jerkanfänger braucht eure hilfe

U

uer

Guest
#h gleichgesinnte,

da ich anfänger in dieser art angeln bin hab ich mal ne frage:

wie lang sollte das vorfach beim jerken sein, ich habe mal gelesen von 20-100cm das ist ja ne super angabe;+ u. was sollte man(n) nehmen, stahl, hardmono, flexonit oder sogar ne spinstange |kopfkrat oder noch was anderes |kopfkrat

erzählt mi doch mal bitte wie eure erfahrungen u. ausrüstung aussieht,

besten dank - :s
 
AW: jerkanfänger braucht eure hilfe

Hi uer#h

ich fische nur mit Flexonit und bin damit sehr zufriden, denn neben den Eigenschaften wie kaum erkennbare Reflexion bei Sonneneinstrahlung und der guten Flexibilität bin ich mit der Reißfestigkeit auch bei Gewaltwürfen von dem Material überzeugt worden. Ich fische das 0,36mm mit 11,5kg und benutze Köder von 20g bis über 90g (Mini Toppie- 6,5er Buff).
Die Länge meines Vorfaches liegt zw. 0,40m und 0,50m. Kürzere Vorfächer birgen die Gefahr des Fischverlustes, falls der Fisch sich um die eigene Achse dreht und die Schnur zu fassen bekommt. Vorfächer länger als 0,50m sind meiner Meinung nach Materialverschwendung.
Hard mono ist zum jerken wenig geeignet, da es mir zu steif ist und den Hechtzähnen relativ wenig Widerstand bietet. Zudem reißt es schneller, da es bie einem Schock-Wurf (ungewollter Stop) sehr leidet. Der Vorteil liegt in der Tranzparenz des Materials und wäre evtl. für scheue Großbarsche, Döbel o. Rapfen geeignet.
Einen Spinnstange würde ich nur bei sehr großen und damit auch schweren Ködern benutzen (Manta, große Cobbs), da hier eine größere Verwicklungsgefahr besteht.:(

An Rutenmaterial fische ich die 2004er Hypercast, die Bass Tour in 1,95m und 1,80m Länge jeweils mit einer Calcutta 251LH bestückt. Die Schnur habe ich hier beschrieben.
Mit dem Material habe ich die Möglichkeit ein breites Spektrum an Ködergrößen zu fischen.
Angefangen habe ich mit der Hypercast. Ans Herz kann ich Dir für den Anfang die Bass Tour 1.80 und die PikeTime1 legen.:m
 

Jirko

kveite jeger
AW: jerkanfänger braucht eure hilfe

moin jan #h

warte doch mal ab mein lieber, bekommst bestümmt mal ne message von jemanden ;)... sebastian hat ja schon alles fein auf´s papier gebracht #6 einzige alternative: stahl! fische selbst das von sebastian erwähnte flexonit teste aber in kürze auch das neue, sagenumwobene titanitvorfach... liegt schon ferddig montiert in meinem köfferchen und wartet noch auf seinen ersten einsatz... boardie frühling hat´s schon getestet und war von dieser einfädrigen neuheit schwer begeistert... kein memoryeffekt, enorme tragkraft... einziges manko: ein büschen steif... schaun wir mal #h

PS: wenn sich marc nicht bei dir meldet, schieb mir ne PN rüber und wir telenieren mal miteinander... und wenn ich dann im september / oktober zu dir hochdüse, machen wir weiter #h
 
R

rainer1962

Guest
AW: jerkanfänger braucht eure hilfe

Hallo Jirko,
gib mal laut wie das Titan ist ja????
Ich fische zur Zeit auch das Flexonit.
 

Bronni

Well-Known Member
AW: jerkanfänger braucht eure hilfe

Hallo Jirko,

wo kann ich dieses neue Vorfachmaterial -Titanit- kaufen?

Ein schönes Wochenende
und Petri
Bronni
 

Jirko

kveite jeger
AW: jerkanfänger braucht eure hilfe

hallo bronni #h

guggst du hier ... auch dir nen feines & entspanntes WE #h
 

jkr

Member
AW: jerkanfänger braucht eure hilfe

Hi
Ich benutze immer dann eine Spinnstange wenn sich der Korder (Haken) in der Schnur vertuettelt ansonsten gar kein Vorfach.
mfg
Jan
 

Bronni

Well-Known Member
AW: jerkanfänger braucht eure hilfe

Hallo Jirko,
danke für die schnelle Antwort. Ich werde mir die Meterware sofort bestellen und über meine Erfahrungen in einigen Wochen berichten.
Danke nochmals und viele Grüße
Bronni #h
 

Bronni

Well-Known Member
AW: jerkanfänger braucht eure hilfe

Hallo Jan,
ich finde, mit einer Spinnstange laufen die Jerks nicht optimal. Ich nutze
selbst gefertigte Stahlvorfächer (ca.50cm). M.E. laufen die Jerks dann besser.
Ohne Vorfach halte ich für sehr riskant, größere Hechte saugen den Jerk
manchmal ganz ein und dann ist die Gefahr groß, dass der Hecht die Schnur
kappt. Der Hecht verendet und 10 bis 30 € sind weg.
Viele Grüße und Petri
Bronni
 

jkr

Member
AW: jerkanfänger braucht eure hilfe

Hallo Bronni
Deshalb benutze ich die Spinnstange auch nur bei den Koedern wo die Gefahr gross ist dass sich die Haken in der Schnur verfangen. Dass der Jerk mit Stange schlechter laeuft als ohne nehme ich dann gerne in kauf. Ist auf jeden Fall besser als bei jedem 2. Wurf ein vertuetteln.
Ich fische ausschliesslich mit geflochtener Schnur und habe bisher weder bei Hecht, Zander noch bei Dorsch, Pollack erlebt dass die Schnur abgekaut wurde.
mfg
Jan
 
U

uer

Guest
AW: jerkanfänger braucht eure hilfe

morgen jkr
jkr schrieb:
noch bei Dorsch, Pollack erlebt dass die Schnur abgekaut wurde.
sag mal hast du mit nem jerkbait schon gezielt auf meeresfisch geangelt |kopfkrat wenn ja welchen jerk hast du benutzt u. über welcher tiefe hast du gejerkt

:s
 

jkr

Member
AW: jerkanfänger braucht eure hilfe

Hallo uer
Am Meer gejerkt habe ich bisher immer nur vom Ufer aus. Obs weiter draussen was bringt werde ich mal im Herbst antesten.
Ich habs erst mit Popper so ab 8 cm probiert, das war aber ausser wenn Seehechte da sind nicht berauschend.
Mit den Squirrley Burt 28 cm und den Charlie Senior 25 cm
so je nach Zusatzbebleiung in 2 bis 10 Meter Tiefe kannst du schon ordentliche Pollacks zum Biss reizen.
Wenn du in Grundnaehe fischen moechtest solltest du aber unbedingt die Drillinge durch Einfachhaken ersetzen sonst wirds ein teurer Spass.
mfg
Jan
 
Oben