Kein einziger Biss auf Boilies

carpi

Extremangler
Hallo zusammen!
Hab schon sehr oft an unserem vereinssee versucht mit Boilies den Karpfen nachzustellen.. doch egal ann wo und an welcher tages und Nachtszeit hatte ich nichtmal einen Biss!

Wenn ich mit Maden oder Mais fische fange ich gut Karpfen!

Ich fütter auch mit boilies 2-3 tage vorher am selben Platz an aber fange einfach nix!!

Mach ich irgendwas falsch oder sind Boilies garnich so tolle Karpfenköder??
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

pfantomas

Member
AW: Kein einziger Biss auf Boilies

Es gibt halt Gewässer, da funktionieren Boilies nur zeitweise oder sind Köder zweiter Wahl. Zumal es hunderte verschiedene Sorten Boilies gibt.

Wenn die Carps auf Mais beißen, fisch mit Mais.
Wenn die Carps auf Tigernüsse beißen, fisch mit Tigernuss
Wenn die Carps auf Maden beißen, fisch mit Maden

Noch ist es leider (oder Gott sei Dank) so, daß sich der Angler auf den Fisch einstellen muß. Dich zwingt man ja auch nicht irgendwas zu essen, was Du nicht willst. Genauso ist es bei den Karpfen. Was sie nicht wollen, bleibt liegen.

Die Kunst ist es, herauszufinden was die Viecher fressen, dann klappts auch mit dem fangen. Und wenn man dann weiß womit man fängt, dann kann man sich mal Gedanken machen über das wie man fängt.
Sei doch froh, wenn Du weißt, daß sie auf Mais oder Maden beißen, dann bleibt Dir das Boilie-Such-Ausprobier-umsonst Geldausgeb-Problem erspart.
 

ShogunZ

Member
AW: Kein einziger Biss auf Boilies

Bei uns am RMD Kanal ist es ähnlich!
Der Top-Köder ist mit Abstand Mais - ich fisch deshalb mit Harmais, um den Brassen wenigstens ein bisschen Wiederstand zu bieten.
Tigernüsse habe ich bei uns noch nicht ausprobiert. Mal schaun!

Gruß Tom
P.S. Der Wetterumschwung hat ihnen auf den Magen geschlagen, bei uns ist fast tote Hose.
 

Knurrhahn

Werbekunde
AW: Kein einziger Biss auf Boilies

Oh schei..... ich habe gerade einen Fehler gemacht.
Ich habe die verkehrte Taste gedrückt.
Carpi ich bitte tausendfach um Entschuldigung
Ich wollte eigentlich auf Zitieren drücken und habe Ändern erwischt.
Gruß Knurri!
 

Adrian*

Faulenzer
AW: Kein einziger Biss auf Boilies

Dann fisch doch ne maiskette am Haar, ist doch dasselbe, muss doch nicht immer en boilie sein..??
Oder besorg dir andere Boilie's, gelbe oder so???
 

pfantomas

Member
AW: Kein einziger Biss auf Boilies

Wie ShogunZ schon sagte, Mais ist bei uns zur Zeit auch der Köder schlechthin.

Und mir fallen auf Anhieb bestimmt 10 verschiedene Möglichkeiten ein, wie man Mais in Verbindung mit einer Karpfenmontage anbieten kann.
 

Knurrhahn

Werbekunde
AW: Kein einziger Biss auf Boilies

Hi Carpi
Ich kann es leider nicht mehr rückgängig machen.
Es wäre nett von dir wenn du deine Frage noch einmal stellen würdest.
Ich füge sie dann oben wieder ein.
Es tut mir wirklich Leid.
Da war wohl mein Finger zu schnell. #q #q #q #q #q
Gruß Knurri!
 

Cerfat

Member
AW: Kein einziger Biss auf Boilies

Ich will nix sagen, aber Boili und Co., bin nicht der große Freund davon. War heut morgen mal wieder auf dem Wochenmarkt bei uns und hab mir Kartoffeln bestellt, zwichen Haselnußgröße und Walnußgröße, bringt er mir nächste Woche mit, 5 Kilo für 4 Euro.

Zudem sind die Trauben im mom überall reif.

Boilies, was ist das ? Hartgekochter Nudelteig mit irgendetwas drin, sonst nix. Wächst das in der Natur, Nee !

Also, heißt es sich an die Natur halten und den Erfindungsgeist spielen lassen.
 

Schlei

Member
AW: Kein einziger Biss auf Boilies

pfantomas schrieb:
Es gibt halt Gewässer, da funktionieren Boilies nur zeitweise oder sind Köder zweiter Wahl. Zumal es hunderte verschiedene Sorten Boilies gibt.

Wenn die Carps auf Mais beißen, fisch mit Mais.
Wenn die Carps auf Tigernüsse beißen, fisch mit Tigernuss
Wenn die Carps auf Maden beißen, fisch mit Maden

Noch ist es leider (oder Gott sei Dank) so, daß sich der Angler auf den Fisch einstellen muß. Dich zwingt man ja auch nicht irgendwas zu essen, was Du nicht willst. Genauso ist es bei den Karpfen. Was sie nicht wollen, bleibt liegen.

Die Kunst ist es, herauszufinden was die Viecher fressen, dann klappts auch mit dem fangen. Und wenn man dann weiß womit man fängt, dann kann man sich mal Gedanken machen über das wie man fängt.
Sei doch froh, wenn Du weißt, daß sie auf Mais oder Maden beißen, dann bleibt Dir das Boilie-Such-Ausprobier-umsonst Geldausgeb-Problem erspart.
Ich habe andere erfahrungen gemacht und zwar das karpfen geradeauf das beißen was sie nie kriegen wenn du anfüterst.
Schlei!:q
 

STICHLING

Member
AW: Kein einziger Biss auf Boilies

Hu


ich war vom Montag bis Mittwoch unterwegs und wir hatten mit Boilies auch keinen Erfolg.
Wir haben es dann mit Popups probiert und siehe da wir haben 6 Karpfen gefangen.

Gruss


Zitze
 

Cerfat

Member
AW: Kein einziger Biss auf Boilies

pfantomas schrieb:
dann bleibt Dir das Boilie-Such-Ausprobier-umsonst Geldausgeb-Problem erspart.
Und genau das mach ich auch. Ich geb kein unnötig Geld für sowas aus.

Und wenn einer mir egal mit was und wie, jeden Tag zwei Dutzend Karpfen würd fangen und ich mit meinem Spinatknödel in 7 Tagen nur einen dem Gewäseer entsprechend in Größe und Gewicht fangen würde, dann bin ich zufrieden und happy wie klein-Hänsje. Denn das ist das was Angeln noch wert ist(macht).
 

Knurrhahn

Werbekunde
AW: Kein einziger Biss auf Boilies

Hi carpi

bevor ich es vergesse erst einmal ein herzliches Willkommen im AB und viel Spaß hier. |wavey:
Gruß Knurri!
 

carpi

Extremangler
AW: Kein einziger Biss auf Boilies

Hey..danke für alle Antworten!
Und knurrhahn is net schlimm dass du den falschen Knopf erwischt hast!|wavey:

Istn Knurrhahn eigentlich giftig.. hatte noch nie einen am haken!

So aber zurück zum Thema! ich bin eigentlich asuch kein Fan von Boilies.. aber wenn das schon der Top Karpfenköder sein soll dann will ich wenigstens mal einen einzige Karpfen damit erwischen!!!

Ist klap, dass pop ups in gewässern mit schlamm am grund besser sind. aber wenn du tage vorher anfütterst am selber platz und nicht zu knapp verrotten die Boilies bestimmt nich..auch wenn sie im schlamm liegen! naja ich probiers mal mit Pop ups und wenns net klappt lass ichs halt!

Ich wiess zwar, dass sie auf Maden udn mais Wurm etc gehen aber auf dauer ist es viel interessanter auzuprobieren, was sie alles fressen..Kartoffeln z.B. werde ich als nächstes ausprobieren.. was bringt es mir immer meinen Karpfen schön mit Maden zu fangen?? Irgendwann beisst nichts auf Made.. dann würdes dus auch als positiv erkennen, noch ein paar köder auf lager zu haben!!

naja vielen dan euch allen!!
 

nikmark

Denunziant
AW: Kein einziger Biss auf Boilies

Hi,
mir fällt zu dem Thema eine Antwort von unserem Geraetefetischisten ein, der mal auf die Frage der fängigsten Boilies antwortete: " Der, der im Augenblick fängig ist " !

Ist die einzige richtige Antwort !

Nikmark
 

Cerfat

Member
AW: Kein einziger Biss auf Boilies

Paste:

Neben Boilies sind gute Karpfenköder: Kartoffel, Mais, Wurm und Teig - auch als Kombination. Im Ãœbrigen fangen diese Köder genau so gut wie die Boilies - nur dass diese Köder erheblich billiger sind.











Kartoffeln sind sowieso der Top-Köder, nur weiß das im
Boiliewahn
kaum noch jemand.











Zubereitet werden Sie ganz einfach. Kartoffeln schälen und in karpfengerechte Stücke schneiden, unter Zugabe von 3 Päckchen Vanillezucker je Liter Wasser nicht zu weich kochen. Mit einem dünnen Trinkhalm ein Loch stechen und als einzelne Stücken einfrieren. Zum angeln dann in einer Thermoskanne mitnehmen, die gefrorenen Köder lassen sich besser werfen und tauen im Wasser schnell auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

nikmark

Denunziant
AW: Kein einziger Biss auf Boilies

Cerfat schrieb:
Paste:

Neben Boilies sind gute Karpfenköder: Kartoffel


Zubereitet werden Sie ganz einfach. Kartoffeln schälen und in karpfengerechte Stücke schneiden, unter Zugabe von 3 Päckchen Vanillezucker je Liter Wasser nicht zu weich kochen. Mit einem dünnen Trinkhalm ein Loch stechen und als einzelne Stücken einfrieren. Zum angeln dann in einer Thermoskanne mitnehmen, die gefrorenen Köder lassen sich besser werfen und tauen im Wasser schnell auf.
So isses,
Du kannst sie ganz nehmen (Haken in der Kartoffel) oder ausstechen (z.B. mit einer Einwegspritze,(wo Du vorher den Kopf abgeschnitten hast)
und dann super mit dem Haar anbieten !

Nikmark
 

carpi

Extremangler
AW: Kein einziger Biss auf Boilies

Hallo
Danke euch!!
Werd ich mal das nächste mal ausprobieren. hatte schon davon gehört, aber noch von niemanden gehört, dass er mit Kartoffeln fischt!
 

pfantomas

Member
AW: Kein einziger Biss auf Boilies

Naturköder sind natürlich gute Köder. Aber auch Boilies haben ihre Berechtigung.
Wie wollt ihr Kartoffeln oder Würmer Richtung 100m auswerfen??
Welcher Naturköder hält einer hungrigen Meute Schleimrüssler stand??
Boiliewahn hin oder her, sie sind eine hervorragende Erweiterung der Köderpalette für Karpfen. Das sie ab und zu nicht funktionieren und einem Naturköder unterlegen sind, darauf muß man sich einstellen. Verzichten möchte ich nicht darauf, da der Großteil meiner gefangenen Karpfen einem Boilie nicht widerstehen konnte.
Karpfenangeln ist und bleibt nun mal ein ständiges Probieren und wer bei der Köderwahl nicht flexibel ist, der fängt definitiv schlechter.
 
Oben