Kunstköder: umrüsten von Drillings- auf Einfachhaken!?!

Tag zusammen,

nachdem ich gestern (mal wieder) beim blinkern zwei Bisse von untermaßigen Bachforellen hatte will ich jetzt meine Blinker (Effzett Länge ca. 3cm) mit Einzelhaken bestücken, da beide Fische alle drei Spitzen voll im Maul hatten. eine untermaßige musste ich sogar abschlagen, weil der Haken so dämlich gefast hatte (eine Spitze im Kiemenbogen, eine von innen durchs Auge, der dritte fest bis zum Schenkel im Unterkiefer):c ... darum: Drillinge runter und Einzelhaken drauf, damit auch die kleinen ne Chance kriegen nen tiefen Biss zu überstehn!!!
Was muss ich dabei beachten? Welche Größe muss der Haken in etwa haben, sollte der Schenkel eher lang oder kurz sein? Wär schön, wenn ihr mir n paar Tipps geben könntet!

Danke schonmal|wavey:
 

til

Spinnfischer C&R
AW: Kunstköder: umrüsten von Drillings- auf Einfachhaken!?!

Einfache und schnelle Lösung für den Problem: Klemm einen Schenkel vom Driling ab. Den verbleibenden Zwilling kann man der Forelle praktisch immer schnell und schonend aus dem Maul entfernen.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Kunstköder: umrüsten von Drillings- auf Einfachhaken!?!

Das abklemmen geht natürlich auch, ich selber bevorzuge allerdings Einzelhaken.
Diese sollten von der Größe her so sein, das der Hakenbogen des Einzelhakens ungefähr so weit ist wie der "Durchmesser" des Drillings.
Ich bevorzuge etwas langschenkligere Modelle, gerne auch "Wurmhaken", weil man da gut noch Twisterschwänze zur Garnitur aufziehen kann.
Fabrikat kann ich leider keines angeben, die letzten Haken habe ich "sonderangebotsmäßig" mal vor 2 Jahren "geschossen", noch hab ich ein paar.
Darauf achte nsollte man, dass die Haken nicht zu "dickdrähtig" und damit zu schwer sind, da dies natürlich die Laufeigenschaften beeinflusssen kann. Ob das (immer) ein Nachteil ist, ist dabei die anderere Frage.
 

Fabi84

Member
AW: Kunstköder: umrüsten von Drillings- auf Einfachhaken!?!

In unserer Bachforellenstrecke sind Einzelhaken vorgeschrieben!!!!!!
Grundsätzlich finde ich das gut muss jedoch auch sagen dass ich damit bisher noch keinen einzigen Fisch Haken konnte war allerdings erst zweimal los bin also noch frohen mutes irgendwann doch einen Fisch zu haken!!!!:m

Dennoch habe ich mir gedanken über folgendes gemacht!
Also:Habe nicht alzu langschenklige Karpfenhaken von Partridge of... verwendet deren hakenbogen wie schon zuvor beschrieben ungefähr den durchmesser der vorherigen drillinge entspricht!!!!!:g

Könnte es sein das diese haken durch ihr Gewicht bei langsamer Köderführung (durch die ungleichere gewichtverteilung im vergleich zu Drillingen und durch die tastsache dass sie nicht gerade dünndrähtig sind)#d nach unten herab hängen statt waagerecht (wie im bild abgebildet)???;+ ;+ ;+
Dies würde sich ja nicht gerade positiv auf die Bissaubeute auswirken und hieße auch das eher Kurzschenklige bzw. sehr dünndrähtige Haken als alternative dazu angesagt sind;+ ;+ ;+

Wer kann mir dazu etwas sagen ???
PS Die Haken von Partridge of.... Rosten:c
Gruß
Fabi84
 

Anhänge

Oben