Köderfischfang - ich bin zu blöd!

Pfandpirat

Hängerkönig
Seid gegrüßt!

Immer wieder lese ich von Aal-Ansitzen mit Köderfisch. Noch diese Woche will ich an eine vermeintliche Top-Stelle zum Aal-Angeln.

Aber mein Problem: Ich bekomm einfach nie einen Köderfisch geangelt! |gr:

Ich habe eine 5m Stippe, feine Schnur und feine Haken sowie eine 2g Pose

Der Tatort: Ein mittelgroßer Fluß

Ziel: Gründlinge/Rotaugen oder ähnliches

Nur wie? Was ködert ihr an? und noch wichtiger was und wieviel füttert ihr an?

Ich würde mich echt freuen, wenn mir jemand ein Futter sagen könnte, das ich mit einfachsten Mitteln zu Hause herstellen kann. Ich habe leider nicht die Zeit so oft Ansitze zu machen und deswegen lohnt es sich nicht wirklich für mich so eine riesige Tüte an Futter zu kaufen.

Also Boardis!

Erzählt mir doch mal bitte wie ihr eure Köfis fangt! #h
 

Bison

Member
AW: Köderfischfang - ich bin zu blöd!

Ganz einfach:

16er Haken mit einer Made irgendwo an Rand (sprich bei Seerosen, etc. ..)... Da wo die kleinen unterschlupf vor Räubern suchen!

Man fängt auch meistens KöFi`s, wenn die Stelle nicht sehr viel versprechend aussieht! Meine Erfahrung!

Dann mal viel Glück!
 

AngelAndy20

Active Member
AW: Köderfischfang - ich bin zu blöd!

Am see sieht man die bei windstille auch insekten von der oberfläche nehmen, einfach nen 1-2gr. schwimmer an der matchrute (oder ne andere "leichte" möglichst lange rute), vorfachtiefe, 20 Haken und eine made, evtl. diese aufziehen (dünner ende zuerst).
Falls sie sich nicht an der oberfläche zeigen, 5 ballen futter rein und verschiedene tiefen abfischen.
Wenn trotzdem nichts geht, mal stelle überdenken, evtl. zuviel strömung oder im besten fall ein raubfischversteck...:m

Gruß Andy
 

Kochtoppangler

Fliegenschmeißer
AW: Köderfischfang - ich bin zu blöd!

Ansonsten würd ich empfehlen die Köfis woanders zu fangen gibt einfach gewässer wos sauschwer ist welche zu erwischen ...
 

Alleskönner

DER Hulk
AW: Köderfischfang - ich bin zu blöd!

Köfi fangen ist doch das einfachste auf der Welt:q;)Ne auch am Rhein ist es gegebenfalls schwer!Wenn ich jetzt unbedingt Köfis brauche gehe ich an einer Stelle wo ich auch weiß das sie da sind,aber wenn ich an einer Stelle bin wo es weniger gibt ist es logisch das es dort auch schwerer ist sie zu fangen!Also mal andere Stelle nehmen(ruhiges Wasser)
 

HD4ever

baltic trolling crew HH
AW: Köderfischfang - ich bin zu blöd!

ich fang die bei mir im Garten inner Regentonne ..... :q:q:q


nee - im Ernst ... hab da ein paar Teiche da ist das Stippen easy .... an anderen Gewässern zum Haare raufen. |bla:
stippe mir so langsam immer mal nen Vorrat zusammen (ganz einfach mit feinem Geschirr und Brotkugeln), den ich spätestens in der kalten Jahreszeit brauchen werde, wenn mit Köfis fangen gar nix mehr geht bei zu kaltem Wasser ....
die halten sich problemlos in meiner 300 l Gartentonne und wenn ich los will mit nem kleinen Teichkescher in der Garten und los gehts ! #6
 
Zuletzt bearbeitet:

dickfish

New Member
AW: Köderfischfang - ich bin zu blöd!

#h petri heil #h

könnte wirklich an zu starker strömung liegen, solltest vieleicht mal an der strömungskannte versuchen, oder im randbereich an unterspülten bäumen.
was das füttern angeht, nicht zu viel sonst hast bald grosse brassen oder rotaugen am futterplatz.
gerät würde ich sehr fein wählen, 20er haken und ne 10er,12er schnur+matchrute.#6
kannst dein gewässer auch mal näher beschreiben, um so mehr kann mann dir helfen #h .


viel erfolg, dickfish!
 

MelaS72

Active Member
AW: Köderfischfang - ich bin zu blöd!

Köfi's (Ukeleien) fange ich bei uns im Rhein in den Buhnenfeldern. 3 - 5 m Stippe reicht, verkürztes Vorfach, 2 g Pose, 18-20er Haken ne Made oder n Pinki. Allerdings hake ich die durch die breite Seite hindurch.
In Stillgewässern beangle ich den Rand, Büsche, Sträucher, im Wasser liegende Bäume, kleine Steinpackungen unter Wasser oder Seerosen. Gleiche Montage, nur mit 0,5 - 1 g Pose.
 

vk58

Member
AW: Köderfischfang - ich bin zu blöd!

Wenn Du mangels Örtlichkeit oder Zeit nicht an Köderfische kommst, dann probier es doch mal mit kleinen Leberstückchen auf Aal!
 

Rumpelrudi

Qui vivra, verra
AW: Köderfischfang - ich bin zu blöd!

Am hellichten Tage sind die Köfis im Fluß nur bis zu ein Meter vom Ufer weg.
Setz Dich also nicht ans Ufer, sondern bleib eine Rutenlänge davon entfernt. Denk auch an den Schatten Deiner Rute, damit der nicht aufs Wasser fällt.

Wenn die Sonne langsam untergeht verschwinden die Köfis zu tieferen Stellen und fressen nichts mehr. Geh also nicht zu spät ans Wasser.

Oder nimm eine Senke, platziere sie ein Meter vom Ufer entfernt und werfe Futter darauf. Danach entfernst Du Dich. Nach 15 Minuten gehst Du zügig zur Senke um sie schnell hochzuheben. Dann weißt Du, ob überhaupt Köfis in der Nähe sind.
 

**bass**

smoking Mc_poth
AW: Köderfischfang - ich bin zu blöd!

hallo
ich fange sie dort wo grünzeug im wasser wächst oder für die ganz verzweifelten irgendwo wo ein kanal reinläuft... top stelle für ukis...

benötigtes material... eine 3m stippe, pose 0,30gr, 8 vorfach mit 22 haken als köder nehm ich pinkys... futter was ich gerade habe zwei kleine kugeln (~5cm durchm.) und dann jede paar minuten eine wahlnussgrosse kugel... das wars
 

Pfandpirat

Hängerkönig
AW: Köderfischfang - ich bin zu blöd!

Klasse! Danke für eure Tips!

Ich habe die Montage leider nicht ganz so fein, sollte aber funktionieren!

Ich habe eine 0.18er Storft GTM Hauptschnur und ein 0.14er Vorfach mit einem 14er Haken genommen.
Dann hab ich mir Angel-Allround-Futter besorgt...wie ihr schon gesagt habt werde ich dann Wallnuss bis Hühnerei große Ballen einwerfen und am Haken eine einzelne Made anbieten.

Mein Angelhändler sagte mir noch, dass ich an der Strömungskante fischen sollte, da wo die Oberfläche Wirbel aufzeigt.

Jetzt nochmal zu dem Tip mit nicht zu nah ans Wasser treten.
Das leuchtet mir wirklich ein, zumal man die Kleinen auch oft flüchten sieht
sobald man sich in die Nähe begibt.

ABER:

Wie lotet ihr dann die Stelle aus? Wenn ich die Montage ein paar mal einwerfe um zu loten, dann sind die ja auch weg.

Oder lotet ihr gar nicht aus und macht die Schnur einfach überlang, dass der Köder so oder so über den Grund schleift?
 

Pfandpirat

Hängerkönig
AW: Köderfischfang - ich bin zu blöd!

Ach ja!

@HD4ever

Die Sache mit der Tonne finde ich genial!
Nur leider wirds bei einer Mietswohnung schwer. Ich glaube die bröckeln hier schon alle, weil mein Kescher immer stinkend im Hof neben den Wäscheleinen steht. :)
 

Rumpelrudi

Qui vivra, verra
AW: Köderfischfang - ich bin zu blöd!

@Pfandpirat

Nicht ausloten.
Superleichte Pose und bis kurz vor dem Blei runterziehen.
18er-22er Haken an 8er Vorfach.
Die eine Made muß von allein in die "Tiefe" schweben.
Immer die Angelstelle überwerfen und langsam zum Fangplatz ziehen.
Mit einem Schrotblei unter der Pose veränderst Du die Tiefe.
Manchmal muß sogar das Vorfach auf 30cm gekürzt werden.
 
N

Nauke

Guest
AW: Köderfischfang - ich bin zu blöd!

Also, ich nehme ein kleines Eimerchen, und mache es halb voll mit lehmhaltigen
Sand oder einfach braunen Sandboden. dazu gebe ich 2-3 Hände voll Semmelmehl, zwei Tütchen Vanillezucker und mische alles schön durch.

Aus eingeweichten Zwieback, Vanillezucker und Mehl knete ich den Teig.

Am wasser angekommen mache ich das Gemisch im eimer so nass, daß man
hühnerei große Kugeln kneten kann welche in sich halten.

Davon versenke ich dann 3 bis 4 Stück an einer ströhmungsarmen Stelle.

Am Grund lösen sich die Sandbällchen auf und geben das Vanillearoma
und die Semmelbrösel frei. Diese steigen dann langsam nach oben.

Mit 16er Haken am bis auf 20cm gekürztem Vorfach lege ich dann mit der
flachesten Einstellung los. Die Teigkügelchen mache ich nur so groß, daß sie
man gerade bis übern Wiederhaken gehen und drücke diese als leztes noch flach.

Wenn se da sind bekommste so schon die Uckels. ansonsten immer etwas tiefer gehen, darauf achten wo die Futterwolke hinzieht und ab und zu mal
eine Sandkugel nachwerfen. So klappts beo mir fast immer mit den Köfis.

@rumpelrudi,

Dein Tip mit der Senke iss aus meiner Sicht nicht der beste. An meinem
Stammgewässer kannste dich dumm und dämlich senken, außer ab und zu mal
paar mini Barsche geht nix.

An der selben Stelle, meist ohne Anfüttern oder wie oben beschrieben gehts
dann ratz fatz. |wavey:
 

Rumpelrudi

Qui vivra, verra
AW: Köderfischfang - ich bin zu blöd!

@Nauke

Hast Du gut erklärt, besser als mein posting.#6

Die Senke ist nur für kleine 6cm Fischlein. Ist in manchen Gewässern auch nicht erlaubt. Beispiel Mittellandkanal.
Neuerdings wurden fast alle Fischarten von der IG mit einem Mindestmass belegt, was die Behandlung von Ködern erheblich erschwert. Zum Glück immer Auslegungssache der Kontrollorgane.
 

Torsk_SH

Gone Fishing...
AW: Köderfischfang - ich bin zu blöd!

Moin!

Ich nehme die Matchrute, leichte Pose, 16ener Haken und werfe die ganze Montage so weit wie möglich gegen den Strom. Dann lasse ich die Pose die gleiche Entfernung an mir vorbei driften und schieße immer 3-4 Maden mit der Schleuder nach.

In der "Abdrift" kannst Du auch mal die Schnur spannen und warten bis das Vorfach hoch kommt (Pose zeigt zwei Uhr an) und dann lass die Schnur wieder lose meistens beissen die Fischlies beim Absinken des Köders.
 

uferklein

Member
AW: Köderfischfang - ich bin zu blöd!

sind gründlinge nicht geschützt?
wenn da gründlinge sind ist es bestimmt betoniert und es herrscht relativ starke strömung.
wenn das gefälle richtung grund des flusses nicht zu steil ist kannst eine hand voll zerquetschter maiskörner reinwerfen und dann ein 12 haken mit einem 1/2 oder einem kleinem maiskorn dran auswerfen.
aber wenn du an der oberfläche keine siehst dann probiers mal an einem ruhigeren flussabschnitt, hol dir was du brauchst und geh dann an die stelle wo du raubfi´sche vermutest.:g
 
AW: Köderfischfang - ich bin zu blöd!

... Ich glaube die bröckeln hier schon alle, weil mein Kescher immer stinkend im Hof neben den Wäscheleinen steht.

geil - bei mir stinkt der keller stellenweise auch bis eine nachbarbox weiter...:)
 

scarred

Member
AW: Köderfischfang - ich bin zu blöd!

So ich sag mal was zum Futter

Also Rotaugen fütterst du am besten mit Semmelbrösel Mehl an wenn bei euch keine Schwäne oder sonstiges Gefieder ist kannst du auch Brot nehmen ist meiner mein meinung nach besser,weil du kannst "einstelen"ob das Brod schwimmen soll oder ob es auf Grund sinken soll wenn du es zusammendrückst schwimmt es nicht mehr.Also zusatz kannst du irgendwass süses nehmen (ist aber nicht notwendig).

zur Angelstelle:
Hast du es schonmal in ruhigen Seitemarmen versucht.Am besten versetzt du dich in die lage des Fisches.Wenn ich ein Rotauge wäre würde ich dahin gehen wo viel Futter ist wo es sicher ist und wo ne leichte strömung ist.Schlicht und ergreifend ans UFER.

Und nochwas ich weiß ja nicht ob das bei euch erlaubt ist aber du kanst Köfiś auch mit ner Reiuse oder einer senke
fangen

Am besten ist es auserdem wenn du bei Sonnenauf-Untergang Angelst.

Ich wünsche dir auf jeden fall viel gluck bei deiner nächsten Köfi Tour.Ich hoffe ich konte dir Helfen.
 
Oben