Kryston Merlin & Haken

T.C

Member
Hallo Pilkman,

habe ein neues Thema eröffnet, da das Ursprungsthema
ein anderes war "Karpfen Alleinfutter"
Hoffe das ist richtig so ?
Die Boilies lassen sich in dieser Zusammensetzung gut
verarbeiten und ich habe nun Hartweizengrieß genommen.
Nochmals vielen Dank.

Kryston Merlin 15lb habe ich in Lüneburg bekommen,
die Haken hatten sie leider nicht da.

Habe zum Anfang erstmal die Browning Traditional
Boilie Hooks in Größe 6 genommen.
Sind diese für 16 bis18mm Boilies noch okay?
Habe noch keinen Boilieroller, deswegen leichte Toleranz.

Nun habe ich im Board einige Beiträge gefunden die besagen
das man einen geraden Haken als "Lign Aligner" binden sollte.
Leider habe ich schon 8 Vorfächer gebunden, siehe Bild "Versuch 1"

http://people.freenet.de/thorsten.c/Kryston_Merlin.jpg

Am liebsten würde ich nun alle Vorfächer neu binden "Versuch 2"
Dann hätte ich aber nur noch eine Vorfachlänge von ca. 20 - 25 cm
Ist das noch okay oder sollte ich die Vorfächer einfach so lassen?

Die Knoten habe ich auch nicht mit Sekundenkleber gesichert.
Ist dieses erforderlich, werde ich es natürlich auch nachholen.

Sollte noch einiges auffallen bitte ich um weitere Verbesserungsvorschläge.

Vielen Dank.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pilkman

Active Member
AW: Kryston Merlin & Haken

Hi Thorsten,

das sieht doch schon richtig gut aus! #6

Für mein Gefühl stimmt die Haken/Köder-Relation insbesondere bei dem von Dir gewählten Abstand sehr gut, die Hakenform finde ich auch sehr universell und gut gewählt. Ist natürlich schwer von dem kleinen Bild auf die Qualität zu schließen, aber wie gesagt: Die Form ist absolut okay.

Das mit dem Line Aligner sehe ich genau wie Du, sprich Haken mit einem ungeschränkten Öhr verwende ich gern mit einem Line Aligner. Wenn das Öhr aber bereits leicht nach innen geschränkt ist, lasse ich den Line Aligner gern weg oder bastel statt dessen eine flexible Hakenschenkelverlängerung aus Schrumpfschlauch.
Wobei wir auch bei einem Verbesserungsvorschlag wären: Ich würde Dir empfehlen, statt Silikonschlauch lieber Schrumpfschlauch für den Line Aligner zu verwenden. Den bekommst Du entweder im Elektronikbedarf, in einigen Bastelläden und natürlich auch im Angelladen. Der Schrumpfschlauch sollte gerade so über das Öhr des verwendeten Hakens passen und nach dem Schrumpfvorgang durch Wasserdampf oder heißes Wasser schön fest sitzen.

Zur Vorfachlänge: Allgemein wird als Standard von ca. 20-25cm ausgegangen. Alles darüber ist eher lang, alles darunter ist eher kurz. Kann aber in der jeweiligen Situation auch Sinn machen. Wenn Du Deine Vorfächer also neu binden möchtest, kannst Du das ohne weiteres tun, denn den No-Knot bekommt man ja ohne Probleme wieder gelöst. Wahrscheinlich müßtest Du nur den Wirbelknoten aufschneiden. Sekundenkleber zur Sicherung des Knotens ist eigentlich nicht erforderlich, das Merlin läßt sich 1A knoten und hält auch pur bereits sehr gut. Wenn Du Schrumpfschlauch über den Windungen des No-Knots verwendest, schützt das die Windungen ja nochmal zusätzlich.

Der No-Knot-Versuch 1 ist praktisch ein ganz normaler No-Knot nur mit Schlauch über den Windungen. Sollte praktisch keinen Vorteil bringen, der Austrittswinkel des Vorfachs wird dadurch jedenfalls nicht beeinflußt. Und dass das Haar erst auf Höhe der Hakenspitze frei beweglich wird kann man ja auch über mehr Windungen beim No-Knot erreichen.

Kryston_Merlin.jpg


Nummer 2 sieht gut aus, aber wie gesagt: Mit Schrumpfschlauch dürfte das noch netter werden. #6
 
AW: Kryston Merlin & Haken

Kann mich dem nur anschließen:


Mit den von Dir gerollten Boilies und diesen Vorfächen bist Du den Carps schon verdammt dicht auf den Fersen!

Wenn das Glück noch mitspielt, dann dürfte es bald in deinem Kescher zappeln! #6
 

T.C

Member
AW: Kryston Merlin & Haken

Hallo,

habe mir gestern Schrumpfschlauch gekauft (1.6 & 2.5mm)
Als ich das Rig aufbinden wollte ist mir das Siliconetube am Öhr eingerissen.
ist wohl doch nicht so angebracht dieses dafür zu verwenden.
Vielen Dank für den Tipp #6

Habe auch noch G-Carp Gamakatsu Rig Hook bekommen und die Fox Haken
auch gleich bestellt.
Sollte man die G-Carp Gamakatsu nun auch als Line Aligner binden oder reicht
ein No Knot?

http://people.freenet.de/thorsten.c/Kryston_Merlin02.jpg

Ist es normal das man das Vorfach mit Rollwirbel ganz leicht aus dem Starbaits
Tube ziehen kann?
Einen größeren Rollwirbel kann ich nicht nehmen, da dieser nicht mehr passt.

Vielen Dank für Eure Unterstützung.#6
 

Pilkman

Active Member
AW: Kryston Merlin & Haken

Hi Thorsten,

ich stell erstmal das Pic von Dir wieder so ein, dass es alle auf Schlag sehen können... #h

Kryston_Merlin02.jpg


Also, der Line Aligner mit dem Schrumpfschlauch macht ´nen sehr guten Eindruck, ist besser als mit dem Silikonschlauch. Damit der Schrumpfschlauch aber auch einige Drills und Würfe übersteht, ist es wichtig, dass das Vorfach über ´ne Nadel genau auf Höhe des Hakenöhrs herausgeführt wird. Andernfalls schneidet das Vorfach den Schlauch schnell ein bzw. verschiebt ihn. Ich kann das auf Deinem Bild nicht genau erkennen und sag das nur vorsorglich. #6

Der von Dir gekaufte Gamakatsu Haken hat einen sehr extremen Öhrwinkel. Den würde ich auf keinen Fall mehr als Line Aligner binden, sondern nur noch als No-Knot. Eine nicht so lang gewählte flexible Hakenschenkelverlängerung aus Schrumpfschlauch wäre vielleicht noch ein Option, so wie hier auf dem Bild. Sieht man leider nicht so richtig gut, weil ich durchsichtigen Schrumpfschlauch von Korda verarbeitet habe.

800_3664663538306233.jpg


Die Hakenschenkelverlängerung - falls Du das probieren möchtest - nur so lang wählen, dass die Hakenspitze auf das aus dem Schrumpfschlauch tretende Vorfach zeigt.

Wie gesagt, diesen Gamakatsu kannst Du aber eigentlich ohne alles verwenden.

Stichwort Wirbel und Clips: Dass sich der 10er Wirbel so leicht aus dem Clip ziehen läßt, ist nicht normal und darf für eine gute Selbsthakung auch nicht sein.
Liegt daran, dass Dein 10er Tönnchenwirbel zu klein ist, normalerweise verwenden die Clipsysteme der Hersteller 8er Tönnchenwirbel. Du solltest versuchen, bei dem Verkäufer, wo Du die Starbaits-Clips gekauft hast, auch die exakt passenden Tönnchenwirbel von Starbaits zu bekommen, dann gehört das Problem der Vergangenheit an. Der Wirbel muss richtig fest im Clip sitzen und sich erst bei stärkerem Zug aus diesem lösen. Sonst hast Du im schlimmsten Fall keine Selbsthakmontage oder arge Probleme im Drill.
Bei diesen sogenannten Safety-Bolt-Systemen alle Einzelteile (Clips, Wirbel, Gummihülsen) also immer von einem Hersteller kaufen, dann hat man die größte Wahrscheinlichkeit, dass alles zusammen paßt. Gute Komponenten gibt es von Mika, Korda, Nash und vielen anderen Anbietern.
 

T.C

Member
AW: Kryston Merlin & Haken

Hallo Pilkman,

habe mir das Shrinkingtube bündig mit dem Wicklungsende zum Haar
neben das gebundene Rig gelegt, dann mit einer Nadel genau im
Öhr Bereich die Tube markiert und danach erst durch die Markierung aufgefädelt.
Den Bereich zum Öhr hin lasse ich etwas länger und schneide diesen erst
nach dem schrumpfen auf Länge.
Hatte ich mit dem Silicontube auch so gemacht, aber vielleicht
war diese einfach auch nur zu klein gewählt.
Ich habe noch zwei Tönnchenwirbel gefunden, diese gehen schon
etwas schwerer.

Gibt es vielleicht im Internet irgendwelche Angaben zum Zuggewicht,
welches benötigt wird um das Safety-Bolt-Systemen auszulösen?

Werde dann die Gamakatsu Haken nach deinem Vorschlag binden,
finde man kann das auf dem Bild schon erkennen. #6

Die Wirbel werde ich erstmal weglassen bis ich das geklärt habe.
 

Pilkman

Active Member
AW: Kryston Merlin & Haken

Hallo Thorsten,

was mir gerade auf Deinem Pic noch auffällt: Fällt der Browning Traditional Boilie Hook in Größe 6 tatsächlich soooo riesig neben einem 2er Gamakatsu Super Rig Hook aus? Oder haste Dich bei der Größenangabe des Gamakatsu vertan? |kopfkrat

Das wäre dann ja echt der größte Haken, den ich bisher gesehen habe... die Gamakatsu fallen ja relativ normal, Tendenz klein aus. Du hattest ja gesagt, dass der Boilie an der Beispielmontage ein 16-18mm ist, hmm?

Aber nochmal zu Deinen Fragen: Nee, so richtige Tabellen gibt es für ein perfekt funktionierendes Safety Bolt nicht. Aber es gibt Anhaltspunkte.
Bei einem Safety Bolt System muss der Wirbel so fest sitzen, dass sich bei linearem Zug am Vorfach und einem in einem Hinderniss festgesetzen Blei erst das Blei aus dem durch die Gummikappe gesicherten Clip löst. Ansonsten kann das Safety Bolt nicht funktionieren, denn wenn sich erst der Wirbel aus dem Clip zieht, kann nicht mehr genügend Zugkraft auf das Blei wirken, um es aus dem Clip zu lösen. Und im eigentlichen Drill sollte der Wirbel auch nicht ständig aus dem Clip rutschen, weil sich die Montage ansonsten festsetzen kann.

Den Wirbel würde ich an Deiner Stelle auch erstmal nicht an das Vorfach anbinden. Kannst ja ´ne doppelte Chirurgenschlaufe ans Ende machen und dann das Vorfach in einen passenden Wirbel einschlaufen. Mache ich auch so, weil man dann das Vorfach auch mal fix wechseln kann. Sonst mußt Du Deine Vorfächer ja immer wieder öffnen, kürzen und neu binden. ;) :m
 

T.C

Member
AW: Kryston Merlin & Haken

Hallo,

ist mir auch schon aufgefallen.
Auf den Browning steht wirklich Gr. 6 und auf den G-Carp Gr.2
Sind aber beide von der Größe fast identisch.

Der Verkäufer meinte, die G-Carp fallen recht klein aus.
aber nachdem was ich so bislang gesehen habe bin ich auch der Meinung
das die Browning Haken eher recht groß ausfallen.

Ich glaube die gibt es auch schon nicht mehr (Restbestand).

Das mit der doppelten Chirurgenschlaufe werde ich machen,
muß mich vorher aber noch belesen. #6

Ich glaube das ich den Fehler gefunden habe?
wenn man die Rollenwirbel richtig fest durchzieht "klickt" es
und das Öhr ist auf der anderen Seite sichtbar, dort ist auch eine
kleine Ausbuchtung am Sicherungsarm, genau an der Stelle wo
das Öhr austritt.

http://people.freenet.de/thorsten.c/Wirbel.jpg

Habe das ganze unter Wasser getestet, funktioniert sehr gut.

Sollte es nun doch nicht im Sinne vom Erfinder sein,
bitte ich um Berichtigung.
Werde dann das Safety Bolt System (4 Packungen) zum Händler
tragen und nach den richtigen Wirbel fragen.
 

Pilkman

Active Member
AW: Kryston Merlin & Haken

Hallo Thorsten,

die Chirurgenschlaufe mit zwei Windungen... #h

chirschlau1.gif

Quelle: fvkempenophoven.de

... und dann einfach das Vorfach in den Wirbel einschlaufen.

Hmm, mit dem Wirbel scheint das nicht so ganz "original" zu sein, wenn gleich Dein Problem dadurch ja gelöst ist und der Wirbel fest im Clip sitzt. :m

Ich würde aber schon mal nach einem besser passenden Tönnchenwirbel luschern. Wie gesagt, die meisten Systeme verwenden Tönnchenwirbel der Größe 8.
 

T.C

Member
AW: Kryston Merlin & Haken

Super #6

Werde gleich die Rigs ändern und morgen die Wirbel holen.

Danke nochmals für den Tipp #6
 

T.C

Member
AW: Kryston Merlin & Haken

Hallo,

habe nun alle Rigs geändert. |wavey:
Danach war ich im Laden, dort haben wir alles durchprobiert.
Das Starbaits System funktioniert am besten mit einem
12 Rollwirbel, diesen muß man aber schon bissel fester
reinziehen, dafür schaut dieser am anderen Ende nicht
raus und das Blei klinkt nun vor dem Wirbel aus,
ganz besonders im Wasser. #6

Habe mir noch einige Inline Leads mitgenommen.
Bei diesem rutscht bei einem festgesetzten Blei die
konisch verlaufende Tülle runter und gibt den Wirbel,
Wirbeltülle und das kleine hart PVC Rohr frei.
Ist doch richtig so, oder? |kopfkrat
 

Pilkman

Active Member
AW: Kryston Merlin & Haken

Hallo Thorsten,

yupp, dann funktioniert das Safety Bolt System bei Dir perfekt und stellt im Falle des Schnurbruches eine relativ fischschonende Montage dar, bei der sich der Fisch vom Blei befreien kann. #6

Bei der Inlinemontage ist es ähnlich, nur kann sich hier kein festgesetztes Blei von der Schnur lösen. Geht wieder nur darum, dass im Falle eines Schnurbruches der Fisch das Blei loswerden kann, indem er den Wirbel aus dem Blei zieht. Ist also auch eine sogenannte halbfeste Montage.

Bei den Inlinern verwende ich ausschließlich die von Fox (so blöd das klingt). Aber die haben eine gummierte Wirbelführung, die den Wirbel perfekt festhält und auch kleine Unterschiede in den Wirbelgrößen ausgleicht. Bei den meisten anderen Anbietern haben die Inliner lediglich ein Plastikröhrchen, wo die Wirbel wieder absolut exakt passen müssen.
 
Oben