Jiggen

Jonas_94

Member
Hallo Zusammen,

Ich habe eine normale spinrute zum barschangeln mit 30g wurfgewicht mit 0,20mm mono schnur
Meine frage: Eignet sich diese rute zum Jiggen auf barsch?

Noch zwei fragen

Welche farbe der gufis könnt ihr mir empfelen?
Und nehmt ihr die faulenzer methode oder die normale?
Habe gehört die faulnzer methode is genau so gut
 
AW: Jiggen

hi die rute sollte schon straff sein damit und ich würde an deiner stelle eine geflochtene schnur kaufen
 

GoldRapper

.·´¯`»ZanderSchreck
AW: Jiggen

kommt auf das gewässer, die strömung und so weiter an ... also für kleinere gufi´s sollte es reichen mit bleiköpfen 10-14 gramm ... nur dann sollte auch nur eine geringe strömung vorhanden sein. zu den farben... wieder so eine sache was gewässerabhängig ist! bei trüben wasser eher grelle farben wie gelb, weiß... bei klarem wasser natürliche farben wie brauntöne oder grünliches bis zu grauen ködern. was aber meistens klappt sind köder in rot oder kleinen roten stellen. sieht dann eher aus wie ein verletzter fisch.
die methode must du dir selber gedanken zu machen. probier am besten mal die angesprochenen aus. am anfang ist die faulenzer methode sicherlich einfacher und bringt auch die fische! allerdings solltest du von der mono auf eine geflochtene umsteigen! so spürst du jeden kleinen zupfer an deinem twister oder gumifisch!
 

Topic

Mitglied..ohne wäre auch blöd
AW: Jiggen

also das kann so nich sagen ob die rute dafür geeignet ist.
kannst ja mal die daten schreiben.....
und was ist die faulenzer methode????
noch nie gehört.
also zur der schnur würde ich eine geflochtene nehmen weil du damit bessern kontakt zum köder hast und ihn so besser führen kannst.
und farben naja also da hat jeder so seine lieblinge also motoröl- glitter is eigendlich nie schlecht.und sonst noch natur farben wenn das gewässer recht klar ist sonst kannst aber auch schockfarben benutzen.
 

sevone

Sportfischer
AW: Jiggen

wenn du mit dem spinner angelst, kurbelst du ja ständig schnur ein, die schnur ist also immer schön straff. deshalb haken sich die allermeisten fische, die auf spinner beißen ja auch von selbst.
mit dem jig angelst du aber anders:
du lässt ihn den grund berühren, holst kurz ein, um ihn dann wieder absinken zu lassen (dabei holt man ja keine schnur ein, man stoppt einfach) usw. dabei (beim absinken) ist natürlich nicht so viel spannung auf der schnur.
man muss also schon gut aufpassen, um die bisse, die meist in der absinkphase kommen auch zu bemerken und mit einem anhieb zu quittieren.
 

Buxte

Member
AW: Jiggen

Wollte keinen neuen Thread aufmachen:

Man spricht immer an strafer schnur sinken lassen und den bügel geschlossen, aber richtig straf kriege ich die schnur nicht hin, fällt dann aber sichtbar auch zusammen.
Was ist da los?|kopfkrat
 

angelpfeife

Twitch it!
AW: Jiggen

Ganz gestrafft kriegste die Schnur nur mit sehr schweren Jigs. Aber solang du das Zusammenfallender Schnur noch deutlich siehst passt alles.
 

Buxte

Member
AW: Jiggen

Ohja richtig deutlich zusehen,wie sie zusammenfällt wenn er unten angekommen ist! Mit 7g jig bei 4m ist der ja schon 4sec unterwegs.
Und sobald ein zander interesse hat, müßte man es doch deutlich sehen, wenn man die schnur beachtet:m
 
Oben