Köderfische fangen am Rhein

BusDriver

Member
Hi Boardies,

ich noch mal. Bin zum Angeln zwischen Worms & Mainz unterwegs an Buhnenfeldern. Bisher habe ich noch keine Köderfische dort gefangen.

Deswegen meine Frage an Euch wo (Buhnenmitte/Steinpackungen) fangt ihr und mit welcher Methode die Köfis?

Bin mal gespannt ob man da überhaupt welche fängt.

Der Denis|wavey:
 

Mefospezialist

Angelbekloppter
AW: Köderfische fangen am Rhein

Köderfische im Rhein ist so ein Thema für sich, ich angel regelmäßig am Rhein und Köderfische in der größe in welcher ich sie verwenden möchte habe ich bis jetzt noch nie gefangen. Ich bevorzuge Köderfische zwischen 5 und 15cm je nach zu beangelnder Fischart und das fällt im Rhein nicht so leicht obwohl es diese Fische auch dort gibt.
Ich fange meine Köderfische immer in einem See da hab ich in einer viertel Stunde auf Maden meine 20-25 Köfi´s im vergleich am Rhein hatte ich mit Maden in einer Stunde zwei in meinen größen.
Wenn man Stellen kennt wo sich Kleinfisch regelmäßig aufhält dann könnte man dort sicherlich einige holen aber ich für meinen Teil finde es zu mühsam sich an den Rhein zu stellen für Köfi´s ich kenne aber auch ganz ehrlich solche Stellen nicht.
Ich würde an deiner Stelle die Köderfische in einem See oder Teich fangen. #6
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Köderfische fangen am Rhein

Im allgemeinen ist es verboten Fische von einem ins andere Gewässer zu verbringen!
Das hat verschiedene Gründe,z.B.das Verbreiten von Fischkrankheiten,Fischseuchen und
auch Parasiten.Außerdem werden so auch unerwünschte Fischarten in die Gewässer besetzt.So ist es auch an unserem Baggersee geschehen,wo man allerdings die Köfis
vom nahen Altrhein angeschleppt hat.
Nicht nur das wir Waller im See haben,vor ca.3 Jahren habe ich auch die ersten kleinen
Rapfen beim Köfi Stippen gefangen.
Es ist erstaunlich wie viele Angler sich über die Gesetze hinwegsetzen,oder es ihnen
schlicht schei.egal ist,was durch ihren Einfluss im Gewässer geschieht!
Leute lasst das bitte sein und seid nicht zu faul euch die Köfis auch in dem Gewässer zu
fangen,welches ihr auch beangelt.Und wenns mal nicht klappt,dann gibt es schließlich
noch Kukö!

Taxidermist
 

aqauwatch

Member
AW: Köderfische fangen am Rhein

köfis dürftest im hinteren bereich von grippen fangen oder in stillen bereichen, wie zb häfen. ausloten, bischen anfüttern...dann dürfte es schon funktionieren. nach möglichkeit nicht zu stark fischen...1-2gr pose reiche meistens...16ner haken und schon müsstest du fangen
 

Pikebite

Madenverpuppenlasser
AW: Köderfische fangen am Rhein

köfis dürftest im hinteren bereich von grippen fangen oder in stillen bereichen, wie zb häfen. ausloten, bischen anfüttern...dann dürfte es schon funktionieren. nach möglichkeit nicht zu stark fischen...1-2gr pose reiche meistens...16ner haken und schon müsstest du fangen

Würde ich auch empfehlen. In Häfen oder Altarmen ist es meistens leichter, Köfis zu kriegen. Ach, das waren noch Zeiten, als man am Rhein keine Made zu Wasser lassen konnte, ohne eine Laube zu fangen. Vorbei, vorbei......schönen Dank an die Rapfen!:m
 
AW: Köderfische fangen am Rhein

Im allgemeinen ist es verboten Fische von einem ins andere Gewässer zu verbringen!
Das hat verschiedene Gründe,z.B.das Verbreiten von Fischkrankheiten,Fischseuchen und
auch Parasiten.Außerdem werden so auch unerwünschte Fischarten in die Gewässer besetzt.So ist es auch an unserem Baggersee geschehen,wo man allerdings die Köfis
vom nahen Altrhein angeschleppt hat.
Nicht nur das wir Waller im See haben,vor ca.3 Jahren habe ich auch die ersten kleinen
Rapfen beim Köfi Stippen gefangen.
Es ist erstaunlich wie viele Angler sich über die Gesetze hinwegsetzen,oder es ihnen
schlicht schei.egal ist,was durch ihren Einfluss im Gewässer geschieht!
Leute lasst das bitte sein und seid nicht zu faul euch die Köfis auch in dem Gewässer zu
fangen,welches ihr auch beangelt.Und wenns mal nicht klappt,dann gibt es schließlich
noch Kukö!

also man kann ja wohl noch köderfische aus anderen gewässern nehmen...
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Köderfische fangen am Rhein

Bei uns ist es ausdrücklich verboten und soweit ich das weiß ist es das auch anderswo!
Aber wie ich schon geschrieben habe ist es den meisten wohl egal,oder sie wissen es halt
nicht,leider.
@Master Hecht,wie es scheint reichen dir die genannten Gründe,dies nicht zu tun ja auch
nicht!Wie ich finde,ist das eine der,das Angeln betreffenden Regelungen,die wirklich Sinn macht.

Taxidermist
 

*Homer*

Member
AW: Köderfische fangen am Rhein

also ich fische auch am rhein zwischen mainz und worms und fange die köfis eigtl. immer im hafen..da ist so ne "rampe" un neben dran ne spundwand und davor große schiffen...da fängt man eigtl immer..man kann kleine barsche und döbel an der oberfläsche angeln aber auch weiter unten dicke brassen..etwas weiter draussen auch richtig fette karpfen und , wie ein kumpel es letztens wieder bewiesen hat, an der ober fläche weiter drausen einen ca. 60 cm. rapfen..also da kann man fast alles an fried und fried/raub--fischen fangen..natürlich auch köfis...in wohl allen größen..
 

Pikebite

Madenverpuppenlasser
AW: Köderfische fangen am Rhein

Bei uns ist es ausdrücklich verboten und soweit ich das weiß ist es das auch anderswo!
Aber wie ich schon geschrieben habe ist es den meisten wohl egal,oder sie wissen es halt
nicht,leider.
@Master Hecht,wie es scheint reichen dir die genannten Gründe,dies nicht zu tun ja auch
nicht!Wie ich finde,ist das eine der,das Angeln betreffenden Regelungen,die wirklich Sinn macht.

Taxidermist

|good:

Taxidermist hat Recht! Ein Beispiel für die negativen Auswirkungen von Köderfischen aus anderen Gewässern oder sogar aus dem Aquariengeschäft ist z.B. die Ausbreitung des Blaubandbärblings, der Zwischenwirt für eine Fischkrankheit ist, die ganze Moderlieschenbestände ruckzuck platt machen kann.

Nicht umsonst wird auf vielen Gastkarten darauf hingewiesen, dass Köderfische aus fremden Gewässern nicht erlaubt sind.
 

Drag

Member
AW: Köderfische fangen am Rhein

Also ich fange meine Köderfische,wenn ich an den Rhein angeln gehe meist in einem Seitenarm.
Und meist stehen sie direkt zur Grenze am Fluß und beißen auch gt auf brot bzw. maden.
 

BusDriver

Member
AW: Köderfische fangen am Rhein

Leider habe ich nicht die Möglichkeit an einem Hafen oder Altarm meine Köfis zu fangen,
weil nix in der Nähe ist.
Ich bin also auf Buhnen angewiesen.

Werde mal versuchen mit einer leichten Pose und 16er Haken an den Steinpackungen in der Grippe was zu fangen.

Dachte das das mehre tun und mir ein paar Tips dazu geben könnten.

Gruß vom Denis
 

Wallerschreck

Herr der Fehlbisse
AW: Köderfische fangen am Rhein

Du kriegst problemlos Massenfänge an Lauben direkt vor der Steinpackung in den Buhnen hin. Einfach eine leichte Pose und eine einzelne Made am 16er Haken einen halben Meter vor der Packung treiben lassen. In Flachen Buhnen sind die sandigen "Ecken" am Ufer auch sehr gut für Köderfische.
 
Oben