Köderfischauffädeln mit Schlaufe bilden

mischerma

Member
Hallo
wollte mal demnächst öfter mit Köfi angeln, hatte in der Vergangenheit weniger gute Erfahrungen damit gemacht, da oftmals der Drilling an der Seite ausreißt oder der Köderfisch sich zusammenbiegt. Deswegen wollte ich fragen ob man um die Schwanzwurzel dazu eine Schlaufe legt oder warum macht man das? Und geht das beim Stahlvorfach ohne das es zerknickt?
 
AW: Köderfischauffädeln mit Schlaufe bilden

Mach bloß keine Schlaufe mit dem Stahlvorfach!

Beim Anhieb mußt Du sonst erst alles Durch den Köfi schneiden, bevor Energie auf den Haken kommt!
Von möglichen Materialschäden mal ganz abgesehen...

Am besten fischt Du mir einem Sofortanschlagssystem mit zwei Drillingen.
Selberbasteln (ist kinderleicht!) ist die einzig vernünftige Lösung...
(SUFU!!)

Wenn die Haken richtig sitzen verbiegt sich auch nix.

Um Köfiverluste zu verhindern sichere ich die meistens mit einem einfachen Haushaltsgummi.
Einfach über Fisch und Drilling ziehen, dann geht kaum noch ein Fisch verloren.
Und auch der Köfi-Klau ist dann was für Experten...;)
 
AW: Köderfischauffädeln mit Schlaufe bilden

Würde auch zum Sofortanschlagsystem mit 2 Drillingen raten. Auf keinen Fall eine Schleife ins Stahlvorfach!!

Das der Köderfisch irgendwann einreist ist relativ normal und kaum zu vermeiden. Reduzieren kannst du es wie gesagt mit Haushaltsgummis oder was ich bevorzuge: Mit Baitbands (Pelletbands) aus dem Karpfenbereich. Gibt es in verschiedenen Größen und sitzen meist noch fester wie Haushaltsgummis und sind sehr unauffälllig.

Einfach mir 1 Band jeweils den DRilling sichern (evtl. noch ne kleien Kerbe im Fischrücken gegen das verrutschen) und dann überlebt sogar eine butterweiche Sardine einige Würfe mehr.

Beispiel:
http://www.ebay.de/itm/Sanger-Anaco...elsport_Köder_Futter&var=&hash=item417658b4b2 :m
 
Oben