Kraut- bzw. Hängerschutz bei Drillingen ?

Dieses Thema im Forum "Angeln Allgemein" wurde erstellt von xXPilleXx, 6. März 2013.

  1. xXPilleXx

    xXPilleXx Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Gíbt es einen Schutz für Drillinge ?
    Dadurch könnt ich mir das Geld für einen Köderretter sparen :)
     
  2. Andal

    Andal Teilzeitketzer

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    18.646
    Zustimmungen:
    8.969
    Ort:
    Nekropolis a. Rhein
    AW: Kraut- bzw. Hängerschutz bei Drillingen ?

    Bis zu einem gewissen Grad hilft Bucktail auf dem Drilling. Siehe dazu auch den original Bucktail-Spinner. Leider beinflusst das aber auch den Lauf von Blinker und wenn es wirken soll, den von Wobblern erst recht. Für Gummiköder gibts auch Jigköpfe mit Krautschutz.
     
  3. xXPilleXx

    xXPilleXx Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kraut- bzw. Hängerschutz bei Drillingen ?

    beim gummifischangeln ist es ziemlich leicht, einfach ofsethaken oder krautschutzjigkopf dran und gut ist.
    aber ich suche sowas bei wobblern, also eine art hängerfrei mit wobblern zu angeln.
     
  4. Andal

    Andal Teilzeitketzer

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    18.646
    Zustimmungen:
    8.969
    Ort:
    Nekropolis a. Rhein
    AW: Kraut- bzw. Hängerschutz bei Drillingen ?

    Selbst wenn man einen wirklich zuverlässigen Krautschutz für Drillinge an Wobblern herstellen könnte, würde der vermutlich nie auf den Markt kommen. Das wär ja wie der Autoreifen, der sich nicht mehr abfährt.

    So wie es ist, ist es auch beabsichtigt. Du sollst abreissen und sofort nachkaufen. Nur so funktioniert das System!
     
  5. xXPilleXx

    xXPilleXx Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kraut- bzw. Hängerschutz bei Drillingen ?

    verstehe, hast schon recht.
    aber gibt es eine möglichkeit, die drillinge selber zu schützen ?
     
  6. Andal

    Andal Teilzeitketzer

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    18.646
    Zustimmungen:
    8.969
    Ort:
    Nekropolis a. Rhein
    AW: Kraut- bzw. Hängerschutz bei Drillingen ?

    Es gab mal so sonderbare Gummikrönchen, Crown genannt, die angeblich Hänger verhindern sollten. Alles ein alter Hut, weil die nur den sauberen Lauf des Wobblers verhinderten. Du merkst ja selber, wie die Aktion weg ist, wenn auch nur ein Grashalm am Wobbler hängt.
     
  7. carpjunkie

    carpjunkie Left 4 Fishing!

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    AW: Kraut- bzw. Hängerschutz bei Drillingen ?

    Wenn du viel Zeit und Geduld hast
    könnte man bestimmt etwas mit einer dicken Mono
    und Schrumpfschlauch basteln!
     
  8. dosenelch

    dosenelch 00 Schneider

    Registriert seit:
    19. Juli 2006
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kraut- bzw. Hängerschutz bei Drillingen ?

    Mir wurden mal Erste-Hilfe-Handschuhe aus Latex empfohlen. Habe ich selbst zwar noch nicht getestet, soll aber angeblich funktionieren. Dazu soll die Fingerkuppe des Handschuhs und die äußerste Spitze davon so abgeschnitten werden, dass praktisch ein Schlauch entsteht, der die Hakenbogen gut bedeckt und stramm darauf sitzt. Das Material dürfte dünn genug sein, um es beim Anhieb problemlos zu durchdringen. Bleibt noch die Frage, ob und inwiefern das Laufverhalten beeinflusst wird. Versuch macht kluch.
     
  9. Scabbers

    Scabbers Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2011
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gardelegen
  10. diemai

    diemai Blechangler

    Registriert seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    4.209
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Schwarzenbek/Schleswig-Holstein
    AW: Kraut- bzw. Hängerschutz bei Drillingen ?

    ALLE Krautschutz-Maßnahmen erhöhen die Wahrscheinlichkeit von Fehlbissen , ....es fehlt einfach die nadelscharfe Hakenspitze , die zunächst nur 'mal "klebenbleibt" , bevor der Anhieb gesetzt wird .

    Man kann Drillinge aufpeppen , indem man steife Monoschnur unten und oben durch ein Stück Schrumpfschlauch auf dem Hakenschenkel zieht , so das ein kleiner Bogen , der über die Hakenspitzen hinausragt , entsteht , ......natürlich ein Stück Schnur pro Hakenbogen .

    Eventuell noch ein kleines Stück Schrumpfschlauch über den hinteren Hakenbogen ziehen(die Schnur muß da auch durch) , so das der schützende Schnurbogen auch deckend zu den Hakenspitzen zu liegen kommt .

    Natürlich zum Schluß die Schläuche erhitzen , .......das Ganze ist aber eine ziemliche Fummelei .

    Hab' ich irgendwo gelesen , ......zwei 'mal ausprobiert , aber die entsprechenden Köder kaum gefischt(hab' einfach zu viele:q).

    Gruß , diemai#h
     
  11. xXPilleXx

    xXPilleXx Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kraut- bzw. Hängerschutz bei Drillingen ?

    Danke für die Antworten ;)
    Aber ich lass das lieber mit den Hängerfreien Drillingen
     
  12. Ronny Kohlmann

    Ronny Kohlmann Mit Glied

    Registriert seit:
    19. April 2008
    Beiträge:
    1.790
    Zustimmungen:
    5
    AW: Kraut- bzw. Hängerschutz bei Drillingen ?

    Mit einer starken Geflochtenen lassen sich viele Drillinge aufbiegen. Mit meiner 20lbs Power-Pro verliere ich jedenfalls seltenst Köder, habe aber massig aufgebogene 4/0er Barbarian VMC Jigköpfe hier rumfliegen. :)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden