Karpfenläuse

honeybee

No Road? No Problem!
Bisher habe ich ja von diesen Parasiten immer nur gelesen.

Doch neulich beim Stippen gingen mir vermehrt Lauben an den Haken, die voll mit Karpfenläusen waren. Ich habe keine einzige gefangen, die ohne Karpfenlaus war. Und es handelte sich nicht um 2 oder 3 Stück sondern mindestens um 30 oder 40 Stück die ich dort in ein bis zwei Stunden gefangen habe.

Rotaugen, Rotfedern und Brassen hingegen, hatten keine Karpfenläuse. Kann es sein, das dieser Parasit sich seinen Wirt aussucht? Und, besteht gefahr nun für den Laubenbestand?
 

Pikebite

Madenverpuppenlasser
AW: Karpfenläuse

Hallo Honeybee,

Karpfenläuse werden meistens auf den nächstbesten Fisch übertragen, will heißen, den der gerade in der unmittelbaren Nähe ist. Da sind die anderen Lauben aus dem Schwarm natürlich erste Wahl. Früher oder später können aber auch die anderen Arten befallen sein. In meinem Vereinsgewässer sind die KL vor ein paar Jahren auch mal aufgetaucht, sind dann aber auch wieder sang- und klanglos verschwunden. Um den Fischbestand musst du dir wohl weniger Sorgen machen, einzelne Fische können aber schon draufgehen.
 
Oben