Anglerboard – Forum mit den besten Tipps zum Angeln

This is a sample guest message. Register a free account today to become a member! Once signed in, you'll be able to participate on this site by adding your own topics and posts, as well as connect with other members through your own private inbox!

Karpfenrutenlängen - warum mindestens 3.60m?

dark

Member
Hallo zusammen

Die "klassische" Karpfenrute ist ja 3.60-3.90m lang und zweiteilig. Aber mich schreckt die Transportlänge einer zweiteiligen 3.60er Rute (noch) etwas ab.

Warum zweigeteilt:
Von einer Dreiteiligen haben mir aber alle Händler abgeraten (Aktion sei zu schlecht etc.). (Mag sein. Meine Match-, meine Float- und meine Feederrute sind zwar auch dreigeteilt, aber ist wohl was anderes, da letztere definitionsgemäss eher Spitzenaktion aufweisen...) Also dreigeteilt ist nicht.

Geht kürzer:
Länge haben mir auch alle Händler ausnahmslos zu "mindestens 3.60m" geraten.

Hmmm...
Die Transportlänge einer zweiteiligen 3.30m Rute wäre aber dennoch leichter zu handhaben... Daher würde mich interessieren, ob sich eurer Meinung nach überhaupt ein (bemerkbarer) Unterschied im Vergleich einer 3.30m zu einer 3.60m Karpfenrute feststellen lässt. (Bezogen auf Wurfweite, Kontrolle im Drill etc - ihr wisst schon. ;) )

Es geht mir bei dem Vergleich um "Allround" oder "Universal" Karpfenruten und nicht um solche für extremes Distanzfischen und auch nicht um solche nur für den Nahbereich. Ganz gewöhliche Karpfenruten (wahrscheinlich was im 2.5-2.75lb Bereich) halt - ich hoffe, ihr versteht , was ich meine |kopfkrat

Wenn ihr mir hier jetzt auch sagt, eine 3.60m ist besser, dann glaube ich es. ;)

Danke im Voraus für eure Einschätzung.

Dark

PS: Die Suchfunktion hat mich nicht weitergebracht. Was mich überrascht hat. Gätte erwartet, dass ich nicht der einzige bin, der so eine Frage hat. Entweder mögen alle Lange Transportlängen oder ich hab was falsch gemacht bei der Suche. Falls ich einen entsprechenden Thread übersehen haben sollte, einfach sagen...
 

Lenzibald

Active Member
AW: Karpfenrutenlängen - warum mindestens 3.60m?

Servus. Also gleich mal vorweg wechsle deinen Händler wenn er solchen Quatsch redet. Du kann mit jeder Grundrute Karpfenfischen ob 2 oder dreiteilig ist eine reine Glaubenssache. Der minimale Unterschied ist nicht merkbar. Wer anderes behauptet soll das erst mal beweisen. Genau so die Länge der Rute einer fischt lieber kurze der andere lieber lange Ruten. Ich fische auf Karpfen mit dreiteiligen zwischen 3 und 4,2 meter, kommt immer darauf an wo ich fische.
MfG
Lenzi
 

huppe

Member
AW: Karpfenrutenlängen - warum mindestens 3.60m?

hi
3,60m Länge ist Meiermeinung totaler Mist was dir da erzählt wird, es kommt erstmal auf den Einsatz an wo man fischt.
ich fische meistens Ruten in 3,30 m und komme damit genauso gut klar , wennicht sogar noch besser , da ich meisten vom Boot aus drille , mit einer 11 fs Rute kommt man dabei viel besser zurecht .
habe aber auch noch jeweils Ruten in 12 und 13 fs zu hause im Keller die ich natürlich auch benutze . es gibt aber auch Ruten die dreiteilig sind und eine super Aktion haben .
bin der Meinung das dein Gerätehändler , mal gar keine Ahnung hat was er dir da so erzählt.
gruß huppe
 

Der Feederer

New Member
AW: Karpfenrutenlängen - warum mindestens 3.60m?

Hi, also ich würde sagen die rutenlänge musst du so wählen das du den Fisch gut Landen kannst und du keine Schwirigkeiten am Ufer bekommst von Bäumen und Ästen. Es ist ziemlich egal ob 2 oder 3 Teilig hält beides gleich gut. Ich Fische jedoch meistens 2 Zeilige 3.60m Ruten weil ich auch mit der Länge erreichen will, dass sie die Spannung aus der Schnur nimmt. mfg
 

Allround-Angler

Active Member
AW: Karpfenrutenlängen - warum mindestens 3.60m?

Ist wie so vieles letzlich Geschmacksache.
-eine zweiteilige hat eine bessere Aktion als eine drei- oder mehrteilige nur: der Unterschied ist so gewaltig nicht ;-).
Eine längere Rute:
-höhere Wurfweite
-besseres Führen im Drill (Uferbewuchs, Wurzeln)
-Schnur wird bei Strömung besser aus dem Wasser gehalten

Im kleinen Vereinsteich habe ich auch schon mit 1,90m-Rute auf Karpfen geangelt, im Fluß nehme ich längere, auch 4,20 m, die dann zwangsläufig dreigeteilt sind.
 

Lenzibald

Active Member
AW: Karpfenrutenlängen - warum mindestens 3.60m?

Servus.
@Der Feederer
"Ich Fische jedoch meistens 2 Zeilige 3.60m Ruten weil ich auch mit der Länge erreichen will, dass sie die Spannung aus der Schnur nimmt. mfg"
Kannst du mir das bitte genauer erklären was du damit meinst.
MfG
Lenzi
 

dark

Member
AW: Karpfenrutenlängen - warum mindestens 3.60m?

In so kurzer Zeit schon so viele Antworten |bigeyes

Danke für eure Einschätzung :m
Hmm... Interessant ist ja, dass ihr alle meinen Händlern (es sind mehrere!) widersprecht. Ich wäre einsichtig gewesen, wenn ihr denen recht gegeben hättet, aber so bin ich natürlich noch glücklicher. :q Das heisst, ich schau mal, was ich schönes an 3.30m und/oder dreiteiligen finde!
 

Fischer95

Member
AW: Karpfenrutenlängen - warum mindestens 3.60m?

also icch fische mit einer 3m Rute habe noch nie probleme gehabt
habe sogar mal mit einer 1,80m Rute gefischt und gefangen
 

Knigge007

Active Member
AW: Karpfenrutenlängen - warum mindestens 3.60m?

Ich habe zwar kein Plan,aber irgendwann hat der Papst wohl mal gesagt,das eine Karpfenrute mindestens 3,6m lang sein soll und seither wird das halt so gemacht und weitererzählt,so siehts wohl bei Zig Tausenden anderen Sachen auch aus.

Als ich gestern auf der Messe in Saulgau war ist mir aufgefallen,egal bei welchem Stand ich mich für irgendwas interessiert habe,habe ich von jedem Händler die gleiche Antwort erhalten die sich so anhörte.......Zitat "ich fische mit dem Zeugs auch schon Jahrelang,was anderes braucht man nicht usw,....".......diesen oder fast denn gleichen Spruch habe ich gestern glaub von 15 Händlern gehört!

Ja ne is klar,die sehen man interessiert sich für was,und dann wird die Trickkiste ausgepackt,und die Interessenten werden in Ihrer Meinung noch bestärkt,und schon sind die Sachen verkauft,schniiiiii schnaaaa schnappiiiiiiii.......:)
 
Zuletzt bearbeitet:

FehmarnAngler

Active Member
AW: Karpfenrutenlängen - warum mindestens 3.60m?

Moin,
mit einer 360cm Rute werfe ich weiter und geziehlter als mit einem 180cm Haselnusszweig. Und das ist wohl auch wichtig beim Karpfenangeln (je nach Situation).


Gruß, Jochen
 

Lenzibald

Active Member
AW: Karpfenrutenlängen - warum mindestens 3.60m?

Servus. Und was machste wenn du keinen Platz für deine 3.60er Rute hast. Außerdem warum muß man immer weit werfen wenn die Karpfen doch meißtens in Ufernähe stehen. Ich fange alle Karpfen auf distanzen unter 50meter.
MfG
Lenzi
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Karpfenrutenlängen - warum mindestens 3.60m?

Versucht es doch mal sachlich und frei von Dogmen zu sehen.

Diese Ruten haben sich auf diese Länge eingependelt, weil sie dem durchschnittlich großen Angler in durchschnittlichen Situationen am ehesten gerecht werden. Man steigerte sich von ursprünglich 10' auf heute 12' und geht ganz selten darüber. Man teilt diese Ruten auch vorzugsweise nur zweifach, da jede weitere Teilung auch eine weitere Schwachstelle mit sich brächte.

Zeitgenössisches Karpfenfischen ist nun mal englischen Ursprunges und wenn es einigen par tout nicht in die Philosophie passen will, dort, auf der etwas eigenwilligen Insel, zählt alleine die Funktion beim Fischen und nicht der Transport. Schließlich sind die Gentlemen Angler und keine Spediteure!

Und wer möchte, der findet ja auch durchaus andere Längen im Handel vor zwischen 6' und 14' ist für jeden speziellen Zweck etwas zu haben; auch reisefähig fünffach geteilte Modelle.
 

jerkfreak

Nurnoch selten hier...!
AW: Karpfenrutenlängen - warum mindestens 3.60m?

Warum sind wohl die guten alten Hardys auch nur 305cm lang? Vllt weil die Engländer keine Ahnung haben!? Oder weil Hardy einfach keine Ahnung vom Rutenbau hat!? Wohl ehr beides nicht, oder...!? ;)

Wie schon so oft gesagt wurde, glaube deinen Händlern nicht gleich alles, was sie dir aufdrängen wollen. Denke ehr, die Jungs haben keine 11ft oder so da, daher wollten sie dir ne 12er verramschen.

Wie schon so oft gesagt wurde, spielen viele Faktoren mit rein, in die Auswahl. Uferbewuchs, Angeldistanz, usw...!

Ich selbst fische zwar auch viel und gern mit den 12ern (auf Raubfisch, hab mit Karpfen null am Hut) aber auch nur, wenn ich wirklich Platz zum Werfen usw habe...! Habe aber auch 11er Hardys usw mit am Start. Wie schon gesagt, würde mir die Ruten weng nach deinen Gegebenheiten und Ansprüchen aussuchen.
 

Bassey

Active Member
AW: Karpfenrutenlängen - warum mindestens 3.60m?

Ich fische mit 3,60er Ruten... Ist einfach Gewohnheit, das ist für mich am Main seit jeher meine Standartlänge für Ruten. Einen besonderen Grund habe ich dafür nicht. Wobei ich sagen muss, dass ich mittlerweile auch gemerkt habe, dass ich mich ziemlich festgefahren habe auf die langen Stecken, mit kürzeren als 3m komm ich garnimmer so gut zurecht. Aber Karpfenruten gibt es durchaus auch als 3,30er
 

Lenzibald

Active Member
AW: Karpfenrutenlängen - warum mindestens 3.60m?

Servus. Leute es ging um die Frage ob eine Rute zum Karpfenangeln mindestens 3,60m und zweiteilig sein muß. Das wollte ihm der Händler weismachen. Ich sage vollkommener Blödsinn sowas. Ich sage mal das die Ausrüstung den Gegebenheiten angepasst sein sollte. Ob zwei oder dreiteilig hab ich noch nie ne Rute beim Angeln geschrottet. Ausnahme Kofferraumdeckel oder wenns mich im Gelände auf die Schnauze gelegt hat. Wozu hat man eine Bremse an der Rolle darum gibts keinen Rutenbruch beim Angeln. Wenn man weiß wie man mit Angelgerät umgeht schrottet auch nicht so schnell.
MfG
Lenzi
 

Carras

Active Member
AW: Karpfenrutenlängen - warum mindestens 3.60m?

Sehe es wie Andal,

Eine Rute zum Karpfenfischen muss keine 3.6 m lang sein und auch nicht zweiteilig sein.
Man kann mit allen möglichen Ruten fischen die zw. 3 und 4 m lang sind und ein WG zw. 50 und 120 gr haben. Ob zweiteilig, dreiteilig, fünfteilig oder auch Teleruten...alles geht. Gar keine Frage.
Und wer weis, mit seinem Gerät umzugehen, schrottet es auch nicht.

Trotzdem ist es so, daß sich 3,6 m, zweiteilig eben als gewisser "Standard" durchgesetzt bzw. bewährt hat. Andal hat es ja schön erklärt warum


Grüßle
 
AW: Karpfenrutenlängen - warum mindestens 3.60m?

Richtig .
Wie die ganzen vorredner schon sagten , musst du es vor allem selbst für dich entscheiden . Laß Dir da nicht von irgend jemanden rein reden "der nur sein zeug " verkaufen möchte . Wahrscheinlich hat er Dir auch gleich ne rute in die hand gedrückt die seine teuerste ist . Das ist auch noch so ein punkt auf das die Händler anspielen , nur die teuersten ruten halten ewig . Entscheide für Dich selbst was Du brauchst und vor allem für was .

Ich habe z.B. eine wie angesprochen 3,60 zweiteilig
und eine 3,30 dreiteilig . Gut die 2 teilige hat eine bessere durchgehende aktion und die dreiteilige eher eine spitzen aktion .
Jedoch holst du die spannung halt duch Deine rolle bzw. bremse wieder raus .
 

Lenzibald

Active Member
AW: Karpfenrutenlängen - warum mindestens 3.60m?

Servus. Wie ich schon sagte Angelzeug den Gegebenheiten anpassen. Ich behaupte auch das es keine Karpfenruten gibt sondern nur "Angelruten" wenn ich mich so im Rutenwald umschaue da kennt sich sowieso keiner mehr aus. Da gibts Karpfen,Forellen,Zander,Wels,Hecht, und was weiß ich noch für Ruten das ist doch alles Quatsch. Ich hab ne "Forellenrute" die ich ausschließlich zum Schleienangeln benutze weils von der Länge und Aktion her genau passt. Links rechts und oberhalb fast kein Platz was soll ich da mit ner langen Rute. Ein Kollege von mir hat die gleiche 3teilige Grundrute mit60-120g und 3,6m wie ich also wenn der ein 100er Blei rausdonnert wird mir fast schlecht wie der durchzieht der wirft um keinen Deut kürzer wie die Anderen mit ihren 2teiligen.
MFG
Lenzi
 
Oben