Kaufentscheidung Schnur

Hallo,

ich will mir heute noch Schnur bestellen und müsste mich zwischen 2 Modellen entscheiden:

1.) Power Pro in 0,15mm gelb

2.) Climax Touch 8 braid pink (entweder 0,14mm oder 0,16mm)

Bitte keine anderen Schnüre ins Rennen werfen: es wird definitiv eine der beiden genannten...Die Frage ist nur welche?

Zur Power Pro: hatte ich im Laden schon in der Hand und ein Kumpel fischst sie aktuell. Ich finde die Schnur nicht schlecht, aber vielleicht gibt es ja noch was besseres. Zudem habe ich viel gelesen, dass vermehrt Fälschungen der Power Pro vertrieben werden. Kann man sich drauf verlassen ein Original zu bekommen, wenn man die Schnur von einem "namhaften" Onlineshop bestellt (KEIN Ebay)? Soweit ich das verstehe macht es bei den Fälschungen ja keinen Unterschied ob man Spulen oder Meterware bestellt? Deshalb ist die Frage ob man Fälschungen "nur" über zweifelhafte Bezugsquellen bekommt, oder ob auch "normale" Onlineshops Plagiate verkaufen. Dazu kommt, dass ich natürlich nciht weiß inwiefern die Climax gefälscht wird: da liest man nur weniger.

Zur Climax: ich fische von Climax aktuell nur monofile Schnüre auf Karpfen, und bin von diesen absolut begeistert. Für mich mit einer der besten Hersteller für Monoschnüre. Wie es da mit Geflecht aussieht weiß ich aber eben nicht. Habe von der Climax miG gelesen, dass sie nicht so toll sein soll: fasert schnell aus, ist sehr rauh und eher weniger rund geflochten...Habe hier in der Umgebung leider keinen Laden der Climax Geflecht verkauft. Bringt die 8-fach Flechtung denn einen nennenswerten Vorteil? Angeblich soll sie dadurch sehr viel runder geflochten sein, als vergleichbare Produkte (PP)??

Für was würdet ihr euch entscheiden??
Gerade im Hinblick auf:
- Haltbarkeit/ Abriebsfestigkeit (welche fasert schneller aus)
- Lautstärke beim fischen (welche Schnur ist glatter)
- Profil der Schnur (die Schnur soll so rund wie möglich sein)

Farbechtheit und Preis sind kein Kriterium: dass eine geflochtene Schnur ausbleicht ist mir klar, und vom Preis her kriege ich beide für mehr oder weniger den gleichen Kurs.
Zur Abriebsfestigkeit noch kurz: ich fische immer 2m Fluo vor dem Geflecht, trotzdem faserte meine aktuelle Fireline schon nach 2 Wochen fischen so stark aus, dass ich regelmäßig die ersten 2-3m abschneiden muss...

Achja: bitte sagt mir wirklich nur etwas zu den beiden oben genannten Schnüren: ich suche seit Tagen im Internet und habe mir zig Beiträge durchgelesen und verglichen....es wird eine Entscheidung zwischen Power Pro und Climax geben: was anderes kommt nicht (mehr) in Frage.

Im Prinzip ist halt mehr die Frage ob man normales Geflecht (Power Pro) nimmt oder mal das "neuere" 8-fach Geflecht probiert.

LG
Dennis
 

acker

Member
AW: Kaufentscheidung Schnur

Bestell beide und berichte hier über Deine Erfahrungen #h
 
AW: Kaufentscheidung Schnur

Bitte keine solchen Posts mehr: ich möchte gerne eine Entscheidung treffen zwischen (!!) den oben genannten Schnüren und bitte deshalb um eine Empfehlung. Ich denke beide Schnüre sind ihr Geld wert, aber ich möchte gerne die richtige Wahl treffen. Ausserdem wird doch der ein oder andere hier eine der Schnüre fischen und etwas produktives dazu beitragen können?
Deine Antwort bringt mich dabei nicht weiter #d
 
AW: Kaufentscheidung Schnur

Wenn du dir schon etlich Posts gelesen hast, wirst du eigentlich schon wissen was an Antworten kommt. Der eine mag die und der andere die. Die hat diese Vorteile und die andere diese Vorteile. Genauso werden beide nicht perfekt sein. Was man so liest sind beides definitv keine schlechten Schnüre. Es gibt halt 1000 Meinungen. (Blinker hat die Tage im Facebook gefragt, was die beste geflochtene Schnur ist. Hunderte verschiedene Meinungen) Es gibt defintiv noch bessere Schnüre (z.B. Stroft) die dann aber auch mehr kosten. Preis-Leistungsmäßig ist jeder aus meinem Bekanntenkreis mit der Power Pro und der Climax zufrieden. Ich fische 15lbs Power Pro rot aus den Staaten und bin soweit zufrieden. Erwarte aber auch für 15€ pro 150 Yard keine perfekte Schnur. Power pro ist defintiv nicht gerade leise und nach einer Weile franzt die auch aus. Kommt hier halt auch auf die regelnmäßigkeit des Fischens und die Gewässergegebenheiten an. Farbe verliert sie meiner Meinung schneller, als andere Marken von Kumpels. Tragkraft und Abriebsfestigkeit sind von mir bis jetzt in keinster Weise zu beanstanden. Denke ich werde trotz aller Zufriedenheit bei meiner nächsten Rollenfüllung mal etwas anderes testen (Climax oder Varivas) Ich denke, dass du bei namhaften Onlineshops keine Probleme mit Fälschungen bekommst. Die hast du meist nur bei Ebay oder unseriösen Quellen.
 

Brassmann

Allrounder
AW: Kaufentscheidung Schnur

Wenn du dir schon etlich Posts gelesen hast, wirst du eigentlich schon wissen was an Antworten kommt. Der eine mag die und der andere die. Die hat diese Vorteile und die andere diese Vorteile. Genauso werden beide nicht perfekt sein. Was man so liest sind beides definitv keine schlechten Schnüre. Es gibt halt 1000 Meinungen. (Blinker hat die Tage im Facebook gefragt, was die beste geflochtene Schnur ist. Hunderte verschiedene Meinungen) Es gibt defintiv noch bessere Schnüre (z.B. Stroft) die dann aber auch mehr kosten. Preis-Leistungsmäßig ist jeder aus meinem Bekanntenkreis mit der Power Pro und der Climax zufrieden. Ich fische 15lbs Power Pro rot aus den Staaten und bin soweit zufrieden. Erwarte aber auch für 15€ pro 150 Yard keine perfekte Schnur. Power pro ist defintiv nicht gerade leise und nach einer Weile franzt die auch aus. Kommt hier halt auch auf die regelnmäßigkeit des Fischens und die Gewässergegebenheiten an. Farbe verliert sie meiner Meinung schneller, als andere Marken von Kumpels. Tragkraft und Abriebsfestigkeit sind von mir bis jetzt in keinster Weise zu beanstanden. Denke ich werde trotz aller Zufriedenheit bei meiner nächsten Rollenfüllung mal etwas anderes testen (Climax oder Varivas) Ich denke, dass du bei namhaften Onlineshops keine Probleme mit Fälschungen bekommst. Die hast du meist nur bei Ebay oder unseriösen Quellen.

Die Eindrücke zur Power Pro kann ich so unterzeichnen. Sie liegt bei meiner RedArc auf der Spule. Eine Hohe Geräuschkullise konnte ich bis dato noch nicht feststellen. Kann natürlich auch mit den Ringen zusammen hängen. Denke mal die Pulse Spin von Berkly hat keine 08/15 ringe drauf ;)

Knotenfestigkeit ist i.O. Hab sie in Gelb und diese Farbe hält.
 
AW: Kaufentscheidung Schnur

Hi,

natürlich hat jeder 1000 Meinungen und natürlich wird jeder exakt die Schnur gut finden, die er selbst fischt: aber dehalb bitte ich ja gerade um Meinungen zu den beiden angegebenen Schnüren und besonders zu den 3 gefragten Aspekten...

Die Power Pro ist keine schlechte Schnur (diese Meinung wird durch zig Beiträge gefestigt); allerdings bekommt man in dem Preisrahmen mittlerweile aber viele andere Produkte weshalb es wichtig wäre zu wissen, ob denn die Climax zum Beispiel mehr bietet.

Klar kann man auch mehr ausgeben (oder weniger), aber ich möchte mich gerne zwischen Power Pro und Climax entscheiden: andere Produkte sind entweder teurer oder schwerer zu bekommen...

Kann noch jemand was zur Climax sagen?
Zur Touch 8 braid findet man fast ausschließlich Tests von "Pros", bei denen ich mir nicht sicher bin inwiefern diese Test wirklich objektiv sind, bzw. inwiefern diese Tester etwas negatives schreiben würden: die Schnur wurde in allen Tests hoch gelobt, aber das gleiche findet man eigentlich auch bei allen anderen Schnüren: sobald ein Team Angler eine Schnur in der Hand hält ist es sofort die beste Schnur, die er je gesehen hat |kopfkrat


LG
Dennis
 

kuate

Member
AW: Kaufentscheidung Schnur

Ich bin mit Power Pro durch. Wie schon beschrieben hatte auch ich Erlebnisse mit fransiger Leine...
Davon abgesehen kannst du Pech haben und erwischt ne Spule mit platter statt runder PowerPro...
Die Climax kenn ich nicht.
Könnte dir eine empfehlen, aber das ist ja untinteressant für dich.
 
AW: Kaufentscheidung Schnur

Danke für die Datenbank: kannte ich noch nicht :m
Sehr, sehr hilfreich!!

Empfehlungen sind immer gerne gesehen, aber dann läuft dieser Thread wieder völlig aus dem Ruder |bigeyes#c

Nachdem ich viel nach Schnur gesucht habe, limitiert sich das ganze sehr schnell: zum einen muss die Schnur aus Deutschland kommen, da die Versandkosten aus dem Ausland zu hoch sind (da kostet eine Tufline aus den Staaten schnell soviel wie eine Stroft aus D). Ausserdem fällt der e-Marktplatz als Bezugsquelle weg, da dort scheinbar viele Fälschungen vertrieben werden (?), bzw. im Falle einer Reklamation die Abwicklung zu kompliziert wäre.

Die Schnüre, die ich oben genannt habe, sind nach meinen Kriterien wohl am passendsten: krieg ich aus D und kosten +/- das gleiche Geld.
Wobei ich aktuell eher weniger zur PP tendiere: das ausfasern lässt auf eine relativ lockere Flechtung schliessen und würde demnach die Haltbarkeit der Schnur reduzieren (und im späteren Verlauf zu Geräuschen beim Fischen führen).

Ich würde mich freuen wenn noch jemand was zur Climax sagen könnte #6

LG
Dennis
 

Fr33

Gummi Getier Dompteur
AW: Kaufentscheidung Schnur

Mal was was anderes....

die PP ist ne reine Geflechtschnur und die Climax ist doch eine Thermofusionsschnur oder hab ich das falsch aufgeriffen?

Sprich du vergleichst nicht einen roten mit einem grünen Apfel, sondern einen Apfel mit ner Birne....

ich würde wieder die PP nehmen... allerdings ist alles unter 0,15mm platt....erst ab 0,15mm ist die PP annnähernd rund geflochten...
 
AW: Kaufentscheidung Schnur

Hi,

ich ging davon aus, dass bei der Climax 8 (statt der üblichen 4) Fäden versponnen werden. Mit Thermofusions-Schnur meinst du das Nanofil Konzept??
Sollte es sich bei der Climax wirklich um eine verschmolzene Schnur handeln ist sie raus aus dem Rennen: hatte die Nanofil testweise mal auf der Rolle und habe sie nach 2 Wochen wieder runtergeworfen #d#d

Kann jemand was dazu sagen?!

LG
Dennis
 

Revilo62

Active Member
AW: Kaufentscheidung Schnur

die CLIMAX 8 ist keine Thermofusionsschnur, hierbei handelt es sich um eine Geflochtene aus 8 ( acht !!!) Strängen, damit ist diese sehr rund und weich, ich hab sie selbst noch nicht gefischt, jedoch die DAIWA Tournament 8, das gleiche Konzept, eigentlich sehr schön ....aber: sie neigt extrem zu Widknoten, gerade beim Jiggen und lockerer Schnur, bin damit nicht klar gekommen und habe sie dann runtergeschmissen ( 30 € in die Tonne :( )
Die PP ist eine gute Wahl, wenn auch etwas laut, aber beim Kauf der "Echten" garantiert keine schlechte Wahl und meine derzeit erste Wahl !!
Tight Lines aus Berlin :vik:
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Kaufentscheidung Schnur

hi
nehm die climax würde aber eher die grüne als die pinke verwenden ,benute fast nur noch climax schnüre von der tragkraft her toppt die höchtens noch ne berkley,vom ausfasern her kann ich dies nicht bestätigen, sie geht halt mal auseinander oder franzt zieht sich aber immer wieder in die ausgangsform

kann das sein das du bei askari in dem aktuellen angebots heftchen fischst..^^
 
AW: Kaufentscheidung Schnur

Moin,

war eben in einem Laden meine Stradic zur Durchsicht abgeben (hat wahrscheinlich nach 4 Jahren und 5 Wallern einen beginnenden Getriebeschaden)...naja auf jedenfall hatte er zufällig die Climax da :m

Werde mich aber trotzdem für die Power Pro entscheiden, denn:
die Climax ist mir fast schon zu weich. Zudem habe ich von einigen gelesen, dass das super weiche Material sich nicht mit allen Knoten verträgt: was bei der Verwendung von Fluo und Schlagschnurknoten kontra produktiv wäre. Den Ärger hatte ich mit der Nanofil auch schon und könnte mir durchaus vorstellen, dass das bei der Climax ebenfalls der Fall ist...

Vielen Dank für die Hilfestellung!!

Letzte Frage: hat jemand den reellen Durchmesser der 0,15mm Power Pro parat? Ich müsste meine Spule unterfüttern und wollte ziemlich genau 135m der PP drauf kriegen |supergri. Mit Dreisatz sollte man das rechnen können: allerdings müsste ich dann wissen welchem Mono Durchmesser die 15er am nächsten kommt.

Danke!
LG
Dennis
 

antonio

Active Member
AW: Kaufentscheidung Schnur

was willst du da rechnen.
nimm 135 m pp spul die auf und füll dann den rest mit mono auf.
jetzt nur noch umgekehrt auf deine spule aufspulen und fertig.
wenn du rechnen willst bleibt dir nur die berechnung über das volumen der schnüre, dann brauchst du aber reale durchmesser.

antonio
 
AW: Kaufentscheidung Schnur

Leute, Leute...
da die Entscheidung ja jetzt gefallen ist (oder zumindest zu sein scheint)

-ich fische übrigens die 8-fache Climax und bin HOCH ZUFRIEDEN, auch wenn bei einer 3500er Rolle mal 40Euro über der Tresen wandern...-

kann ich nicht umhin, mich mal kritisch zu Schnur-Onlinekäufen zu äußern;
meiner Meinung nach kannst Du bei vielen Sachen sparen, aber NICHT bei der Schnur und guten Haken!!

Auch wenn du keiner Fälschung aufsitzt, muss das Produkt perfekt auf die Spule!!
RICHTIG straff unterfüttert und dann GLEICHMÄSSIG aufgespult. Denn nur SO kommt die Qualität und Leistungsfähigkeit überhaupt zum tragen.

Und wer von uns hat alles eine elektrisches Aufspulhilfe im Keller??

Klar gibt es Tricks; Du kannst auch einen schweren Wobbler anknüpfen, 200m mit dem Boot rudern und dann stramm die feuchte Schnur aufkurbeln...
Auch meine Mono spul ich selber auf.

Aber denk zumindest mal drauf rum Dir einen Gefallen zu tun diese Geflochtene beim Händler zu kaufen und dort auf die Spule bringen zu lassen.
(Dann macht's auch nichts, wenn Du statt 135m plötzlich 142m brauchst. Die beste Geflochtene und sei sie noch so billig geschossen aber ******* auf der Rolle, wird Dich nicht glücklich machen!)

Online kaufst Du dann halt eine Rolle, 'nen Bissanzeiger oder einen Kescher.

Nicht böse, sondern nur konstruktiv gemeint, Gruß & Petri, Chris
 
AW: Kaufentscheidung Schnur

@Antonio: danke für den Tip..hab grade nicht meinen wachesten Moment gehabt |supergri|supergri Werde das ganz genau so machen!!

@csi-zander: eine perfekt aufgespulte Schnur bringt mir nur etwas wenn ich sie danach nicht fische. Ich bin der Ansicht, dass meine Stradic durchaus in der Lage ist eine Schnur so aufzuwickeln, dass ich damit fischen kann. Wenn das der Händler übernimmt ist diese tolle Wickelung spätestens dahin wenn ich die ersten weiteren Würfe gemacht habe.
Ausserdem spult zumindest mein Tackle-Dealer daheim mit seinem Finger auf: soll heißen, dass sich die Spule dreht (damit also Schnur von der Großspule zieht) und der Händler diese mit seinem Finger steuert und damit auf der Spule verteilt: dieses System untermauert aber die Kreuzwickelung der Rolle (welches das Einschneiden verhindert). Keine Ahnung ob dein Händler da ein anderes System hat, ich kenne es nur so wie oben beschrieben und finde das besonders bei geflochtenen Schnüren mehr als schlecht #d

Zum Online Kauf generell: ich bin jederzeit gerne bereit auch im Laden zu kaufen und damit nicht zuletzt auch die Beratung des Verkäufers zu "prämieren". Hardware wie Ruten und Rollen kaufe ich nur im Laden meines Vertrauens: eben auch weil der einfach einen besseren Draht zum Support hat, falls denn mal was sein sollte.
Bei "Gebrauchsgegenständen" wie Schnur, bei denen mir besonders der Support egal ist, spar ich mir lieber mein Geld und kaufe das beste Angebot (nicht zwingend das günstigste!). Kann man sehen wie man will, aber jeder muss schauen wo er bleibt: ich gehöre sicher nicht zu den Menschen, die sich erst 2h lang alles zeigen und vorführen lassen um dann trotzdem im Internet zu bestellen.
Ich muss im Gegenteil auch mal sagen, dass ich bei meinem Händler zumindest gleichwertige Angebote bekomme wie ich sie auch im Internet finde..aber mal eben 10€ mehr für Schnur aus dem Fenster zu werfen sehe ich nicht ein.

Edit: ich mach es beim Einkaufen genau anders rum =)...wie gesagt: das Aufspul-System meines Händler ist ein Grund warum ich mir dort aktiv keine Schnur aufspulen lasse

LG
Dennis
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Kaufentscheidung Schnur

@csi Zander,Wenn mein Händler die Schnur aufgespult hat,dann ist meine erste Handlung, noch vor dem Angeln, die Schnur komplett abzuspulen um dann wieder, genau wie von dir beschrieben, vom Boot aus wieder aufzuwickeln!
Nur so erhalte ich die, für die jeweilige Rolle, optimale Wicklung!

Jürgen
 
AW: Kaufentscheidung Schnur

@ Jürgen; Halte ich ebenfalls für die Optimallösung, die Geflochtene feucht auf die Spule zu bringen!!
Aber wahrscheinlich haben nur unwesentlich mehr Leute ein Boot und 200-300m kurvenfreies Wasser zur Verfügung ,als solche mit elektrischem Spulsystem. Da kann man schon neidisch werden!!

War auch nicht böse gemeint und Jeder-wie-er-will.
Mein Händler unterfüttert und spult elektrisch perfekt, da gab's nie etwas zu quengeln.

Nur wenn man sich hier durchs Forum klickt, kann man sogar Bilder von üblen Selbst-Aufspulversuchen bewundern (zB. falsch verwendete Distanzscheiben für unterschiedliche Schnüre...)

Und Du willst 'nur' 135m verwenden. Verknotest Du beim Zurückspulen von der Ersatz- auf die eigentliche Spule Mono und Geflochtene?

Meinst Du, dass Du mit dem gleichen Druck umspulen kannst, um die identische Schnurfüllung zu erreichen?

Ich seh es allerdings auch grundsätzlich etwas anders;
Zu harte/weiche Ruten können Fisch fangen.
Über-/Unterdimensionierte Rollen können Fisch fangen.
Und auch schlecht laufende Spinner finden Abnehmer -wenn der Fisch eher auf No-Action an dem Tag steht...
Aber wenn ich durch schlechte Haken, oder schlechte Schnur (Knoten etc.) Fisch verliere, dann ist das für mich der Supergau.
Einfach ein Ende, an dem ICH auf keinen Fall sparen würde.

-nicht dass Deine Markenauswahl schlecht wäre, nur kann man sich auch eine Frisörschere kaufen, selbst die Haare schneiden und sagen 'spätestens nach 3 Wochen sieht man keinen Unterschied zum Profi mehr'. Aber wenn ich schon einen Taler ausgebe, sollte ich nicht unbedingt auf den Cent schauen.

Verflixt, hör ich mich wieder klug*******risch an...
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Kaufentscheidung Schnur

Nur wenn man sich hier durchs Forum klickt, kann man sogar Bilder von üblen Selbst-Aufspulversuchen bewundern (zB. falsch verwendete Distanzscheiben für unterschiedliche Schnüre...)
Genau so sehe ich das auch,aber wo du schon die Unterlegscheiben erwähnst,das Wickelbild ist ja erst sichtbar, wenn die Rolle die Schnur selbst aufgewickelt hat!
Es ist erst ein paar Wochen her, als ich mit meinem "Angellehrling" seine erste vernünftige Rolle gekauft habe.Eine 3000er Daiwa Caldia.
Wir haben im Laden eine 0,13er Powerpro aufspulen lassen, diese war perfekt bis an die Spulenkante verlegt.Nach dem ersten Wiederaufspulen, stellten wir dann fest, dass mindestens eine Distanzscheibe unter die Spule musste.Zum Schluss waren es drei, bis die Schnur dann auch perfekt aufgespult war.Also drei mal den Baggersee rauf und runter!
Natürlich ist dies ein ziemlicher Aufwand,aber man macht dies ja auch nur einmalig und dann höchstens noch mal(nach 1-2 Jahren), wenn man die Schnur irgendwann auf der Spule rumdreht, um die noch Ungefischte der unteren Lagen nach oben zu bekommen.
Wenn man kein Boot zur Verfügung hat,dann kann man die Schnur ebenso auf einer Wiese/Fußballplatz abspulen und z.B. mit einem Birnenblei am Ende und zusätzlich einem Arbeitshandschuh, wo man die Schnur unter Spannung durchlaufen lässt, wieder aufwickeln!
Optimal ist es, wenn die Wiese auch noch feucht ist.
Meiner Meinung nach immer noch besser, als mit der Maschinenwicklung fischen.

Jürgen
 
Oben