irland, county galway

powermike1977

DS theoretiker
moinsen!
ich fahre am wochenende mit ein paar freunden nach irland, genauer gesagt, nach galway city (und umgebung). dsa liegt an der westkueste. wir wollten mal einen tag auf blauhai, einen auf hecht & co., und einen tag auf evtl. forellen/lachs.
meine fragen: war irgendjemand schon mal in der ecke? habt ihr vielleicht n tip mit wem man raus aufs meer zum blauhaifischen kann? gibt es besonders guenstige/preiswerte/besonders gute anbieter? mit wie vielen kann man dort generell auf ein boot?

zum hechtfischen wollten wir auf einen der zahlreichen seen, wo man sich auch ein boot (mit guide) mieten kann. gibt's dafuer evtl. auch jemand der besonders gute/schlechte erfahrungen gaemacht hat? gibt es besondere stellen fuer den conger in der ecke?

ich weiss, das ganze sieht aus wie ne rundum marktuntersuchung, aber ich bin dankbar fuer jeden tip, da es am donnerstag bereits losgeht.

danke schonmal-gruss,
mike
 

hornhechteutin

Active Member
AW: irland, county galway

Moin Moin ,
leider war ich da noch nicht :c , aber nach Irland wollte ich schon immer . Ich hoffe Du machst viel Bilder und stellst sie nebest einem Bericht ins AB . Da sind bestimmt noch viel mehr Boardis gespannt druff :q .

Gruß aus Eutin
Michael
 

Uwe_H

Longhorn
AW: irland, county galway

Am Lough Mask (nähe Galway und legendäres Hecht und Trout-Gewässer) kenne ich einen Guide und Bootsvermieter.

Seine Homepage ist diese hier: http://www.derryparklodge.com

Hier preist er seine Cottages an, aber auf dem Link "Fishing" siehst du ihn als Ghillie!!!

Probier dein Glück mal hier...

Ansonsten für alle weiteren Angelfragen rund um Irland, was Bootsverleih und Ghillies angeht kannst du hier ein wenig stöbern:

http://www.sea-angling-ireland.org/
http://www.cfb.ie/

Viel Erfolg bei der Suche und einen schönen Aufenthalt!!! (Ich fahre am 5.8. nach Killarney/Kerry)
 

Karstein

Uuuund tschüss.
AW: irland, county galway

Leider kann ich nur zu den Co. Donegal, Leitrim und Mayo eigene Erfahrungen beitragen.

Aber hier einige Infos zu eurer Gegend:

http://www.irishfisheries.com/waterways.asp?W=109&P=3

http://www.wrfb.ie/sea_angling/galway_bay_and_north_clare.php

Auf der von Uwe eingestellten cfb.ie Page habe ich gesehen, dass dort die Maigden Mara, eine 43' Aquastar, zu chartern ist - ein feiner Bootstyp! #6

Eine Empfehlung für die Blauhai-Ausfahrt: nehmt bitte KEINE Hechtruten für die Angelei auf Blauhai, wie es noch in einem alten Video eines Angelreiseveranstalters zu sehen war, sondern solide Meeresruten der 20 und 30lbs Klasse mit Multis drauf. Wenn ihr dem Hai zu wenig Druck entgegensetzen könnt, wird sich dieser in die Hauptschnur wickeln und entweder mitsamt der Montage abreißen oder sich das Stahlvorfach in den Körper einschneiden...

Solltest Du noch Fragen zum Haiangeln haben: einfach raus damit! ;)

Viel Spaß auf der grünen Insel

Karsten

Haivorfächer würde ich an eurer Stelle direkt vor Ort kaufen, mit mindestens 4 Meter stabilem Stahldraht und 12/0 bis 16/0 Singlehook. Ein irischer Kumpel fing damals vor Valentia Island einen 120 lb Blue, und der macht schon gehörig Musik im Drill!
 

powermike1977

DS theoretiker
AW: irland, county galway

moinsen!
vielen dank fuer die infos! schreibe gerade heftigst emails, um die charters auf freie plaetze zu fragen. wuerde auch mal gerne wissen was ne tour haifischen pro person kostet? mein kumpel ist besessen von dem blauhai!
wir haben gerade auch ne zusage von nem bootcharter mit motor und guide fuer 3 personen fuer 130euro auf einem der lough's bekommen. zielfisch ist hecht und forelle. ist das n annehmbarer preis?
ach ja, da wir gedacht haben einen tag mit boot auf nem lough, einen auf der see, und einen vom land aus zu angeln...wuerde ich auch gerne mal fragen ob es da in der gegend/oder generell an der irischen kueste gute spots gibt und was fuer fische und koeder wir mitnehmen/kaufen sollten?
cheers,
mike
 

Karstein

Uuuund tschüss.
AW: irland, county galway

Hello again, ;)

im Jahr 2000 kostete eine Voll-Tagescharter (mehr als drei aktive Angler sollten sich nicht einfinden, damit die Chance auf einen Drill gegeben ist) auf Blauhai für 8-9 Stunden 400 €. Der Skipper hatte bereits 2 volle Fischkisten mit fangfrischen Makrelen an Bord, sodass wir uns die zeitraubende Angelei auf "RubbyDubby"-Makrelen schenken und direkt das Revier anfahren konnten - ist ´ne ganz wichtige Sache, damit ihr nicht alleine eine Stunde mit Makrelenfang verschenkt - und diese Menge brauchst für die Lockspur in den außenbords hängenden RubbyDubby Säcken unbedingt. Wir haben die Stunde bis zur Anfahrt an den Hai-Spot auch zu zweit nur die Makrelen in kleine Stücken geschnitten und zerstampft.

Vom treibenden Boot wird übrigens mit maximal vier bis fünf Ruten gefischt. Eine Rute wird mit freier Leine direkt am Boot in 5 Metern Tiefe nahe dem Rubby Dubby angeboten, die anderen werden mit Luftballons als Pose versehen und die ganzen Makrelen in unterschiedlichen Wassertiefen bis 25 Meter Tiefe angeboten. Wenn ein Hai beißt, heißt es, sofort alle anderen Ruten einzuholen, damit sich die Schnüre nicht vertüdeln (haben´s schon erfolglos versucht, zwei Ruten im Wasser zu lassen). Sprecht euch vorher ab, wer als Erster drillen darf, am besten auslosen. ;)

An der Küste Irlands kannst so ziemlich überall genial auf Meeresfische wie Pollack, Seelachs, Dorsch, Conger, Lippfisch, Meeräsche, Meerforelle, Wolfsbarsch, Katzenhai und Makrele angeln.

Entweder mit Meerforellen-Spinnrute und Snapsdragget/ Möre Silda/ Hansen Blinkern von flacheren Steinen und Ufern, mit längeren Uptide- oder Brandungsruten von den höheren Felsen mit Paternostern oder Endblei-Naturködermontagen, mit sensiblem Stippgerät auf Meeräschen in den Häfen und mit kräftigen Bootsruten an Kaimauern auf Conger.

Solltet ihr mit einem Kutter mal auf "normale" Fische gehen, lasst die Pilker zuhause. Weil der Boden vor Irland´s Küsten sehr rauh und felsig ist, wird fast ausnahmslos mit Endblei-Montage und Seitenarmen gefischt. Einzig auf irische Lengs kommt der silberne Bergmann-Pilker zum Einsatz, allerdings mit häufigen Verlusten.

Hier mal Fotos zum Anheizen - von Tanja beim Drill eines "kleinen" Blauhais von 50 lb mit einer 20 lbs Rute, ihr Hai vor dem Releasen und meiner mit 75 lb vor dem Vermessen. ;)
 

Anhänge

  • Hai Drill Tanni.jpg
    Hai Drill Tanni.jpg
    27,5 KB · Aufrufe: 61
  • Tanja_Blue.jpg
    Tanja_Blue.jpg
    28 KB · Aufrufe: 66
  • Ken_blue.jpg
    Ken_blue.jpg
    23,5 KB · Aufrufe: 52

powermike1977

DS theoretiker
AW: irland, county galway

alter schwede!
das anheizen war kein amateurversuch...der fisch ist ja der hammer! vorallem wenn man ueberlegt, dass die ja noch groesser werden. vielen dank fuer die ganzen infos!
ich werde auf jeden fall eine boots- und eine spinnrute mitnehmen.
was fuer n koeder ist den fuer das fischen vom ufer noetig (wenns auf Pollack, Seelachs, Dorsch, Conger, Lippfisch, Meeräsche, Meerforelle, Wolfsbarsch, Katzenhai und Makrele geht)
- wattwuermer und shrimps/krebse?

cheers,
mike
 

Karstein

Uuuund tschüss.
AW: irland, county galway

Wenn Du mit Naturköder angeln möchtest, nimm am besten Makrelen- oder Heringsfetzen, klappt hervorragend. Außerdem gibt´s in den Tackle-Shops gekochte und eingefärbte Garnelen. die eigentlich für die Lachsflüsse bestimmt sind, die gehen in rot und braun auch sehr gut für Plattfische in seichten Sandbuchten. In den Shops gibt´s auch gefrorene Sandaale, die sind sehr gut für Meerforellen und Wolfsbarsche einzusetzen: Rundblei 40-60 Gramm auf hauptschnur, Wirbel, ca. 1-1,50 Meter 0,20/0,25er Vorfach und 6er/4er Einzelhaken - Vorfach mit Ködernadel durch den Sandaal fädeln. Ist auch ein guter Köder für Steinbutt (turbot), dann allerdings stärkere Vorfächer wählen.

Wattwürmer und Seeringelwürmer sind extrem schwierig zu bekommen - wir bekamen für die Competitions extra Seeringelwürmer aus Belfast mitgebracht - für ein Heidengeld. Wattwurmhügel gab´s allerdings in den sandigen Buchten, zumindest in Donegal.

Auf Makrelen würde ich entweder mit Makrelenpaternoster und endblei oder mit Pose und Fischfetzen angeln, klappt beides ausgezeichnet.

Für Conger am besten eine ganze Makrele, an den Seiten eingeschnitten, Einzelhaken 6/0 - 10/0, mindestens 1 Meter Stahlvorfach. Die Montage dann an den Molenwänden in die tiefen Bereiche zwischen den Felsen ablassen und beim ersten Biss sofort Kontakt aufnehmen, bloß nicht den Conger laufen lassen. Ist eine irre spannende Art Angelei!

Katzenhaie gehen auf Fischstückchen am Grund, aber sind eine wahre Plage dort drüben und nicht genießbar, also empfehle ich nicht drauf zu angeln.

An Spinnködern wie gesagt alle MeFo-Blinker in grün/silber, blau/silber und rot/orange, ich würde Snapsdragget 30gr und Möre Silda 18-22 gr empfehlen, da gehen Makrelen, Pollacks, Wolfsbarsche, Dorsche und Meerforellen drauf. Auf Meerforelle außerdem blau/silber/rote und schwar/goldene ABU Toby in kleinen Größen - die Meerforellen werden selten größer als 2 Pfund.

Frag ruhig, wenn Du noch was wissen möchtest! ;)
 
Oben