Köderrasseln in GuFi?

drathy

Member
Hi!
Wollte wohl mal testen so ne kleine Köderrassel in nen GuFi zu "stopfen".
Wollte mal eben hören, ob Ihr das schon mal getestet habt und was Ihr davon so haltet? Habt Ihr dadurch deutlich mehr Bisse?? Oder kann man eigentlich darauf verzichten?
Danke im Voraus für Eure Meinungen!
 

nikmark

Denunziant
AW: Köderrasseln in GuFi?

Welch Zufall! Habe auch in den letzten Tagen die Idee gehabt aber es noch nicht probiert und auch noch nie was darüber gelesen.
Hat einer das schon mal probiert ?

Sehr neugierig

Nikmark
 

Veit

I ♥ Zander
AW: Köderrasseln in GuFi?

Ich stehe den Rasselködern (egal welcher Form) mittlerweile immer kritischer gegenüber. Auch nachdem ich mit einigen Spezis gesprochen habe, die meinten, dass man sich damit auch schnell mal eine Angelstelle "versauen" kann, habe ich mal mein Fangbuch ein bisschen ausgewertet und habe festgestellt, dass ich mit Kunstköder ohne Rassel mehr Erfolge hatte, vorallem in stärker befischten Gewässern. Bei agressiven Raubfischen bringen Rasselköder aber durchaus etwas. Nach der Schonzeit oder dort wo der Befischungsdruck gering ist, läufts gut damit.
Einen Hecht, der schon manchen Kunstköder gesehen hat, oder auch schon mal an einem Haken war, erwischst du aber eher mit einem Köder ohne Rassel.
Eine Ausnahme sind Blinker, da sind die Doppelblinker (zwei Blätter übereinander) fängiger als einzelne.
 

drathy

Member
AW: Köderrasseln in GuFi?

Lustig, mir stellte sich grad die Frage mal wieder, da ich die Rasseln ne ganze Zeit links liegen gelassen habe und sie gestern in meiner Tasche wiedergefunden habe... Und nun sehe ich, dass ich vor 5 Jahren schon mal eienn Thread dazu erstellt habe! :D Ein Hoch auf die SuFu! ;)

Also: Gibt's hier neue bzw. weitere Meinungen?
 

Buxte

Member
AW: Köderrasseln in GuFi?

Lustig, mir stellte sich grad die Frage mal wieder, da ich die Rasseln ne ganze Zeit links liegen gelassen habe und sie gestern in meiner Tasche wiedergefunden habe... Und nun sehe ich, dass ich vor 5 Jahren schon mal eienn Thread dazu erstellt habe! :D Ein Hoch auf die SuFu! ;)

Also: Gibt's hier neue bzw. weitere Meinungen?
Naja so brennend kann es dich ja nicht interessieren, wenn du Rasseln hast und sie anscheind in 5Jahren noch nicht mal getestet?!?!|wavey:
Noch nie selbst damit gefischt?

Ich denke, würden sie "der Bringer" sein , hätten sie in den letzten 5Jahren mehr Einzug in unsere Boxen erlangt.
 
AW: Köderrasseln in GuFi?

Naja, die meisten Wobbler haben doch mittlerweile Rasseln - wieso sollte der Effekt anders sein als bei Gufis?
Das Thema ist daher doch relativ interessant, denke ich
 

Veit

I ♥ Zander
AW: Köderrasseln in GuFi?

Eben, es ist sehr schade, dass die meisten Wobbler inzwischen "Krach" machen, denn die "altmodischen" Holzteile sind garnicht so selten eine ganze Klasse fängiger.
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: Köderrasseln in GuFi?

Hi, hm, also wenn ich Veits Postings mal so anschaue, dann könnte man ja fast meinen Rasselköder seien schlechtere Köder.
Wenn ich mal einen Blick in meine Köderkisten werfe, dann kann ich aber ohne weiteres mehre Rasselköder nenne, die bekannter und erfahrener Weise richtige Abräumer sind.
Und das fängt an beim Big S und endet beim Zalt und geht über Genarationen...

Mit Rasseln im Gufi habe ich dieses Jahr erstmals gefischt, indem ich einer 23er Xtrasoft die Teile in den Schwanz geschoben habe.
Habe mit dem Ködern an einigen Tagen, als die Fische inaktiv waren doch noch Bisse bekommen, aber ob es jetzt an der Rassel oder am geilen Lauf der Xtrasoft liegt kann ich leider nicht sagen/bezweifel ich.

Mein fazit: Braucht man nicht gezwungener maßen, sind Mehrkosten, aber wenns spaß macht und man darauf vertraut, wieso nicht?!

Grüße JK
 
Zuletzt bearbeitet:
W

WickedWalleye

Guest
AW: Köderrasseln in GuFi?

Eben, es ist sehr schade, dass die meisten Wobbler inzwischen "Krach" machen, denn die "altmodischen" Holzteile sind garnicht so selten eine ganze Klasse fängiger.
Kann ich nur bestätigen, vorallem beim Nachtangeln auf Zander. Die sehen nunmal einfach gut, da braucht man keine Reizüberflutung. Dezent fängt besser, an meinem Gewässer auch auf das Dekor und den Lauf bezogen. Der unscheinbare Shad Rap BG läuft bei mir immer noch am besten und das bei trübem Wasser und in der Dunkelheit. Rasselwobbler und Japanschnickes fängt auch. Wenn die Räuber super aggro sind im Juni, Juli. Das Wasser sollte auch n bissel klarer sein, weil die Twitchdinger auch gerne verfehlt werden.
Leider werfen sich die Altmodischen meistens eher mies. Aber ich fang damit besser, obwohl der Köder weniger Strecke macht. Es ist schon traurig, wie viele dem Japan-Hype erlegenen darüber vergessen, wie gut die Klassiker eigentlich fangen. Ordnet sich eben nicht ein in deren Welt von Crankbaits, Minnows etc. pp. Mittlerweile laufen hier ja lauter kleine Bassfishing-Experten herum. Nur ohne Bass. :q Manch einer geht ganz ohne sowas wie nen alten Salmo oder Rapala ans Wasser - selber schuld.
Währenddessen kommen die amerikanischen Vorbilder schon wieder dahinter, daß die "Old School"-Köder nichts von ihrer Fängigkeit eingebüßt haben. Klick

Rasseln ins Gummi machen ist so ne Geschichte für die ganz verzweifelten Angeltage. Dann nochmal ne Rassel in den Schaufelschwanz und hoffen, daß das dann der Bringer ist. War es bei mir bisher allerdings noch nie. |supergri

Die Fängigkeit von so Köderverfeinerungen wie Rasseln, Lockstoff, UV-Marker etc. lässt sich auch schwer nachweisen. Man kann selten einigermaßen sicher sagen, daß eben ausgerechnet das den Erfolg gebracht hat. Deswegen verkauft es sich vielleicht auch so gut. Man vermarktet das als fangsteigerndes Mittel, das Gegenteil lässt sich ja schwer beweisen. Und wer einmal zufälligerweise mit nem Rassel-gepimpten Gummi gefangen hat schwört dann drauf.

Aber alles was das Vertrauen in den Köder steigert ist gut. Selbst wenn's eher ne Kopfsache ist, als daß es wirklich was bringt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Buxte

Member
AW: Köderrasseln in GuFi?

Die Mehrkosten als Elbangler wären da auch ein kleiner Faktor, ab und an kriege ich an bestimmten Spots nunmal ein abreisser in der Steinpackung und da die Gummis ,durch spezial Jigs und Stinger ja schon ihren Preis haben, möcht ich sie nicht unnötig teurer machen.
Ich gehe nach der devise, zur richtigen Zeit am richtigen Ort, besonders am Tage wenn Zander Faul am Grund liegen.
 
Oben