kann man tigernüsse selber anbauen?

hi
ich hab mich schonimmer gefragt
warum tigernüsse so "teuer" sind.wo kommn die eigentlich her.
kann man sich die nüsse im heimischen garten anpflanzen?
klasse snd sie ja zum angeln auf karpfen. das würde sich doch sicher lohnen.
petri
 

Jetblack

Toiler on a Dark Sea
AW: kann man tigernüsse selber anbauen?

Vermutlich sind die so teuer, weil die Tiger die nicht hergeben wollen ... ??! ;)

Jetblack - nicht-Karpfenangler und Nichtkenner der Boilie Szene.

ps. Sorry, der Kommentar lag mit gegen Montag abend echt auf der ...Tastatur ;)
 

Sveni90

Angelsüchtig
AW: kann man tigernüsse selber anbauen?

Vermutlich sind die so teuer, weil die tieger die nicht hergeben wollen...??!
Ich nehme mal an jeder tieger hat 2 tiegernüsse wie viel tieger müssten da für einen ansitz mit vorfüttern draufgehen?
hääääääää?
 
F

forellenudo

Guest
AW: kann man tigernüsse selber anbauen?

Tigernüsse kann man anbauen,ist ganz leicht#6
 
AW: kann man tigernüsse selber anbauen?

Hi,

werden in Südeuropa und Nordafrika als Snack in kleinen Tütchen auf der Straße verkauft. Ich glaube dort werden sie auch angebaut (?)

Sie sind so teuer, weil Leute dafür soviel bezahlen - wie mit allem beim Karpfenangeln....

Man kann auch Karpfen selber züchten ;)

Gruß
Karpfenbrausi
 
AW: kann man tigernüsse selber anbauen?

forellenudo schrieb:
Tigernüsse kann man anbauen,ist ganz leicht#6
wie denn brauchen die besondere bedingungen wie licht intensität oä

heist dass das man die igernüsse auch im großhandel erwerben kann?

ist das überhaupt ergibig?
 

Cerfat

Member
AW: kann man tigernüsse selber anbauen?

Erdmandeln lassen sich schon in milden Regionen hier schon anbauen(nach den Eisheiligen). Am besten falls man bekommt, sollte man sich vorgezogene Pflanzen besorgen. Anfang/Mitte Mai denn auspflanzen und wenn alles klappt gibt es dann im Herbst die erste Ernte. Von den üblichen Erdmandeln die es gibt ist abzuraten da die alle gedämpft sind und nicht keimen. Falls, dann nur unbehandelten Samen, dieser keimt dann in 8-14 Tagen und kann danach in die Erde gebracht werden.

http://www.bioplants.de/Pflanzenbeschreibungen/Erdmandel.html
http://www.bio-gaertner.de/Articles/I.Pflanzen-dieDatenbank/Gemuese-Salate_A-E/ErdmandelChufa.html
http://www.floraweb.de/neoflora/handbuch/cyperusesculentus.html
 
Zuletzt bearbeitet:

darth carper

Active Member
AW: kann man tigernüsse selber anbauen?

Dann mal viel Spaß beim Anlegen der Plantage!
Wenn du erfolgreich welche angebaut hast, dann nehm ich `nen Kilo.
 

Cerfat

Member
AW: kann man tigernüsse selber anbauen?

Erdmandel - Am besten nur im Topf pflanzen

Die Erdmandel stammt aus der Familie der Gräser (Zypern- und Sauergrasgewächs) und bildet an den Wurzeln Knöllchen bis zirka einem Zentimeter Durchmesser. Die ausdauernde Staude wird in südlichen Gebieten Russlands feldmäßig angebaut, ebenso in Afrika.

Die Erntezeit erstreckt sich von Ende September bis Mitte November. Weil Erdmandeln sich rasch ausbreiten, ist von einem Anbau im Garten abzuraten. Alternative: ein Topf. Mit einem Nährstoffgehalt von 40 Prozent Kohlenhydrate (hauptsächlich Stärke), 8 Prozent Eiweiß und 20 bis 28 Prozent fettem Öl besitzt die Erdmandel einen hohen Nährwert.

Ihr Geschmack ist mandelähnlich - deshalb wird die Knolle roh oder angeröstet als Mandelersatz in der Küche verwendet. Beim Rösten karamelisiert der in den Knöllchen vorhandene Zucker und es entwickelt sich ein kaffeeartiges Aroma. In Spanien wird aus Erdmandeln das milchartige Getränk "horchata de chuta" bereitet.

http://www.3sat.de/tips/domizil/41746/
-----------------------------------------------------------------------
Standort vollsonnig. Für alle Böden geeignet, verträgt auch Trockenheit. Trotzdem sollte regelmässig gegossen werden, ebenso wie Düngen mit Flüssigdünger. Die Pflanze blüht in aller Regel nicht in Deutschland, so wird sie vermehrt durch ihre braunen Sprossknöllchen. Sie ist frostempfindlich und wird deshalb Mi 4 - Mi 5 in den Boden gebracht. Man legt jeweils zwei Knöllchen im Abstand von 30 cm. Vorkultur ist nicht angebracht. Nach einigen Wochen spriessen die Halme hervor, die dichte Büschel, etwa 30 cm hoch, bilden. Sie lassen kaum Unkraut aufkommen. Die Wurzeln bilden bis zu drei cm lange braune Tönnchen. Ernte nach Vergilben der Halme, am besten mit der Grabegabel. Je nach Standortbedingungen zwischen 80 - 300 g je Saatknolle. Horste mit scharfem Wasserstrahl von der Erde befreien. Anschliessend muss die borkige Haut entfernt werden, indem man die Knollen im warmen Wasser zwischen den Händen reibt und nochmals abbraust. Anschliessend auf Tüchern trocknen. In dieser Weise können sie zwei Jahre lang offen in Kartons oder Tüten gelagert und danach erneut in die Erde gebracht werden.

Man kann daraus süsses Gebäck herstellen oder die Erdmandeln wie Erdnüsse knabbern. Erdmandeln enthalten 25% Fett, Eiweiss, Stärke und Zucker.

http://www.bio-gaertner.de/Articles/I.Pflanzen-dieDatenbank/Gemuese-Salate_A-E/ErdmandelChufa.html
 

HEWAZA

Mitglied
AW: kann man tigernüsse selber anbauen?

Danke Cerfat!
2 von 12 Beiträgen gut - Manche sollten sich Ihre Beiträge einfach sparen...

Gruß
HEWAZA
 

darth carper

Active Member
AW: kann man tigernüsse selber anbauen?

Hat dein Beitrag denn dem Fragesteller weitergeholfen?

Ich habe mich wenigstens noch als potentiellen Kunden angeboten :) !
 

tamandua

Ameisenfänger
AW: kann man tigernüsse selber anbauen?

Such mal bei Google, du findest zig Anbieter, die Samen verschicken. Ansonsten gibts die sicher auch im gut sortierten Gartencenter deines Vertrauens.;)
 
Oben