Köderfisch vom Baggersee ok zum Angeln am Rhein?

SaJaPa

Member
Hi Leute,

würde mich gerne eindecken mit jeder Menge gefrorener Köderfische (Ukeleis), und dann an Angeltagen nur noch ein 5er Pack gefrorener Köfis aus der TK holen. Somit würde das lästige vorherige Besorgen von Köfis wegfallen.

Hier in der Nähe gibt es den Kriegersee (Nähe Baden Airpark). Ich weiß das es dort Massen an Ukeleis gibt.

Nun zu meiner eigentlichen Frage:
Spricht eigentlich etwas dagegen, dass ich Ukeleis aus dem SEE benutze um am RHEIN auf Zander anzusitzen?
Habe ich da die selben Fangchancen als wenn ich Ukeleis nehme, die direkt aus dem Rhein sind?

Oder sollte ich das lieber sein lassen, wegen eventuellem Einschleppen von Krankheiten?
Oder vielleicht beißen Rhein-Zander auch gar nicht auf See-Ukeleis?

Ok woher soll der Zander wissen woher die Beute stammt?

Habt ihr diesbezüglich schon Erfahrungen gemacht und könnt diese mit mir teilen?

Würde mich auf einige Antworten sehr freuen.

Liebe Grüße
Sascha
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Köderfisch vom Baggersee ok zum Angeln am Rhein?

Oder sollte ich das lieber sein lassen, wegen eventuellem Einschleppen von Krankheiten?

Habt ihr diesbezüglich schon Erfahrungen gemacht und könnt diese mit mir teilen?
Ich habe dazu schon Erfahrungen gemacht, weil es normalerweise umgekehrt läuft und die Kollegen ihre Köfis vom Rhein her holen und diese an den Baggersee verschleppen.
Selbst fische ich ganz in deiner Nähe, an einem großen Baggersee, wo auf diese Weise schon Rapfen eingeschleppt wurden und die Ankunft der Grundel wohl nur noch eine Frage der Zeit ist.
Weil irgendwelche Spackos es sich bequem machen und völlig verantwortungslos Köfis von einem zum anderen Gewässer verschleppen und die Überzähligen dann noch lebend wieder schwimmen lassen.
Deine Anfrage hier zeigt aber, dass du dir zumindest Gedanken machst!
Also lass es sein, denn verboten ist es definitiv und dafür gibt es gute Gründe, wie du ja schon selbst bemerkt hast!

Deinem Wohnort nach zu schließen, gehst du wohl an der Ketscher Strecke angeln?
Selbst habe ich dort vor langer Zeit auch mal gefischt und ziemlich problemlos im hinteren Teil des Ketscher Baggersees meine Köfis entweder gedaubelt, oder auch mit der Stippe gefangen.

Nachtrag:
Ich habe jetzt mal geschaut, welchen "Kriegersee" du meinst und der beim Baden Airport hat ja wohl einen Anschluss, über den Rheinseitenkanal, zum Rhein.
Dann hat sich das ganze Geschreibsel hier sowieso erledigt, denn dann ist es kein Problem diese Köfis auch im Hauptstrom zu verwenden, weil sie ja zumindest aus dem gleichen Gewässersystem stammen!

Jürgen
 

schlotterschätt

Well-Known Member
AW: Köderfisch vom Baggersee ok zum Angeln am Rhein?

Also lass es sein, denn verboten ist es definitiv und dafür gibt es gute Gründe, wie du ja schon selbst bemerkt hast!

Definitiv verboten ist es nicht unbedingt. Das kommt wohl auf die jeweilige Gewässerordnung an. In Brandenburg z.B. ist der Gebrauch von tiefgefrorenen oder chemisch konservierten Köderfischen gestattet, auch wenn sie nicht aus dem Gewässer bzw. Gewässersystem stammen.;)


Fangbestimmungen


(keine Ahnung warum der Link nicht funktioniert )
 
Zuletzt bearbeitet:

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Köderfisch vom Baggersee ok zum Angeln am Rhein?

Hier in BW verboten und ich bin jetzt zu faul die Fischereiverordnung zu zitieren!
Aber es steht z.B. auch in meiner Gewässerkarte fürn Rhein drin (Bruhrain)!

Jürgen
 

knutwuchtig

Well-Known Member
AW: Köderfisch vom Baggersee ok zum Angeln am Rhein?

es geht ja nicht nur darum , keine fischarten umzusetzen, es besteht immer die gefahr krankheiten zu verschleppen. so ein toter köderfisch ,kann z.b. einen ganzen bestand an edelkrebsen vernichten
 

SaJaPa

Member
AW: Köderfisch vom Baggersee ok zum Angeln am Rhein?

Nachtrag:
Ich habe jetzt mal geschaut, welchen "Kriegersee" du meinst und der beim Baden Airport hat ja wohl einen Anschluss, über den Rheinseitenkanal, zum Rhein.

Jürgen
Bist dir sicher das der See eine Verbindung zum Rhein hat?

Hab ihn mir gerade bei Google Earth angeschaut, kann aber keine Verbindung erkennen.

Nachtrag:
Ok, habe jetzt die Stellen gefunden. Der Kriegersee hat tatsächlich eine Verbindung zum Rhein Hauptstrom über den Rhein-Seitenkanal.

Bedeutet also, ich kann bedenkenlos mit dem Köderfisch aus dem besagten See am Rhein Hauptstrom zwischen den Buhnen fischen.

Ich bedanke mich bei euch für Eure Antworten:)

Grüße
Sascha
 
Zuletzt bearbeitet:

schwerhoeriger

Well-Known Member
AW: Köderfisch vom Baggersee ok zum Angeln am Rhein?

Hoi,

ziemlich zweischneidig die Sache! In BW verboten den Fisch von einem ins andere Gewässer schleppen aber bei Fischbesatz wird auch nicht gross bzw. gar nicht kontroliert! Denn nicht alles Besatzfische kommen aus Teichanlagen. Haben wir im Verein schon endlos diskutiert wieviel Sinn die Sache macht. Einen Köfi vom See in den Rhein zu bringen finde ich ein kleines Problem bzw. keines denn was da schon rein gekippt wurde.....im alten Kühlwasserauslauf vom Badenwerk wurden früher die tollsten Exoten gefangen.

Grussen Michael
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Köderfisch vom Baggersee ok zum Angeln am Rhein?

Auf diese Art und Weise, durch die Hintertüre, sind wir zu den Grundeln in unserem Vereinssee gekommen. Wenn ich den herausbekomme, stampfe ich ihn ungespitzt in den Erdboden!
 

schwerhoeriger

Well-Known Member
AW: Köderfisch vom Baggersee ok zum Angeln am Rhein?

Hoi,

Einwandere (Grundel & co.) sollten definitv nicht von Gewässer zu Gewässer verschleppt werden auch tot nicht!

Grussen Michael
 

SaJaPa

Member
AW: Köderfisch vom Baggersee ok zum Angeln am Rhein?

Wie gesagt, der Kriegersee in der Nähe des Baden Airports hat eine Verbindung über einen Seitenarm zum Rhein-Hauptstrom.

Somit sollte das Fischen mit Köderfischen aus dem Kriegersee am Hauptstrom des Rheins kein Problem darstellen, da ich ja keine Fische aus einem anderen Gewässersystem benutze.
 

Anhänge

Oben