Kaufempfehlung Feederrute

LowCarp

New Member
Guten Abend liebe Angelfreunde,

Passend zu meiner Shimano Baitrunner ST 6000, suche ich nun noch nach einer guten Feederrute. Ich möchte damit auf größere Friedfische angeln, vorallem Brassen.
Mein Budget habe ich jetzt so auf 40 Euro angesetzt, gern auch weniger wenns die Rute im Sale gibt.
Ich möchte das Feedern halt mal austesten, ein High End Produkt brauchts also nicht sein, aber eben auch kein Glump :)

Wäre nett wenn ihr mir ein paar Ruten empfehlen könntet.

MfG Tobias
 

LowCarp

New Member
AW: Kaufempfehlung Feederrute

Vielen Dank erstmal für die schnelle Antwort.

Das ist immer die Sache mit dem Studentenbudget. :)

Die Cormoran liegt momentan auch in meiner engeren Auswahl. Jedoch bin ich wirklich noch ein ziemlicher Frischling, dadurch fällt es mir schwer die Qualität einer Rute bzw Rolle festzumachen.

Also hauptsächlich möchte ich am See fischen, allerdings bin ich gerade am rumtesten was mir so gefällt und werde demnächst auch mal ein Fließgewässer testen. Deswegen wäre vllt eine gute Allroundfeederrute nicht verkehrt.

Das Wurfgewicht sollte mind. 80 bis 90 g betragen, da ich gerne mit einer Selbsthakmontage fischen möchte. Weite Würfe müssen nicht unbedingt sein.

Zu der Cormoran:

Taugt diese Marke eigentlich was? Habe mir vor einigen Monaten eine Pro Carp von Cormoran zugelegt. Einen Karpfen konnte ich direkt beim ersten Mal angeln landen, aber für einen Vergleich fehlt mir eben noch die Erfahrung |kopfkrat
Die bullfighter hätte ich mir mit wg von 80 bis 180 (oder 160, bin mir gerade unsicher) angesehen.
 

Kochtopf

Chub Niggurath
AW: Kaufempfehlung Feederrute

Die Ruten von Cormoran sind ok. Die Cormoran GF pro feeder mit 120gr WG ist ein feines, zuverlässiges Rütchen. Browning schmeisst derzeit die Black Magic raus, vielleicht nen zehner oder so über deinem Budget aber tolle ruten für das geld!
 

nostradamus

Well-Known Member
AW: Kaufempfehlung Feederrute

Hi,
wenn ich ehrlich bin, dann würde ich an deiner stelle einfach etwas übern winter sparen und dann lieber gleich eine gescheite rute kaufen! Feederruten kann man sehr gut für verschiedene angelarten einsetzen, so dass die wahrscheinlichkeit, dass sie im keller steht schon recht gering ist.
ansonsten gibt es immer wieder geile gebrauchte ruten....

gruß
mario
 

Franz_16

Mitglied
AW: Kaufempfehlung Feederrute

Ja, ist schwierig als Einsteiger da den Überblick zu behalten ;)

Du brauchst auf jeden Fall ne Feederrute mit einem Wurfgewicht so um die 100g - damit deckst du ein großes Spektrum ab. Kannst im See und im Fluss angeln usw. Bzgl. der Cormoran Bull Fighter: Die Rute ist kein Schrott. Werfen und Fische fangen kann man damit. Die Grundfunktionen erfüllt sie.

Wenns dann auch darum geht, dass man sich an einer Angelrute als solcher beim Angeln erfreuen kann muss man natürlich preislich ein bisschen drauflegen.

Wenn das Geld wirklich knapp sitzt, nimm ruhig die Cormoran.

Wenn du noch etwas draufpacken kannst, nimm eine andere. ;)

Die Browning Black Magic C-River MII , das wäre eigentlich die gesuchte eierlegende Wollmilchsau - noch dazu in "schön" und "gut" und für das gebotene auch recht günstig. Aber da liegen wir halt leider schon fast bei doppelten deines Budgets.
 

Peter_Piper

Well-Known Member
AW: Kaufempfehlung Feederrute

Hallo,
Franz hatte es bereits angesprochen,

Die Frage ist aber auch:
Wo willst du angeln?
Welche Korbgewichte?
Welche Distanzen musst du werfen?

Du sagtest See und Fluß,leider ist Fluß nicht gleich Fluß, von daher ist es nicht einfach eine pauschale Antwort zu geben.
Gut ist definitiv die Browning Black Magic (fische ich u.a. auch) oder auch gut und günstig die Spro Cresta Clubwinner, bzw. Cresta Feeder.

Die Bull Fighter ist OK, aber echt ein ein dicker Stock, würde da auch eher das Budget leicht erhöhen. Die Daiwa Aqualite Feeder gibts gerade bei einigen Anbietern im Angebot. Ist viel Rute für "wenig" Geld.
 

Darket

nequaquam vacuum
AW: Kaufempfehlung Feederrute

Billige Feederruten fangen definitiv auch Fische. Allerdings sind die meist doch arg grob und machen wenig Spaß. Hatte mal eine von DAM für ich glaube 30 Euro. Die ging wirklich gar nicht, so dick und klobig. Wie erwähnt sind Felder ziemliche Multitalente und ich würde sagen, dass man ab 60 Euro (also auch nur 20 über Budget) schon richtig gute Sachen kriegt. Aber ich denke das ist so in etwa die Grenze.
 

Tobias85

Well-Known Member
AW: Kaufempfehlung Feederrute

Das Wurfgewicht sollte mind. 80 bis 90 g betragen, da ich gerne mit einer Selbsthakmontage fischen möchte. Weite Würfe müssen nicht unbedingt sein.

Wenn du mit Selbsthakmontage angeln willst, wozu dann überhaupt eine Feederrute? Das geht mit allerhand Allroundruten mit entsprechendem Wurfgewicht genauso gut. Sinn und Zweck der Feederrute ist doch, an der sensiblen Spitze auch feinste Zupfer zu erkennen und zu verwerten.
 

ae71

Active Member
AW: Kaufempfehlung Feederrute

Hallo ist bei dir in der Nähe ein Fishermans Partner Laden?
Wenn ja dort gibt es die Rutenserie von Rod Rodmen hat 60-160g aber das ist übertrieben die kann eher max.100g.Es ist eine Feederrute die eine parabolische aktion hat und vor allen dingen große
Ringe. Das ist z.b. etwas auf das ich achten würde, falls du nämlich eines Tages mit geflochtener angelst und dann eine Schlagschnur dran machen willst, ist es mit den kleinen Ringen häufig ein Problem, denk einfach dran bevor du was bestellst.
Gruß
Toni
 
Oben