Köln Mediapark See

Hallo, ich weiß das es bestimmt nicht das schönste Angelumfeld ist aber ich habe mir ne Karte für den Mediaparksee gekauft da er für mich als nicht Autobesitzer top zu erreichen ist, habe beim googeln nicht viel gefunden zum thema angeln dort, hat da jemand erfahrung über fischbestand, tiefe, gute Plätze etc?
vielen Dank! #h
 

barsch007

Member
AW: Köln Mediapark See

Hallo,

na ja, ob man sich das antun muß?
Da gibt es sicherlich unterschiedliche Meinungen |krach:
Leider kann ich dir aber zu diesem Gewässer nichts sagen.
Mich würden aber deine Fangergebnisse und Erlebnisse am Wasser schon interessieren.
Halte die Gemeinde auf dem laufenden.


Gruß Pike
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Köln Mediapark See

Also die Erlebnisse am Wasser würden mich noch mehr interessieren als die Fänge.
Da ist doch dieses Kino genau nebenan,irgendwie kann ich mir nicht vorstellen dort
ungestört zu angeln.

Taxidermist
 
AW: Köln Mediapark See

Jo,
ich habe die Karte (erst seit diesem Jahr) für den Mediapark-See und bin da auch öfter angeln!
Ein echtes Topgewässer, in dem es Meter-Zander gibt.
Ich angele dort meist auf Barsch.
Im Januar konnte ich einige Barsche fangen, davon waren 5 Stück von 30-39 cm!
Im Moment sieht es recht mau aus mit den Barschen!
Ein Freund konnte am Donnerstag noch einen 33er Barsch fangen und ich habe am Freitag einen 93er Graskarpfen (siehe Avatar) am Schwanz gehakt! Was ein geiler Drill!
Da es dort so eine riesen Masse an Weißfsch gibt, werden die Räuber so groß, obwohl das Gewässer so klein ist!
Karpfen gibt es dort auch viel!
Manchmal nerven die Leute schon was, aber bis jetzt kam erst ein Mal die Polizei, obwohl ich dort dieses Jahr schon sehr oft angeln war. Allerdings wurde sie nicht gerufen, sondern war dort auf Streife!
Sprüche wie: "Hier darf man nicht angeln!" oder "Hier gibt es keine Fische!" muss man einfach ignorieren oder ihnen einfach schnell die Karte zeigen und dann sind sie meist buff.

Vielleicht sieht man sich ja mal.
Ich bin meist mir ne kleinen, feinen Baitcaster oder kleinen, feinen Spinnrute unterwegs!

MFG
Felix
 
Zuletzt bearbeitet:

Bruzzlkracher

New Member
AW: Köln Mediapark See

Wieviel kostet denn so ´ne Jahreskarte? Hört sich doch nicht schlecht an, nach oder vor dem Kölsch/Kino noch n Häkchen baden zu lassen...
 
AW: Köln Mediapark See

Hallo,

na ja, ob man sich das antun muß?
Da gibt es sicherlich unterschiedliche Meinungen |krach:
Leider kann ich dir aber zu diesem Gewässer nichts sagen.
Mich würden aber deine Fangergebnisse und Erlebnisse am Wasser schon interessieren.
Halte die Gemeinde auf dem laufenden.


Gruß Pike

Klar mache ich! Habe ja schon erwähnt das es vom Umfeld da nicht so toll ist, aber der See ist nicht teuer und sehr gut zu erreichen weil ich leider weder Auto noch Führerschein besitze, und nach dem Bericht von dem graskarpfen ja weiss das da gute fische drin sind :)
 
AW: Köln Mediapark See

Hi,
die Karten kosten 40 € (es gibt nur ein paar Karten und das sind Jahreskarten), aber es gibt kaum noch welche.
Billy konnte sich noch eine reservieren.
 

donlotis

nureinestunde
AW: Köln Mediapark See

Hallo, ich weiß das es bestimmt nicht das schönste Angelumfeld ist aber ich habe mir ne Karte für den Mediaparksee gekauft...

Ist doch prima, schaffe Dir noch einen Funk-Bissanzeiger an! Dann kannst Du in der Zwischenzeit entweder zu McDoof, zu Saturn oder Dir einen Kinofilm reinziehen. ;)

Gruß donlotis
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Köln Mediapark See

Jo,und dann mit dem 40 Pfünder Graskarpfen mit der Straßenbahn nach Hause.
Mit der Nummer stehst du am nächsten Tag garantiert in der Express!

Taxidermist
 
AW: Köln Mediapark See

:q:q:q Das mit der Express kann ich mir gut vorstellen!!! Für mich währe das auch nix!! Möchte auch nicht wissen was da schon alles reingeschmissen wurde!!#d
 

barsch007

Member
AW: Köln Mediapark See

Liebe Gemeinde,

nun aber mal die Füße stillgehalten, es weiß nun jederman das dies nicht das ideal gelegenste Gewässer von Köln ist.
Jetzt muß es aber auch gut sein.

Lass die Kollegen doch erst mal ans Wasser fahren und Angeln!
Was nutzt es den idyllisch gelegensten See zu beangeln und nichts fangen?

Ich bin mal gespannt auf die ersten Fangberichte

Gruß Pike
 

bassking

Member
AW: Köln Mediapark See

Moin.

Die Frage ist ja auch, ob man die in diesem Tümpel gefangenen Fische überhaupt sinnvoll verwerten kann- also ich könnte mir schon vorstellen, dass die Schadstoffkonzentration dieses kleinen,trüben Gewässers aufgrund der Straßennähe extrem hoch sein muss.

Dies ist zwar nur eine Vermutung- aber mit Genuß verzehren, sieht für mich anders aus- dann lieber eine Zuchtforelle aus dem Bergischen Land....

Bassking.
 

Ralle76

Schreibfauler Geselle
AW: Köln Mediapark See

Ob das Gewässer nun idyllisch oder nicht, darüber kann man streiten (|kopfkrat oder auch nicht). Auch ich bleib gerne mal beim Weg ins Kino auf der Brücke stehen und lasse meinen Blick schweifen. Was man da alles so sieht ist schon faszinierend. Wichtig, egal ob schön oder nicht, man muss dass Gewässer lesen und seine Methoden anpassen. Gerade bei einem urbanen See wie diesem, kommt man mit den herkömmlichen Methoden nur selten weiter. Allein das Beuteschema variiert dabei und macht den urbanen Fisch zu einem Fall für sich. Das ist beim ersten betrachten nicht für jedermann ersichtlich.
So gibt es gegenüber des Sees nen echt miesen Döner Laden. Der Fußweg von dort an den See beträgt ca eine Dönerhälfte. Naaaa, dämmerts. Nicht selten verschwinden die Reste in den Fluten. Vollwertkost für die Grätlinge. Fleisch, Salat, Schwimmbrot. Für den Naturköderangler gibt’s also nur eins….
Für den Kunstköderfreund ist dieser See einfach zu beangeln. Orientiere dich am natürlichen Nahrungsangebot: Ergo




Wichtig ist hierbei der StandUp-Jig ohne den es sonst zu viele (Durch)Hänger gäbe. Leicht gezupft fängt dieser unter als auch über Wasser.
 
AW: Köln Mediapark See

Ob das Gewässer nun idyllisch oder nicht, darüber kann man streiten (|kopfkrat oder auch nicht). Auch ich bleib gerne mal beim Weg ins Kino auf der Brücke stehen und lasse meinen Blick schweifen. Was man da alles so sieht ist schon faszinierend. Wichtig, egal ob schön oder nicht, man muss dass Gewässer lesen und seine Methoden anpassen. Gerade bei einem urbanen See wie diesem, kommt man mit den herkömmlichen Methoden nur selten weiter. Allein das Beuteschema variiert dabei und macht den urbanen Fisch zu einem Fall für sich. Das ist beim ersten betrachten nicht für jedermann ersichtlich.
So gibt es gegenüber des Sees nen echt miesen Döner Laden. Der Fußweg von dort an den See beträgt ca eine Dönerhälfte. Naaaa, dämmerts. Nicht selten verschwinden die Reste in den Fluten. Vollwertkost für die Grätlinge. Fleisch, Salat, Schwimmbrot. Für den Naturköderangler gibt’s also nur eins….
Für den Kunstköderfreund ist dieser See einfach zu beangeln. Orientiere dich am natürlichen Nahrungsangebot: Ergo




Wichtig ist hierbei der StandUp-Jig ohne den es sonst zu viele (Durch)Hänger gäbe. Leicht gezupft fängt dieser unter als auch über Wasser.

|supergri|supergri|supergri
Mich reizt das Urbane besonders! Mir macht das fischen dort super viel Spaß. Natürlich finde ich es auch mal schön im Sommer an die, am Stadtrand liegenden Vereinsseen zu gehen, aber Gewässer, die in der Stadt liegen, haben mich schon immer gereizt.
Ich gehe auch gern an dei Spundwände am Rhein egal ob am Schokomuseum oder in Deutz oder wo auch immer!

Liebe Gemeinde,

nun aber mal die Füße stillgehalten, es weiß nun jederman das dies nicht das ideal gelegenste Gewässer von Köln ist.
Jetzt muß es aber auch gut sein.

Lass die Kollegen doch erst mal ans Wasser fahren und Angeln!
Was nutzt es den idyllisch gelegensten See zu beangeln und nichts fangen?

Ich bin mal gespannt auf die ersten Fangberichte

Gruß Pike


Siehe hier und unten!

Jo,
ich habe die Karte (erst seit diesem Jahr) für den Mediapark-See und bin da auch öfter angeln!
Ein echtes Topgewässer, in dem es Meter-Zander gibt.
Ich angele dort meist auf Barsch.
Im Januar konnte ich einige Barsche fangen, davon waren 5 Stück von 30-39 cm!
Im Moment sieht es recht mau aus mit den Barschen!
Ein Freund konnte am Donnerstag noch einen 33er Barsch fangen und ich habe am Freitag einen 93er Graskarpfen (siehe Avatar) am Schwanz gehakt! Was ein geiler Drill!
Da es dort so eine riesen Masse an Weißfsch gibt, werden die Räuber so groß, obwohl das Gewässer so klein ist!
Karpfen gibt es dort auch viel!
Manchmal nerven die Leute schon was, aber bis jetzt kam erst ein Mal die Polizei, obwohl ich dort dieses Jahr schon sehr oft angeln war. Allerdings wurde sie nicht gerufen, sondern war dort auf Streife!
Sprüche wie: "Hier darf man nicht angeln!" oder "Hier gibt es keine Fische!" muss man einfach ignorieren oder ihnen einfach schnell die Karte zeigen und dann sind sie meist buff.

Vielleicht sieht man sich ja mal.
Ich bin meist mir ne kleinen, feinen Baitcaster oder kleinen, feinen Spinnrute unterwegs!

MFG
Felix

Moin.

Die Frage ist ja auch, ob man die in diesem Tümpel gefangenen Fische überhaupt sinnvoll verwerten kann- also ich könnte mir schon vorstellen, dass die Schadstoffkonzentration dieses kleinen,trüben Gewässers aufgrund der Straßennähe extrem hoch sein muss.

Dies ist zwar nur eine Vermutung- aber mit Genuß verzehren, sieht für mich anders aus- dann lieber eine Zuchtforelle aus dem Bergischen Land....

Bassking.

Bei mir gehen alle Fische, die ich dort fangen wieder zurück ins Wasser!
 
AW: Köln Mediapark See

Es gibt wohl kaum abgefahrenere Gewässer als diesen See! Die Leute würden mich aber schon nerven, und das Naturerlebnis ist gleich Null...
 
AW: Köln Mediapark See

Ob das Gewässer nun idyllisch oder nicht, darüber kann man streiten (|kopfkrat oder auch nicht). Auch ich bleib gerne mal beim Weg ins Kino auf der Brücke stehen und lasse meinen Blick schweifen. Was man da alles so sieht ist schon faszinierend. Wichtig, egal ob schön oder nicht, man muss dass Gewässer lesen und seine Methoden anpassen. Gerade bei einem urbanen See wie diesem, kommt man mit den herkömmlichen Methoden nur selten weiter. Allein das Beuteschema variiert dabei und macht den urbanen Fisch zu einem Fall für sich. Das ist beim ersten betrachten nicht für jedermann ersichtlich.
So gibt es gegenüber des Sees nen echt miesen Döner Laden. Der Fußweg von dort an den See beträgt ca eine Dönerhälfte. Naaaa, dämmerts. Nicht selten verschwinden die Reste in den Fluten. Vollwertkost für die Grätlinge. Fleisch, Salat, Schwimmbrot. Für den Naturköderangler gibt’s also nur eins….
Für den Kunstköderfreund ist dieser See einfach zu beangeln. Orientiere dich am natürlichen Nahrungsangebot: Ergo




Wichtig ist hierbei der StandUp-Jig ohne den es sonst zu viele (Durch)Hänger gäbe. Leicht gezupft fängt dieser unter als auch über Wasser.

So, der ranzige döner ist eingepackt, morgen gehts erste mal ans urbane Wasser :m
 
AW: Köln Mediapark See

War heute 1. mal da anglen aber arbeitsbedingt nur knapp 2 Stunden, habe ein rotauge und einige Bisse gehabt, und keine Belästigungen durch Passanten, na ja mal sehen wie es die nä. male da wird, freu mich aber drauf :m
 
Oben