Kopf von Telekescherstab entfernen

Tikey0815

Grundel Kür Fürst !
Teammitglied
Hi,
das Thema kam in einen anderen Thread hoch, will ihn aber nicht zu arg verunstalten. @Hecht100+

Durch ein ungeschick bin ich auf ein Segment meines Spro Telekescherstab getreten, ich könnte mir Vorstellen, dass er bei entfernung des Betroffenen Segments wieder recht nutzbar wäre. Ich bekomme aber den Kopf nicht von dem echt dünnen Rohr runter, echte Gewalt wollte ich da nicht anwenden:
16019230231776165756883106288188.jpg

16019230769681907051385981144605.jpg

Vielleicht jemand eine Idee ?

Danke für Tipps ! ab121
 

Hecht100+

Moderator
Teammitglied
Wie Bankside Dreamer schon schreibt, warmmachen. Und wenn er kaputt geht, holst du dir ein Teil aus Alu und klebst es wieder drauf oder rein.
IMG_20201005_205033.jpg


Das war mal eine alte Telerute , ist jetzt mein 5 Meter Stab geworden. Und wenn du so ein Teil nicht finden solltest, wir sind ja in Kontakt.
 

Hecht100+

Moderator
Teammitglied
Dann probiere es doch erst mal mit kochenden Wasser, Topf auf dem Herd und Spitze reinhalten.
 

Andal

Teilzeitketzer
Hatte das Stück EVA einen funktionalen Sinn? Wenn nein, dann weg damit und schon wird der Blick freier. Ich vermute da ja eine Blindniete darunter, die man vor der Trennung tunlichst entfernen sollte.
 

Andal

Teilzeitketzer
...und wenn ja, dann ist es auch ohne viel Aufwand wieder zu ersetzen.
 

Bankside Dreamer

Well-Known Member
Bei meinem Kescher- und Senkstab von Browning hatte sich einmal das Niet gelöst und damit dann auch der Kopf mit dem Gewinde.
Wegen des besseren Haftgrundes habe ich dann alles ordentlich angeschliffen und nach dem gründlichen Sauberwischen endgültig mit 5-Minuten-Epoxy fixiert.
Bis heute hält es hervorragend, das lose Niet habe ich direkt mit eingeklebt. thumbsup
 

Tikey0815

Grundel Kür Fürst !
Teammitglied
Hatte das Stück EVA einen funktionalen Sinn? Wenn nein, dann weg damit und schon wird der Blick freier. Ich vermute da ja eine Blindniete darunter, die man vor der Trennung tunlichst entfernen sollte.
Ja, das EVA ist dazu da, im eingefahrenen Zustand im letzten Rohr zu stecken und ein versehentliches Ausfahren zu verhindern. Ich schau mal ob ich es vorsichtig aufschneiden kann.
 

Bankside Dreamer

Well-Known Member
Bevor Du den Stab zum Umrühren von Farbe nimmst, kannst du den Kopf zur Not sicherlich auch einfach knapp absägen und dann einen neuen Kopf aufkleben.
Oder aber du bekommst die Reste irgendwie aus dem alten Kopf heraus und klebst ihn dann erneut auf. Zum Absägen am besten dickes Tape um den Stab wickeln und eine Säge mit feiner Zahnung verwenden, dann splittert nichts.

Aber Andal wird recht haben, unter dem EVA wird sich noch irgendwo ein Niet verstecken, danach würde ich zuerst schauen, noch vor dem heißen Wasser und dem Fön.
 

Chief Brolly

Well-Known Member
Mir ist genau dasselbe Malheur mit demselben Kescherstab passiert!
Wollte dann auch ein bestimmtes Segment austauschen/ersetzen, bin aber auf die schon besprochene Vernietung gestoßen.
Die sollte ganz vorsichtig ausgebohrt werden und der "Gewindepfropf"
läßt sich gut und sicher mit heißem Dampf ablösen!

Nur mit dem Ersatz-Element wirds schwierig, eins zu bekommen....
Habe den Stiel bei einem guten Freund zur Reparatur, der macht Modellbau und hat schon einiges an Kohlefaser verarbeitet.

Könnte noch eine Woche dauern...
 

phirania

phirania
Wenn du mal wieder in Münster bist sag bescheid ....
Ich hab da noch einen ungebrauchten Kescherstiel im Keller liegen.
Kannst du dir abholen.
 
Oben