Kostbare Zeit - Der "schnelle" Angler

Thomas9904

Well-Known Member
Beruf, Familie, andere Hobbies - es gibt vieles, wo die eh zu knapp bemessene Zeit drauf geht.

Viele Angelmethoden werden immer komplizierter und verlangen neben einer Menge an Gerät auch eine Menge Zeit. Wer zentnerweise "Tackle" ans Wasser schleppt, wird wohl kaum eine oder zwei Stunden später wieder alles zusammen packen.

Oft genug wird dann von vielen das Angeln auch mal hintenan gestellt, weil es einfach zu viel Aufwand ist, wegen ein oder zwei Stunden das ganze Gerödel ins Auto zu packen und am Wasser aufzubauen.

RodPod, Zelte, Schirme, Sitzkiepen, Liegen, zentnerweise Futter, Wannen, Siebe, Partikel, Pellets, und, und, und....

Als Spinnfischer ist das ja relativ einfach. Rute, Blinkerbox und Kescher liegen immer griffbereit im Auto - dumm nur, wenn man während der Raubfischschonzeit mal raus will....

Ich hab dann immer ne leichte Pickerrute im Auto, als Köder reichen zwei, drei Scheiben Brot und ab ans Wasser.. Rotaugen, Brassen, aber auch Döbel, Barbe oder Karpfen lassen sich bei uns so fangen und man hat ohne großen Aufwand die Möglichkeit auch bei knapp bemessener ZeEit ans Wasser zu kommen..

Da die Zeit für jeden eigentlich sowieso eh knapp bemessen ist, würde mich einfach mal interessieren, was macht ihr, falls ihr gerade nur wenig Zeit habt, welche Methoden auf welche Arten setzt ihr da ein??
 

Maok

wohnt nich mehr hier
AW: Kostbare Zeit - Der "schnelle" Angler

Wenn ich wenig Zeit habe (is häufig so), greife ich mir meine Spinnrute (steht zusammengebaut im Schrank), meinen Rucksack (mit dem ganzen Tackle), zieh meine Angelhose an (mit noch mehr Tackle drin :)), laufe 5 min und bin am Wasser. Brauche also vom Entschluss bis zum am Wasser stehen ungefähr 15 min. :vik:

Daher kann ich auch losziehen, wenn ich nur ne Stunde oder so Zeit hab zum Angeln.

Grüße

Maok
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Kostbare Zeit - Der "schnelle" Angler

Ok. hab ich mich mißverständlich ausgedrückt:
Spinnfischen ist klar, mach ich ja selber..

Aber welche Methoden/Arten etc. wenn spinnen (z. B. Schonzeit) nicht möglich ist..

Sorry für die ungenaue Ausdrucksweise..
 

J-son

Ausnahmevegetarier
AW: Kostbare Zeit - Der "schnelle" Angler

Ich werde dann zum "Netzfischer", und hänge vorm Rechner...=(

GRZ:
J@Y
 

Pikepauly

Mitglied
AW: Kostbare Zeit - Der "schnelle" Angler

Moin Thomas!
Ich hab einen See mit gutem Aal Bestand und ein paar Karpfen 30 Mtr. hinterm Haus.
Ein Futteral mit 2 Teleruten/Kescher steht immer in der Garage und Köder daneben im Kühlschrank.
Tackleaufbau dauert höchstens 5 Min.

Gruss

Pauly
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Kostbare Zeit - Der "schnelle" Angler

Mensch ist das grausam - ihr wohnt alle so nahe am Wasser - bei mir sinds immer mindestens 15 km ;-((
 

Jemir

Member
AW: Kostbare Zeit - Der "schnelle" Angler

also zum Rotfedern ärgern hab ichs ca. 20 Meter weit, ansonsten hab ich für den kurzfristigen "Ernstfall" immer eine Spinnrute und 2 W-Picker + Tackle in der Reserveradmulde. Wenn ich mit "Vorsatz" angeln gehe nehme ich natürlich ordendliches Zeug mit...
 

Ralle 24

User
AW: Kostbare Zeit - Der "schnelle" Angler

Mensch ist das grausam - ihr wohnt alle so nahe am Wasser - bei mir sinds immer mindestens 15 km ;-((

Ooooch, Du armer.

ich brauch gut 1 Stunde. Wenn ich also nicht min. nen halben Tag Zeit hab, fahr ich erst gar nicht los. Und ich hab selten nen halben Tag. |gr:
 
AW: Kostbare Zeit - Der "schnelle" Angler

also ich geh meistens auch spinnfischen .. und in der schonzeit oder so geh ich halt auf forelle oder Äsche an nem kleinen bach der is so 2 km weg ...

edit: und die paar tage wo sich die schonzeiten überschneiden pausiere ich oder ich brauch mehr zeit !!
 

jkc

Well-Known Member
AW: Kostbare Zeit - Der "schnelle" Angler

Hi, in der Schonzeit oder wenn ich nur kurz Zeit habe fahre ich oft mit dem Rad an meine Strecke und angel mit den Augen, heißt beobachten wo sich Fische aufhalten.
Vielleicht reicht dann ja am nächsten Tag eine Stunde mit leichtem Gepäck oder ich weiß wo ich hin gehe, wenn ich mehr Zeit habe...

Grüße JK
 

zesch

it`s Piketime
AW: Kostbare Zeit - Der "schnelle" Angler

ich fahre kurz zum Forellenbach, ist ca. in 25 Minuten zu erreichen

+ da kann ich in kurzer Zeit ein paar Gumpen anwerfen (Fliege + Minitwister)

Gruß

zesch
 

Lucius

Active Member
AW: Kostbare Zeit - Der "schnelle" Angler

Vorallem ist doch die nähe zum Wasser DAS Hauptkriterium eines Anglers bei seiner Heimatwahl, oder!?:)

Ich wohne hier auch ziemlich direkt am main, wobei Ich auch Plätze beangele die nicht direkt vor der Tür liegen.
Ich hab zu 70% der Zeit in meinem Kombi meinen Handwagen hinten drin, mit all dem Tackle das ich brauch zum Feedern,Grund und Kunstköderangeln inklusive Sitz und Schirm.
Ich muss abends nur meine Köder aus dem Kühlschrank holen, was für´s leibliche Wohl einpacken und sitze in ca. 15 min. je nachdem wo Ich hinwill , am Wasser.....#6
 

MC-Marty

New Member
AW: Kostbare Zeit - Der "schnelle" Angler

Bei mir ist es ähnlich. Ich hab mir letztes Jahr einen großen alten Angelkombi gekauft (in dem ist alles verstaut was man(n) für Kurz- bzw. Langansitze braucht). Also sprich, ich spring ins Auto und späterstens in 15-20 Minuten liegt die erste Montage im Wasser.
 
AW: Kostbare Zeit - Der "schnelle" Angler

also wenn ich nicht mit spinnrute losziehen kan und nur paar stunden habe fahre ich meistens mit ner dose mais oder maden schleien und karauschen ärgern an en teich 3km weg... oder an einen anderen... mit Pose und maden und der stippe kleinfisch fangen so zum spaß ^^
 
W

WickedWalleye

Guest
AW: Kostbare Zeit - Der "schnelle" Angler

(...) laufe 5 min und bin am Wasser. Brauche also vom Entschluss bis zum am Wasser stehen ungefähr 15 min. :vik:

... damit ist er genau 15 min. vor mir am Wasser, fängt alle Fische weg und ich steh dann da und gucke sparsam. Ja, ja. #t

Sorry für OT! :q
 

anglermeister17

Angler par Excellence
AW: Kostbare Zeit - Der "schnelle" Angler

Schnell n paar Würmer in den Kompost zu hause suchen gehn, dann evtl. noch den Garten nach n paar dickeren Würmern umgraben, und schon gehts mit leichter Posenrute oder der Winkelpicker auf Barsch- und Döbeljagd!
 
AW: Kostbare Zeit - Der "schnelle" Angler

wohne auch nur etwa 2km vom see entfernt. habe meine teleruten zum grundangeln immer im auto, eine dose mais aus meiner vorratskammer gehohlt und ab an den see.
aber leider doch viel zu selten!!!!!
 

Mr. Lepo

Mann mit Hut
AW: Kostbare Zeit - Der "schnelle" Angler

Seit meinem Umzug habe ich auch nur 5min bis zu meinen Vereinsgewässern.
Wenn meine Zeit knapp bemessen ist, mache ich mich auch schon mal ohne Rute auf den Weg. Zu sehen gibt es immer etwas. Meistens quatsche ich auch nur mit Kollegen, die am Wasser sitzen um zu hören, was es neues gibt.
Es kommt aber auch vor, dass ich schnell zur Inde bin um dort den Döbeln auf die Schuppen zu rücken.


Gruß
Lepo
 

cafabu

Active Member
AW: Kostbare Zeit - Der "schnelle" Angler

Moin, moin,
hab da mein Schnellanglerfutteral mit drei fertig montierten Matchruten, Ständern, Bissanzeiger und Kescher. Zwei die ich auch bis zu Karpfen einsetzten kann und eine feine um meißtens mit Pose zu expirimentieren. Gerätekiste geschnappt, mit dem Inhalt für alles gerüstet (dadurch 15 Kg zu schwer). Ab ins Auto, unterwegs Köder gekauft (was die Unterwegsläden so hergeben). Nächstes Gewässer 20 min und loß gehts.
Gruß
Carsten
 
Oben