kein Fisch oberhalb des Elbwehres bei Geesthacht

Shez

Member
Hi ,
seit Mai wird oberhalb des Stauwehres sehr schlecht bis gar nicht gefangen. Unsere Vereinsmitglieder meiden mittlerweile die gepachteten Elbbereiche und wandern an Stellen unterhalb z.b Allermöhe oder Ortkaten aus.

Ab und zu hat auch mal jemand 5 Aale gefangen was aber tatsächlich eine Ausnahme ist.
Aus den Aufzeichnungen eines Vereinskameraden ist ersichtlich das dieses Jahr das bisher schlechteste Fangjahr der letzten 5 Jahre ist.(Aufzeichnungen seit 2003)

An guten Fangplätzen mangelt es bei weitem nicht, nur dass der Fisch nicht mehr vor Ort ist oder nur sehr wenig vorhanden.

Unterhalb des Wehres bis hin in den Hamburger Hafen wird sehr ordentlich gefangen was das ganze umso merkwürdiger macht.
Ein Kollege meinte dass der Sauerstoffgehalt im unteren Teil der Elbe wesentlich höher ist als Oberhalb was natürlich logisch aber leider nicht anhand von tats. Messungen überprüft werden kann.

Einige Vereinsmitglieder behaupten dass der Geesthachter Bereich mittlerweile sehr Fischarm ist aufgrund der Fischer in Lauenburg(oberhalb) und der leider nicht funktionierenden Fischtreppe am Stauwehr.

Da es sehr wenig Fangberichte aus der Region gibt würde mich interessieren wie es beispielsweise in Lauenburg bzw. Hitzacker aussieht. Vielleicht können ja auch einige aus dem Geesthachter Bereich mal die Erfahrungen der letzten Monate schildern.

Gruß Mario

#h

p.s es handelt sich nicht um einen mal eben geschriebenen Jammerthread aufgrund von einigen aufeinanderfolgenden Schneidertagen hintereinander, vielmehr um eine Vermutung die ich gern bestätigt hätte.
 
Oben