Ist das Normal

Mefo

Member
Moin Moin,
Um 4 :00 morgens klingelte der Wecker, komisch wenn es zum angeln geht komme ich immer ratz fatz aus dem Bett.
Schnell waschen Sachen ins Auto und ab nach Hohenfelde.
Auf dem Weg dorthin musste ich wie immer mehren Rehen und Hasen ausweichen, da ich die Strecke sehr gut kenne war es nichts besonderes für mich. Endlich am Parkplatz angekommen habe ich mich in Windes Eile umgezogen und ging zu meiner Lieblingsstelle. Die Ruhe war einfach herrlich absolut kein Wind ideale Bedingungen um mit der Fliege zu wedeln. Gesagt getan nach dem dritten Wurf Kontakt stellte sich aber sofort als halbstarker Dorsch heraus. Mittlerweile begann es leicht an zu dämmern und ich erkannte weit draußen auf der Ostsee ein paar Enten die langsam dahin paddelten , Plötzlich ich konnte es nicht glauben sah ich etwas schwimmen konnte es aber es nicht Identifizieren. Ich rieb mir die Augen aber es war immer noch da es war ein Reh was direkt vom offenem Meer Richtung Ufer schwamm.
Nach 10 min landete es endlich am Ufer wo es noch 3-4min rum stand und hinter einen Knick verschwand. Das mir die Rehe auf der Landstrasse begegnen ist schon normal das sie aber in der Ostsee schwimmen |uhoh:
 

Haeck

Member
AW: Ist das Normal

Mefo schrieb:
... Plötzlich ich konnte es nicht glauben sah ich etwas schwimmen konnte es aber es nicht Identifizieren. Ich rieb mir die Augen aber es war immer noch da es war ein Reh was direkt vom offenem Meer Richtung Ufer schwamm.
Nach 10 min landete es endlich am Ufer wo es noch 3-4min rum stand und hinter einen Knick verschwand. Das mir die Rehe auf der Landstrasse begegnen ist schon normal das sie aber in der Ostsee schwimmen..

ich meine ein solches naturereignis schon mal hier gelesen zu haben :q

mfg

haeck
 

Queequeg

Trollinghanse
AW: Ist das Normal

@Mefo

mein Kumpel und ich haben mal einen Rehbock in den Boddengewässern gesehen und zwar sinnigerweise zwischen der Insel "Der Bock" und dem Festland. die Distanz beträgt an der Stelle ca. 300m und die Strömung an dem Tag war nicht ganz ohne. Trotzdem schwamm das Tier ganz locker von Ufer zu Ufer. Hätte ich vorher auch nie gedacht das die das machen.

Gruß und Petri Queequeg
 

Dorsch1

Active Member
AW: Ist das Normal

Auf einer Hitrareise hatte ich schon soetwas ähnliches erlebt.
Wir fischten dort in den Schären und sahen dort auf einem kleinen Felsen der aus dem Wasser ragte ein Reh stehen.Alle hatten gegrübelt wie es dort hin kam.Das Festland war ca 300m entfernt.
 

Jirko

kveite jeger
AW: Ist das Normal

hallo mefo #h

habe in norges fahrwassern auch schon einige "übersetzer" beobachten können... jaja, ´n büschen salz mang den nüstern iss schon was feines :m
 

Mefo

Member
AW: Ist das Normal

Das Elche gut schwimmen können habe ich ja schon gehört aber das Rehe Weite Strecken schwimmen noch nie es müssen auch mehr weit mehr als 600 m gewesen sein da ich das Reh ca. 300 vom Ufer entfernt war. ;+ |rolleyes
 

Hov-Micha

Wobbler-Werfer
AW: Ist das Normal

...hatte letztes Jahr ein ähnliches Ereigniss!!
:q :q :q :q
Die Biester sind 20m neben uns bis zum Bauch rein in die Fluten!
Der Spuk dauerte 15min, dann waren´se wieder weg.
Irgendwie passiert mir immer sowas...hat übrigens einer meinen 18g Spöket inner Möwe gefunden die ich im März im Flug abgeschossen hab? #c

TL
Micha
 

Anhänge

  • Elchtest.JPG
    Elchtest.JPG
    31,2 KB · Aufrufe: 119

havkat

Active Member
AW: Ist das Normal

Moin!

Kommt vor.
Freiwillig machen sie das allerdings eher selten. ;)

Können Verlierer von Revierkämpfen sein, die vom Platzbock bis ins naheliegende Wasser getrieben wurden, oder sie sind hetzenden Hunden ausgewichen.
 

mefohunter84

Meerforellenflüsterer
AW: Ist das Normal

Was haltet ihr von dieser Theorie ( von den Rehen die Hov-Micha gesichtet hatte )?
Aufnahme von Salz, z.B. durch Wasserpflanzen? Kann mich dunkel ( als Naturliebhaber #6 ) daran erinnern, daß auch Hirsche, Gemsen und Bergziegen nach Salzlecken suchen. Die benötigen Salz zur Ernährung. #h
 

Rosi

ostseetauglich
AW: Ist das Normal

Habe auch schon ein Reh schwimmen sehen. Am Salzhaff in der Croi. Es schwamm von der Halbinsel Wustrow zur Vogelschutzinsel. Es war ein Bock.

Im Moment finden keine Kämpfe ums Revier statt, die Riken sind doch hochschwanger.
Vielleicht hat ein wildernder Köter sie gestöhrt? Oder ein Spaziergänger. Aber in der Morgendämmerung?? Ist doch kaum jemand unterwegs.

Aber Tiere machen komische Sachen! Mitte März, knapp über null Grad, strömender Regen, ziemlich windig, sitzt ein Star im Futterhaus, klatschnaß. Er zitterte mit den Flügeln um sich zu erwärmen. Voller Mitleid überlegte ich schon, wie ich den gefangen und getrocknet bekomme. Sonst gibt es eine Lungenentzündung. Plötzlich fliegt der Star zum Gartenteich , stürzt sich in die Fluten und badet ausgiebig!! Dann zurück ins Vogelhaus, Flügel ausgebreitet und losgezittert?? Heute denke ich, der wollte sein Ungeziefer loswerden.

Ich meine damit, was wir über die Tierwelt ( unsere Welt ) so lernen, muß nicht immer mit der Realität übereinstimmen. Manchmal ist eben alles anders. Warum muß alles erklärt werden??
 
Zuletzt bearbeitet:

Hov-Micha

Wobbler-Werfer
AW: Ist das Normal

Moin

@havkat
also wuffi´s waren def. nicht in der Nähe!!

@mefohunter84
Salz, hier stimm ich Dir zu!
Die Rehe haben ne ganze Weile an den mit Blasentang bewachsenen Steinen jeknabbert. Vielleicht stehen die auch auf Muscheln/Schnecken, die sitzen ja auch an den Steinen ;+ und das alles in Ruhe was auch gegen Hunde spricht!!


War jedenfalls echt´n Ding. Würds nicht glauben aber die Digi lügt niemals ;)
Bin mal gespannt wann ich den ersten Jäger in Wathose neben mir im Wasser bergüssen kann :q :q :q

Tschöööö.....
 

havkat

Active Member
AW: Ist das Normal

@Micha

Also ich glaub´s dir! :)
Hatte so eine Begegnung schon mit einem Rotwildrudel.
In deinem Fall sind Hunde auszuschließen. Is klar.

Dem Foto (und der Uhrzeit nach ;)) ist der Sprung ganz vertraut angewechselt.
Haben Salz aufgenommen, also vermutlich Ufersteine beleckt.
Sind aber reine Vegetarier.
Kann auch sein, dass sie kleine Braun o. Grünalgen abgeknabbert haben, auch wegen Salzaufnahme.

Das sie Tang, etc. äsen wäre mir neu. Selbst mit ihren vier Mägen hätten sie wohl leichte Verdauungsprobs.

Größere Strecken schwimmend zurückzulegen ist aber nicht ihr Ding.
Schalenwild kann zwar recht gut paddeln, allerdings durch große Wasser "rinnen" sie nur, wenn die Umstände zwingend sind.

Eine Ausnahme machen da manchmal die Sauen. Dann muss sich datt aber lohnen.

Ein Maisfeld zum Beispiel. :)
 
R

Rausreißer

Guest
AW: Ist das Normal

Mefo, schöne Einlage #6
wo und wann Tiere Ihren Antrieb herbekommen ihre Verhaltensweisen zu wechseln, wobei Menschen dann das Verhalten häufig nicht rational erscheint, ist einfach faszinierend. Mut oder Endeckergeist ?

Micha, starkes Foto, wenn du dass Scharf hinbekommen hattest wäre das der Oberburner für jedes Printmedium. #6

Gernot #h
 

Rosi

ostseetauglich
AW: Ist das Normal

Es ist sicher beides, Mut und Neugier. Sonst würden sich die Arten nicht weiter entwickeln. Rehe sind Feinschmecker. Eines hat vielleicht entdeckt, daß Pflanzen an Steinen im Wasser besonders lecker sind. Andere sind ihm gefolgt. Die Vielfalt sichert das Überleben.
 

havkat

Active Member
AW: Ist das Normal

Äääähmm......

"Mutige" Wildttiere gibt´s keine und große Entdecker auch nich. ;)

Was der Mensch als "Mut" interpretiert, ist eine Instinkthandlung.
Ein Muttertier, dass seinen Nachwuchs (erfolgreich) verteidigt ist nicht mutig oder tapfer, sondern folgt einem genetischen Plan, der der Arterhaltung dient.

Für einen Steinbock ist es völlig normal, in schwindelnder Höhe in einer senkrechten Felswand rumzukraxeln. Bussiness as usual.
Er ist für diesen Extremlebensraum konstruiert und spaziert durch sein Wohnzimmer und das fordert uns ja auch keinen Mut ab, oder?

Ein Tier, dass aufgrund einer Naturkatastrophe (Überschwemmung) oder durch Feinde zu einem artuntypischem Verhalten gezwungen wird (und das "Abenteuer" überlebt) hat einfach nur Glück gehabt......... für dieses Mal.

Erfahrungen ("Entdeckungen") werden zufällig gemacht oder basieren auf üblen oder angenehmen Erfahrungen. (Verknüpfung)
Hochentwickelte Säuger (Primaten, Schweine, etc.) geben diese "Entdeckungen" weiter.
Alles andere ist sowieso genetisch, also "ab Werk" verankert oder (bei Haustieren) zucht,- bzw. dressurbedingt.

Tjä! Hoffe ich habe jetzt keine Illusionen zerstört. ;) :)
 

Karstein

Uuuund tschüss.
AW: Ist das Normal

Jupp, ist super beschrieben von Havkat! #6

Ob nun schwimmende Wildschweine quer durch die Trave durch die Hauptfahrwasserrinne zum Priwall (Fress-Instinkt) oder Rehe, die mal eben vom Festland Romsdalfjord auf eine 4km entfernte Insel schwimmen (!!!: bestätigt von den dortigen Jägern, die sich nun über das Rehwild dort freuen), auf der Suche nach einem eigenen Revier: dürfte alles aufgrund ihrer Instinkte passieren.
 

Hov-Micha

Wobbler-Werfer
AW: Ist das Normal

hab mal´n bisken jekramt und noch´n Bild für den Wettbewerb
"Mein Tier und ich"
gefunden :g
@Gernot
..das ist was schärfer!
 

Anhänge

  • Elch2.JPG
    Elch2.JPG
    35,4 KB · Aufrufe: 56
R

Rausreißer

Guest
AW: Ist das Normal

Was eine Gruppe von Schalenwild durch so einen geringeren Abstand von potentiellen „Fressfeinden“ ziehen läst, ist für mich weiterhin faszinierend.

Sicherlich gibt es das tradierte Lernen, also die neue Handlungen auf ein Erleben,(das Gelernte aus einer Situation)
Aber das kann ich der Situation nicht zuordnen, die Richard und auch Micha da erzählt haben.
Wenn bellende Hunde die Tiere ins Wasser getrieben hätten, wäre das hier wohl erzählt worden.

Das Potential einer Art sich neue Lebensräume zu suchen ist ein Bestandteil
der Evolution. Ob man es Mut nennt oder Endeckerdrang ist ein menschliches Worthülsengefecht.
Aber deswegen ist das kein Zufall, sondern ein anderer schwer zu beschreibender Grund, der zu solch schönen Pic´s geführt hat.

Danke dafür Micha #6 #6 #6
Gernot
 
Oben