Karpfen am verkrauteten See ohne Vorfüttern

Kochtopf

Chub Niggurath
Hallo zusammen,
Am Wochenende werde ich die Chance haben an einem großen (3ha), krautigen See auf Karpfen zu gehen. Der Bestand ist relativ dünn aber dafür sollen da richtige Brecher dein sein. Der Der ist zwischen 3-5m im Mittel tief. Tigernüsse und "andere Nüsse" sind verboten. Weissfische sind eher ein akademisches Problem.
Fast alle dortigen Angler fischen mit Boilies auf grössere Distanzen. Mein erster Gedanke war daher, mit Mais Ufernah zu fischen.

Meine Fragen an euch:
- sind micropellets als lockmittel sinnvoll?
- helfen Helicopter oder chod Rig beim Kraut bzw. Läuft man dann nicht Gefahr, den Köder ausserhalb der normalen Karpfenaktivitätsreichweite anzubieten?
- gibt es bei nur 5 Metern Tiefe eine Sprungschicht?
- habt ihr noch andere Tipps für eine "Instant-Session im Kraut"? Leider haben wir keine Möglichkeit vorher anfüttern
 

Forelle74

Well-Known Member
AW: Karpfen am verkrauteten See ohne Vorfüttern

Hi,
ich Fische an solchen Gewässern auch gerne Ufernah.
Meist ist zwischen Schilf,Rand...etc. ein kleiner Streifen Krautfrei.
Oder zumindest eine Stelle,oft auch knapp vor Seerosen.
Dort kann man auch gut mit Schleuder etc.Beifüttern.
Pellets sind immer einen Versuch wert.

Wenn es Stellen gibt wo zwar Kraut ist aber nicht allzu hoch, geht auch die Pop-up Montage gut.
0,3-0,5g Zwickblei ca. 5-10cm Vorm Haken und nur Pop up Köder verwenden.
Mais oder Boilies .

Mit Pose kann man auch gut Krautfreie Stellen anwerfen.
Hier ist der Vorteil das man den Köder von Oben langsam hinziehen kann, wenn man nicht gleich genau trifft.
 

Kochtopf

Chub Niggurath
AW: Karpfen am verkrauteten See ohne Vorfüttern

Super, Danke! Denke werde Ufernah auf Grund Maiskette am Haar und weiter draußen mit der Pose Mais anködern.

Aber spielt die Sprungschicht bei einem so "flachen" Gewässer (max. 5m) bereits eine Rolle?
 

Riesenangler

Well-Known Member
AW: Karpfen am verkrauteten See ohne Vorfüttern

Schon einmal an die geradezu Mittelalterliche Methode des Schwimmbrotes gedacht? Billiger gehts nicht und fängt immer noch. Hat aber auch andere Fans unter den Friedfischen.
 

Kochtopf

Chub Niggurath
AW: Karpfen am verkrauteten See ohne Vorfüttern

Stimmt eigentlich... Brotflocke an freier leine? Schwimmendes Geflecht oder Mono? Ist Hakengröße 4 ok?
 

Franz_16

Mitglied
AW: Karpfen am verkrauteten See ohne Vorfüttern

Schwimmbrot ist mitunter wirklich richtig gut und funktioniert auch Nachts hervorragend - da hat man den Vorteil, dass die Weißfische meist nicht so aktiv sind. Aber man muss halt ständig neu beködern weil das natürlich nur ne gewisse Zeit am Haken hält.

Ich arbeite relativ viel mit Micro-Pellets oder halt einfach kleineren Pellets, die begleiten in einem PVA-Säckchen o.ä. fast jeden Köder von mir beim Auswurf.

Ob man ufernah oder weit draußen besser aufgehoben ist, hängt einfach davon ab wo die Fische sind ;)

Bei 5m spielt die Sprungschicht im Spätsommer normalerweise keine Rolle.

Wenn du mit Festblei etc. ufernah angeln willst und an dem Gewässer viel auf Karpfen geangelt wird, würde ich mir Gedanken darüber machen die Schnur ordentlich abzusenken sonst geht die relativ steil einmal komplett durch den Wasserkörper. Das kann eine Scheuchwirkung haben.

Entweder du verwendest Absenkbleie oder fischst "Slackline" also mit durchhängender Schnur. Ich bin derzeit auch sehr ufernah zu Gange und angel mit durchhängender Schnur - die Wahrscheinlichkeit einen Fallbiss zu bekommen denn man dann u.U. nicht mitbekommt ist sehr gering.
 

Anni3295

New Member
AW: Karpfen am verkrauteten See ohne Vorfüttern

Stimmt eigentlich... Brotflocke an freier leine? Schwimmendes Geflecht oder Mono? Ist Hakengröße 4 ok?
Die Hakengröße ist vollkommen ok, sogar fast standard beim Karpfenangeln. Also wirst damit nette Exemplare landen. Viel Erfolg :)
 

Kochtopf

Chub Niggurath
AW: Karpfen am verkrauteten See ohne Vorfüttern

Es gab relativ wenig Fisch aber viel Regen.
Nachdem wir am ersten Tag einen Run hatten aber der Greifer nicht richtig saß und den Fisch verloren haben ging am nächsten Tag die Post ab. 10 Minuten nach einem Run (ausgeschlitzt) gab es auf der selben Rute einem weiteren Biss und in Folge des bisher größten Fisch unser beider Angelkarrieren. Kurzes Foto und schnell ins Wasser, denn so einen Fisch (~80cm und ca. 16 Pfund) isst man eher selten. Köder war ein Pellet.
Ansonsten hatten wir schöne Beifänge (Rotaugen, Barsche) an der Posenrute.

Danke für eure Tipps, an Schwimmbrot war nicht zu denken wegen enorm aufdringlichen wassergeflügels
 

BeneSB

New Member
AW: Karpfen am verkrauteten See ohne Vorfüttern

Mit Schwimmbrot muss man auch vorsichtig sein, es gibt Gewässer, da ist jeglicher treibende Köder verboten um dem Geflügel nicht zu schaden :). Also vorher immer gut informieren.
 

Golfer

Member
AW: Karpfen am verkrauteten See ohne Vorfüttern

Hello,
etwas spät aber ich verkünde trotzdem noch meine Erfahrungen :D
Ich fische auch sehr häufig an verkrauteten Gewässern und komme leider meistens auch nur zu Tagessessions. Wichtig ist es wenn du nicht vorfüttern kannst die Fische zu finden! Dazu sind die Morgenstunden perfekt. Also früh am Wasser sein! Wenn du Fische siehst oder irgendwo vermutest ist es wichtig mit der Lotrute oder mit der Angelrute krautfreie Stellen zu finden und dort deinen Köder zu platzieren. Wir nutzen dann Futter mit hoher Lockwirkung (Stickmixe die sich schnell im Wasser verbreiten, Pellets, Mais...) Vom Absenken mit Absenkbleien und Flying Backleads würde ich abraten. Ich würde slackline fischen. Flying Backleads verfangen sich schnell im Kraut und das kann wirklich zu Problemen im Drill führen. Es ist besser wenn sich die Schnur auf das Kraut und nicht in das Kraut legt.
Viel Erfolg!

Liebe Grüße
 
Oben