Kleinboot - Versicherung gegen Diebstahl?

S

Skrxnch

Guest
Hallo,

hab da seit kürzlich ein kleines GFK-Boot an einem stadtnahen Weiher liegen.
Noch vor der 1. wirklichen Benutzung musste ich fesstellen dass die Kette schon mit nem Bolzenschneider durchgetrennt war.

Boot war zwar noch vor Ort, aber vermutlich nur weil es verkerhtrum lag und nicht erkennbar war dass keine Paddel und Sitzbänke drunter lagen.

Bin schon am überlegen ob ich den Liegeplatz wieder aufgebe.
(Noch bevor ich ihn eigentlich wirklich zum fischen genutzt habe|gr:.)

Kennt jemand ne Versicherung gegen Diebstahl oder ggf. Vandalismus für solche Kleinboote und hat gute Erfahrungen damit?

Einen Beitrag hab ich hier wohl mal gelesen, finde ihn mit der SUFU aber nicht.

Meine Hausrat deckt das wohl nicht ab#c.

Vielen Dank im voraus;).
 
U

Udo561

Guest
AW: Kleinboot - Versicherung gegen Diebstahl?

Hi,
ich habe mein Boot bei Eerdmans versichert.
Kostet mich für die Vollkasko bei 10 000 Euro Versicherungssumme im Jahr 254 Euro.
Lässt mich ziemlich ruhig schlagen da ich auch einen Liegeplatz habe.
Gruß Udo
 

strawinski

Active Member
AW: Kleinboot - Versicherung gegen Diebstahl?

die Züricher versicherung versichert gegen diebstahl...anrufen und zuschicken lassen. brauchste keinen vertreter
 
S

Skrxnch

Guest
AW: Kleinboot - Versicherung gegen Diebstahl?

Hi,
ich habe mein Boot bei Eerdmans versichert.
Kostet mich für die Vollkasko bei 10 000 Euro Versicherungssumme im Jahr 254 Euro.
Gruß Udo

Es geht hier um ein Kleinboot und in Holland ist es auch nicht. Capito?
#d|peinlich
 

vlsk

Member
AW: Kleinboot - Versicherung gegen Diebstahl?

Mich interessiert das Thema auch. Ich überlege auch, mir mein kleines GFK Boot zu versichern.
 

Tommi-Engel

Tommi mit "i" ..nicht mit "y"
AW: Kleinboot - Versicherung gegen Diebstahl?

Mein kleines Boot kostet übrigens auch so um die 200,-/Jahr.
Ich bin -glaube ich-bei der Bavaria .
 
Zuletzt bearbeitet:

Peter51

Member
AW: Kleinboot - Versicherung gegen Diebstahl?

Du solltest Dir das Umfeld vom Liegeplatz
näher in Augenschein nehmen. Was ist das für eine Gegend? Wie ist die soziale Strucktur? Bei mir hier am See könnte ich das Boot nicht so ohne weiteres am Ufer offen liegen lassen, das wäre weg oder es würde regelmäßig mißbraucht werden. Wenn aber schon eine Stahlkette durchgeschnitten wurde, dann liegt es sehr ungünstig. Such Dir alternativ einen anderen Liegeplatz und ob die Versicherung in Deinem Fall günstig ist??? Die sichern nicht Dein Boot sondern in erster Linie ihren Verdienst, und das ist Dein Geld, ab.
 
S

Skrxnch

Guest
AW: Kleinboot - Versicherung gegen Diebstahl?

Räusper, also ich hab mich bei dem Udo entschuldigt. Hätte ich auch ohne Verwarnung getan. ;).

Meine Reaktion war wohl nicht so ganz angebracht.

Zur Erklärung für die anderenPoster/Mitleser:
Es ist wirklich eine putzige Nusschale so ca. 1,45 x 2,5m. Die Jahresprämie übersteigt den Kaufpreis deutlich, nicht aber den Wert nach meinen Reparaturen.

Bin eigentlich nur an ner Diebstahlsversicherung interessiert, nicht an einer Haftpflicht. (Und die wird richtig teuer, anscheinend.)

Sobald es geht frage ich mal ob ich das meiner Hausrat beifügen kann. Scheint bei meinem Boot sinnvoller.

Um meine ursprüngliche Frage etwas zu konkretisieren:

Ich suche Diebstahls/Vandalismus, bzw. auch Bergeversicherung für ein Boot zwischen 180- max 400- 500€.

Stinknormales Angelboot halt, mit erhöhtem Risiko wegen geringem Gewicht und sozialem Umfeld;)?

@ Peter 51:
Umfeld ist Ludwigshafen, ich kenne nur 2-3 Privatweiher an denen ich das Umfeld wegen eines Zaunes nicht hätte.
Ob ich da was fangen würde weiss ich nicht, horrende Aufnahmegebühr wäre allerdings gewiss.
 

Anhänge

  • Kleinboot. editiert.JPG
    Kleinboot. editiert.JPG
    10 KB · Aufrufe: 96
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben