Kann man Frolic per Wurfrohr ausbringen? Wenn ja welches Wurfrohr?

PirschHirsch

Well-Known Member
Schau mal bei Drennan

Von denen habe ich ein Distance Catapult oder so ähnlich (genauer Name entfallen) - das Ding ballert Futterkugeln sehr weit raus (Hersteller-Angabe, glaube ich, 60-70 m bei Volldurchzug).

Die Aufnahme ist für feste Futterballen gedacht. Funktioniert aber auch einwandfrei mit Zeug in PVA-Beuteln, sofern letztere recht kompakt/rund gehalten werden (also keine Würste basteln). Bei Bedarf einfach noch Kies bzw. Steinsplitt mit reinpacken, um die Ladung schwerer zu machen.

Definitiv nix für den Nahbereich, das ist heftige Fern-Artillerie mit fetter Power für schwere(re) Gewichte. Partikel-Schießen (Maiskörner, Maden, Pellets etc.) nicht möglich aufgrund der Aufnahme - da muss ein Irgendwas-Klumpen am Stück rein. Dann geht das Teil voll ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

fluefiske

Active Member
Michael.S hat´s schon richtig besschrieben, bei einem normalen Rohr fliegen die Dinger überall hin. Hole Dir im Baumarkt ein PVC Isolierrohr / Kabelrohr für paar Euro, erwärme es vorsichtig und drücke es in eine oavale Form, damit die Frolics wie ein Rad darin laufen und sich nicht quer legen können.


Grüße JK


Das könnte Deinem Vorschlag wenigstens theoretisch nahe kommen,und kostet fast nix.Ein Versuch wäre es wert :).Hat jemand die Masse eines Frolic : Durchmesser und Dicke ?
 

rippi

Pokemon-Trainer
Ich würde dir empfehlen, dass du erstmal ein Gewässer suchst an dem es Kormoräne gibt. Dann suchst du ein Gelege und nimmst ein Ei heraus, welches du zuhause selber ausbrütest per Automat oder wenn du Hühner oder Wachteln hast durch diese. Ist der Kormoran geschlüpft ernährst du diesen 3-4 Monate zunächst mit Tofu und wechselst dann auf kleine Fischstücke. Du trainierst ein paar Stündchen pro Tag mit dem Tier, darauf eine Tüte an den Füßen zu öffnen um Futter an einem fluoorangen Punkt zu erhalten. Kormoräne können von sich aus nicht jagen und sind darauf angewiesen die Ernährung aus der Gruppe heraua zu lernen. Jetzt ist es fertig. Du hast deinen Kormoran, der für dich an der Stelle füttert, an der du deinen Marker gesetzt hast. Das Tier braucht täglich 500-1000 g Fisch.
 

Dakarangus

Active Member

Das könnte Deinem Vorschlag wenigstens theoretisch nahe kommen,und kostet fast nix.Ein Versuch wäre es wert :).Hat jemand die Masse eines Frolic : Durchmesser und Dicke ?

Ich war gerade messen, 20mm außendurchmesser und 10mm dick
 

Michael.S

”Und eines Tages kommt hoffent

fluefiske

Active Member
Vom Profil super,dürfte aber zu schwer sein für kräftiges Anfüttern wie auch ein Boiliewurfrohr aus Alu.
Da ich ein sehr kräftiges Handgelenk habe,schau ich es mir trotzdem im Baumarkt mal an .
 

Hecht100+

Moderator
Teammitglied
Um noch einmal auf die Alternative mit der Schleuder zurück zu kommen, je kleiner das Körbchen, desto genauer ist die Trefferlage der Frolics / Pellets / Boilies.
Mit dem großen Körbchen hat man eine Streuung, die natürlich auch von der Entfernung abhängt. Je weiter weg man schießt, desto größer das Streugebiet. Mit einem kleinen Madenkörbchen und wenigen/einzelnen Köder ist schon ein sehr genaues Trefferbild zu erreichen. Da ich an einer Seestelle eine Entfernung von Ufer zu Ufer von 40 Meter habe, diese Entfernung kann man mit Frolics locker erreichen und auch Zielgenau.
IMG_20211016_134858.jpg

Mit dem großen roten Korb ist es schwerer möglich, liegt vielleicht auch an der Form des Korbes.
 

Minimax

Well-Known-Member
Was ist ein Flopper, meinst du ein Wurfrohr? Welchen Durchmesser würdest du sagen?
Ich glaube es handelt sich um ein Rohr, über dessen eines Ende ein Finger von einem Gummihandschuh gestülpt und mit Isoband fixiert wurde. Ich kenne sie aus meiner Kindheit als 'Plöpper' damit lassen sich Steinchen oder Trockenerbsen mit beachtlicher Energie und Präzision auf den Weg bringen.

Nach einem Missverständnis, bei dem ein Plöpper, ein Schrotblei und die Augenpartie einer entfernten Tante entscheidende Rollen gespielt haben, hab ich seinerzeit die Wucht meines Lebens kassiert. Ach, glückliche Kindheitstage..
 
Oben