Jig-Montage für Barsch, etc.

Domi_Hunter

Raubfischangler
Servus.
Ich bin grade dabei den Angelschein zu machen und hab im Moment so einen Tik für Barsch und Zander. Deswegen würde ich gerne wissen wie ich das Vorfach binden muss, sprich wie ich Hauptschnur mit Fluor-Carbo-Vorfach verbinde. Und auch ob ich den Jighaken mit Gummifisch einfach anknote oder mit einem Wirbel befestige.
Danke schonmal im Vorraus.

Petri Heil, Domi ;)
 

carpjunkie

Left 4 Fishing!
AW: Jig-Montage für Barsch, etc.

geflecht zu Flourcarbon =albright knoten (google) ;)
dann nen wirbel+snap oder halt nur nen einhänger,ist egal^^
 

NickAdams

Active Member
AW: Jig-Montage für Barsch, etc.

Dem kann ich nur zustimmen: der Albright-Knoten ist der beste und der auch der, der am längsten seine Tragkraft behält.

So long,

Nick
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Jig-Montage für Barsch, etc.

In den barschüblichen geringen Durchmessern ist eindeutig der Uni-zu-Uni-Knoten die bessere Wahl, wobei er kein Knoten im üblichen Sinne ist. Hier sind es zwei gegenläufige Stopperknoten, die gegenseitig nicht übereinander hinwegrutschen und sich somit nicht beschädigen können. Zudem trägt er nicht auf, behindert somit so gut wie nicht den Schnurablauf in den Ringen und ist sehr einfach zu binden.

Allerdings kommt die vorgeschaltete Mono, oder das FC, niemals direkt an den Köder, oder Einhänger. Weil? Es gibt absolut kein Barschgewässer, wo ein Hecht zu 100% ausgeschlossen werden kann und ein 2,5 kg Vorfach aus Stahl stört definitiv keinen Barsch, schützt aber Hechte vor Jigs im Schlund und abgebissenen Monovorfächern!

Es gibt keinen Grund, warum man sinnlos einen Hecht verludern lassen kann!
 
Oben