Karpfenangeln in Sh/meck-pomm?

Moin Boardis#h
Da ich in unsern Vereinsgewässern (fast) jeden Karpfen mit Namen kenn:), bräucht ich mal nen paar Tipps für'n paar gute teiche In Sh/Meck-Pomm.

Nachtangeln und Zelten sollte erlaubt sein. Da ich nur leichte Ruten(bis2,5Lb) und kein Schlauchboot hab sollte der Teich nich zu groß sein.
nen paar Karpfen sollten auch drinn sein|supergri.

P.s. Habt ihr vielleicht gute Stellen????
 

Pilkman

Active Member
AW: Karpfenangeln in Sh/meck-pomm?

Quallenfischer schrieb:
... da ich in unsern Vereinsgewässern (fast) jeden Karpfen mit Namen kenn :) ...

Moin,

also das bezweifel ich aber ganz stark... ;) ... beschreiben wir Deine Motivation mal eher so, dass Du auch mal andere Gewässer antesten möchtest, hmm? :m

Quallenfischer schrieb:
... Nachtangeln und Zelten sollte erlaubt sein. ...

Ich kann nur für Mecklenburg-Vorpommern sprechen, aber Nachtangeln ist an eigentlich allen Gewässern des Landesanglerverbandes und der verschiedenen Fischer erlaubt; Ausnahmen gibt es sehr wenige bei kleinen Vereinen und Fischern.

Zelten im eigentlichen Sinn kann aber an einigen Gewässern ein Problem werden, denn die Wasserschutzpolizei und die Polizei gehen teilweise recht rigeros an den üblichen Landangelstellen gegen große Domes und Zelte mit Boden vor. Ich frag mich zwar immer, worauf sich die Jungs als Ermächtigungsgrundlage im Landesrecht stützen ;) aber ich will mir dieses Wissen auch nicht mit einem möglichen Weg durch die Instanzen erkaufen. ;) Mit einem Schirm und einem Überwurf bist Du aber immer auf der sicheren Seite.

Quallenfischer schrieb:
... da ich nur leichte Ruten(bis2,5Lb) und kein Schlauchboot hab sollte der Teich nich zu groß sein.

Leichte Ruten sind kein großes Problem, bei uns angeln viele relativ leichte Ruten. Ehrlich gesagt kenne ich keinen im Freundeskreis, der mit Ruten über 3lbs ans Wasser kommt, wenn es nicht um Fliessgewässer geht.

Dass Du kein Schlauchboot hast, ist dagegen schon ein großes Problem, da die Landangelstellen eher rar gesäht sind und sehr häufig von Anglern besetzt sind, die den Aufwand etwas scheuen. Die wirklich guten Stellen sind aber aufgrund von Schilfgürteln und anderen Einschränkungen praktisch nur vom Boot aus zu erreichen.

Aufgrund Deines Alters nehme ich mal an, dass Du eh nicht allein eine solche Tour unternehmen würdest, deshalb die Empfehlung: Für zwei Leute und das entsprechende Tackle solltest Du bei guter Packtechnik ein größeres Schlauchboot von mindestens 300cm einplanen, um überzusetzen. Plus E-Motor und Gelbatterie, denn Rudern kann man dann nicht mehr. Fährt man mit mehreren und jeder setzt mit seinem Boot über, reicht auch ein Schlauchboot von 240cm. Empfehlenswerte Schlauchboote, die man guten Gewissens in entsprechendem Zustand auch gebraucht kaufen kann, kommen vom Bombard, Zodiac, Yam, Allroundmarin, Plastimo usw.

Bezüglich Gewässern: Karpfen wirst Du in Mecklenburg-Vorpommern in sehr vielen Gewässern vorfinden; liegt einfach daran, dass der Besatz in früheren Zeiten recht intensiv war. Die wirklich guten Treffer wird man aber nur über eine eigentlich einfache Taktik landen: Probieren, probieren, probieren. Ist leider so. ;) Außerdem lohnt das Gespräch mit dem evtl. bewirtschaftenden Fischer, um Wissenswertes zu erfahren. Anbei mal ein paar Links, die für die Gewässerwahl sehr hilfreiche Tipps enthalten... ein bißchen Eigeninitiative gehört nunmal immer dazu. ;)

http://www.mueritzfischer.de/loadframe.html
http://www.deutscherangelsport.de/
http://www.lav-mv.de

und etliche andere mehr... #h
 
AW: Karpfenangeln in Sh/meck-pomm?

Danke für die tipps pilkman|wavey:

Pilkman schrieb:
Moin,

also das bezweifel ich aber ganz stark... ;) ... beschreiben wir Deine Motivation mal eher so, dass Du auch mal andere Gewässer antesten möchtest, hmm? :m

Jo :q

ich fahr mit meinem Vater auf tour.
Ein Schlauchboot haben wir auch schon organisiert, dass sollte also kein Problem werden#6
 
Oben