPG
    Die Backen halten die Rute und wir haben die Hände frei

    Griff am Gürtel
    Absolut robust und simpel im Handling, so präsentiert sich der Rutenhalter für den Gürtel von Luckybur. Einfach den Gürtel durch die flache Öffnung an der Rückseite führen und schon sitzt der Halter am Körper. Es gibt ihn wahlweise für rechts oder links. Braucht Ihr beide Hände, rutscht das Rutenende in die Öffnung und der Rollenfuß wird durch den Kunststoff stabilisiert. Achtet auch hier darauf, ob der Rutenspitze vorne etwas gefährlich nahekommen kann.
    4.JPG
    Der Halter sitzt ebenfalls der Hüfte

    Ich werde mir auf jeden Fall noch den einen oder anderen Halter besorgen.

    Schöne Grüße, Elmar
     

Kommentare

Dieses Thema im Forum "Fliegenfischen" wurde erstellt von Elmar Elfers, 23. April 2019.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden