Kommentare zu "Pressemeldung zum Thema Internetforen"

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Pressemeldung zum Thema Internetforen

Wir wusstens doch schon immer, oder??
:))))
Ist doch aber schön wenns wissenschaftlich bestätigt wird.

Kein Wunder wenn Foren immer mehr Zulauf erhalten und Zeitschriften immer mehr Auflage verlieren:)

Blinker (vom Quartal 1/03 bis 1/05):
Druckauflage gesamt:- 5,38% (jetzt 127.633)
Abonnenten: - 11,08% (jetzt 37.696)

Fisch und Fang (vom Quartal 1/03 bis 1/05):
Druckauflage gesamt: - 6,27% (jetzt 83.667)
Abonnenten: +1,74% (jetzt 31.415)

Anglerboard Besuche pro Monat (1/03 - 1/05): + 286%
(von 406.301 Besuche auf 1.615.533 Besuche pro Monat)
 

rob

gone fishing
AW: Pressemeldung zum Thema Internetforen

jetzt muss es nur noch die industrie begreifen und sich da als markt drüber trauen.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Pressemeldung zum Thema Internetforen

Sollte möglich sein, dazu ein Zitat aus der Studie:

53
Abbildung 38:
Unternehmen nutzen Foren zum Vorteil des Kunden –

Bei der Bewertung dieser Aussage wird deutlich, wie unterfordert sich die Forumsnutzer vorkommen und wie gern sie in einen aktiven Dialog mit den entsprechenden Unternehmen treten würden.

Nirgendwo wird so deutlich wie bei dieser Aussagenbewertung, wie offen die Menschen sind, die sich in diesen Portalen tummeln.

Deutlicher kann man die Optionen, die sich vor allem für Qualitätssicherer, Planungsingenieure und Marktforscher bieten, kaum beschreiben.

Nicht zuletzt ist diese Studie selbst ein Produkt der Inanspruchnahme des Feedback-Kanals Internetforen.

In unserem Fall hat es hervorragend funktioniert, und Foren sind erstklassige
Feedback-Instrumente wir gehen davon aus, dass unsere Kunden und auch Noch-Nicht- Kunden zukünftig verstärkt auf diesen Erhebungskanal setzen.

Online Forschung ist schnell, fehlerunanfällig, kostengünstig – kurz: effizient.
 

Karstein

Uuuund tschüss.
AW: Pressemeldung zum Thema Internetforen

Haste auch die Daten von Rute & Rolle für mich parat, Thomasen?
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Pressemeldung zum Thema Internetforen

Noch ein interessantes Zitat für alle die mal an der Arbeit der Mods was auszusetzen haben aus der Studie:
35
Inhaltliche Kontrolle

Hier wird klar: Bei den rigorosen Einforderern totaler und uneingeschränkter
Kommunikationsfreiheit scheint es sich um ein versprengtes Häufchen von Idealisten zu halten, denen die Freiheit des Internets offensichtlich unangefochten und in
manchmal nicht ganz nachvollziehbarer Weise als oberstes Gebot gilt.

Der Großteil der Befragten spricht sich dagegen für eine Kontrolle aus, und das nicht nur, um beleidigende, obszöne oder verbotene Inhalte zu eliminieren. Vielmehr billigen sie Freiheit ist gut, Kontrolle ist besser

Sogar die doch ziemlich weitreichenden Kontrolloptionen, Beiträge auf ihre Qualität zu checken und gegebenenfalls zu löschen bzw. Veröffentlichung zu eliminieren, die sich nicht mit dem jeweiligen Thema auseinandersetzen.
Zucht und Ordnung siegt hier klar über laissez faire.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Pressemeldung zum Thema Internetforen

Das fand ich auch witzig:
36
Eigentlich kaum zu glauben, dass nicht in jedem Forum, ob es sich nun um Gecko-Futter, Birdwatching oder Tuning-Zubehör für den Kleinwagen von nebenan dreht, die entsprechende Herstellerschlange wartet, um mit den Betreibern ins Gespräch und letztlich auch ins Geschäft zu kommen.
 

angeltreff

hat keinen Titel
AW: Pressemeldung zum Thema Internetforen

Thoams & Karsten, die R&R hat nach eigenen Angaben eine verkaufte Auflage von 61.421 Heften (2. Quartal 2004). Diese Zahl kann man aber nicht mit denen von oben vergleichen, da die Verlage mit hauptsächlich 3 Angaben jonglieren:

verkaufte Auflage: das ist der "richtigste" Wert
Druckauflage: bedeutungslos, denn gedruckt ist nicht gelesen - dieser Wert liegt meist ca. 20% über der verkauften Auflage
Leser je Ausgabe: das ist der lächerlichste Wert und liegt bei rund 400% der Druckauflage; hier schlägt der Wunsch der Verlage, legitimiert durch fehlerhafte Berechnungen der AWA (Allensbacher Werbeträger-Analyse) , voll durch.

Die AWA erstellt die Statistiken übrigens im Auftrag der Verlage, die viel Geld dafür bezahlen müssen. Also richtig unabhängig ... ;)
 

Sailfisch

(Little) Big Gamer
AW: Pressemeldung zum Thema Internetforen

Thomas9904 schrieb:
Verkauf Blinker:
Quartal 1/03: 88.837
Quartal 1/05: 80.201
= -9,72%

Verkauf Fisch und Fang:
Quartal 1/03: 53.909
Quartal 1/05:55.918
= +3,73%
Wundert mich nicht, im Blinker ist einfach zu viel Werbung!
 

hornhechteutin

Active Member
AW: Pressemeldung zum Thema Internetforen

Moin Moin ,
Thomas9904 schrieb:
Verkauf Blinker:
Quartal 1/03: 88.837
Quartal 1/05: 80.201
= -9,72%

Verkauf Fisch und Fang:
Quartal 1/03: 53.909
Quartal 1/05:55.918
= +3,73%
#
Die Zahlen sprechen Bände . Würde mich mal interresieren wieviele Abonenten der Blinker durch ihr Forum verliert |kopfkrat . Mich sind sie schon los deshalb |supergri . Da krieg ich hier bessere Infos und werde freundlicher behandelt #6 .

Gruß aus Eutin
Michael
 

angeltreff

hat keinen Titel
AW: Pressemeldung zum Thema Internetforen

Thomas hat ja oben die Zahlen genannt -11%, 1% davon geht auf Deckert. ;)
 
G

Glxxssbxrg

Guest
AW: Pressemeldung zum Thema Internetforen

Für mich ist Fakt, dass die Angelzeitschriften schon seit Jahren die Entwicklung des Internet als interaktives Medium - und damit auch die damit verbundenen wirtschaftlichen Chancen - weitgehend verschlafen haben. Ich selber habe vor etwa vier Jahren bei Fisch & Fang nachgefragt, ob es denn nicht möglich sei, Ausgaben - evtl. auch alte - auch online lesen bzw. kaufen zu können. Die Antwort war - Ihr könnt es Euch denken - DAS IST NICHT MÖGLICH.
Ich weiß momentan gar nicht mal, obe es denn wenigstens jetzt funktioniert !
Ich wünsche dem Anglerboard in dieser Zeit der schnellen Entwicklung eine "gute und glückliche" Hand !!!! ... und immer einen Schritt voraus !!!
Burkhard
 

angeltreff

hat keinen Titel
AW: Pressemeldung zum Thema Internetforen

Gleissberg schrieb:
Ich weiß momentan gar nicht mal, obe es denn wenigstens jetzt funktioniert !
Natürlich nicht! Alles andere wäre auch sehr verwunderlich. :) Sicherlich ist ein Grund dafür das Honorar, denn Texte und Fotos zusätzlich zur Printausgabe im Web veröffentlichen kostet auch extra. Aber es gibt eben nicht einmal die Möglichkeit alte Ausgaben zu bestellen. Das ist aber auch gar nicht gewollt und das gilt für alle Verlage. Ausnahmen sind Sonderhefte und "Exotenzeitungen" wie die K&K.

Und zumindest ich bin froh, dass die Verlage die Möglichkeiten verpennt haben oder aber nur halbherzig nutzen. Sonst gäbe es das AB eventuell nicht und ich müsste mit so halbgaren Zeugs wie beim Blinker leben (und solche Moderatoren ertragen). #q
 

Franz_16

Mitglied
AW: Pressemeldung zum Thema Internetforen

Tja, ganz ehrlich hätte ich von einer solchen Studie nix anderes erwartet.

Das Internet wird halt teilweise von einigen noch etwas "schwiegermütterlich" behandelt und das unglaubliche Potential dadurch nicht erkannt.

Wo kann man gezielter werben als in einem Forum? mir fällt da spontan nix ein...

Zu den Zeitschriften hab ich meine eigene Meinung.. und bin froh, dass die das Internet scheinbar immernoch nicht verstanden haben ;)
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Pressemeldung zum Thema Internetforen

Da ich jetzt schon einige Mails erhalten habe mit Anfragen wegen der Studie:
Diese ist nicht bei uns zu beziehen sondern nur bei der Bifak!!

Hier nochmal der Kontakt für Bestellwillige:
Mehr zum Thema erfahren Sie unter www.bifak.de oder direkt in unserem Institut.
Der Geschäftsführer des BIFAK Peter Kruck steht Ihnen bei Bedarf unter 0234 325 3774 Rede und Antwort.
E-Mail geht natürlich auch – unter p.kruck@bifak.de.
 

polli

Member
AW: Pressemeldung zum Thema Internetforen

Thomas:
Schön gesagt.
Darauf kann ich mich berufen.
 

angeltreff

hat keinen Titel
AW: Pressemeldung zum Thema Internetforen

Noch was zu dem Thema:

Gleissberg schrieb:
Für mich ist Fakt, dass die Angelzeitschriften schon seit Jahren die Entwicklung des Internet als interaktives Medium - und damit auch die damit verbundenen wirtschaftlichen Chancen - weitgehend verschlafen haben.
In seiner neuesten Ausgabe verkündet die "Fisch&Fang" stolz, dass nunmehr das erste Forumtreffen stattgefunden hat. Teilgenommen haben sage und schreibe




































4 Mann (und der Moderator).

Nun denn Leute, kann ja nicht mehr viel langweiliger werden.

;)
 
Oben