Interview DAFV

Rheinspezie

Fischender Gentleman
Irgendwie wiederholt sich hier immer der gleiche Trott :

die einen sagen Verbände machen Nix, fordern und kritisieren.

Die Gegenseite versucht mit Sachlichkeit zu reagieren und sich fair mitzuteilen.

Ich meine, wenn man Jemandem ins Gesicht brüllt , wie "Sch...e" er arbeitet, was erwartet man dann?

Sachliche konstruktive Kritik ist in Ordnung , aber was hier seinerzeit verniedlichend als "unfair" zugegeben wurde , da waren schon ganz andere
Hausnummern dabei, Stichwort Gutsherrenart , würde es eher als Meinungspolizei verstanden haben.

So geht positive einflussnahme aber nicht , das sollte man mal endlich verstehen - oder sagt klar, ich lehne Deine Arbeit ab und mache meine eigene
(subjektiv bessere).

Hochachtung an Forelle 2000 für seine Eloquente Sachlichkeit ohne zu beleidigen thumbsup

R.S.
 

Brillendorsch

Teilzeitangler
Irgendwie wiederholt sich hier immer der gleiche Trott :

die einen sagen Verbände machen Nix, fordern und kritisieren.

Die Gegenseite versucht mit Sachlichkeit zu reagieren und sich fair mitzuteilen.

Ich meine, wenn man Jemandem ins Gesicht brüllt , wie "Sch...e" er arbeitet, was erwartet man dann?

Sachliche konstruktive Kritik ist in Ordnung , aber was hier seinerzeit verniedlichend als "unfair" zugegeben wurde , da waren schon ganz andere
Hausnummern dabei, Stichwort Gutsherrenart , würde es eher als Meinungspolizei verstanden haben.

So geht positive einflussnahme aber nicht , das sollte man mal endlich verstehen - oder sagt klar, ich lehne Deine Arbeit ab und mache meine eigene
(subjektiv bessere).

Hochachtung an Forelle 2000 für seine Eloquente Sachlichkeit ohne zu beleidigen thumbsup

R.S.
Du solltest seine Beiträge mal aufmerksamer lesen, von wegen "ohne zu beleidigen"
gehen seine Argumente zu Ende, ist er nämlich ganz schnell mit Beleidigungen.
 

kati48268

nicht mehr heimatlos
Es entwickelt sich langsam, ...
Na komm, jetzt rede die Entwicklung nicht klein,
sind doch erst 6 Jahre und xx Mio.€ seit Fusion,
da hat doch jeder Unternehmer, Bauherr,... beim Kreditgeber noch Welpenschutz.

Nein, Seggelke war über manche Bereiche, z.B. dem Mittelteil, echt gut,
im Vergleich zu diesem peinlichen Vollhorst von Fragensteller sogar den ganzen Film lang.
Ich wünschte ihm (also Seggelke) damals zur Einstellung, dass er schnell zu einem seriösen Arbeitgeber wechseln könne, denn ein zu langer Aufenthalt in dieser Organisation täte seiner Vita nicht gut, aber das relativiere ich gleich noch.


(Ich weiß nicht so genau, was man dem Vollhorst wünschen sollte,
einen freien Platz im Stationär Betreuten Wohnen vielleicht).


Ok, Part I war die von vorn bis hinten bekannte DAFV-Märchenstunde;
"wir & das Baglimit, Lobbyismus,...",
aber er verkauft all die Luftnummern glaubhafter als die Präsine es je könnte.

Geil fand ich die Einladung an die Vereine ausgetretener Landesverbände, sich doch direkt an den DAFV zu wenden. Ich glaube, da ist dem einen oder anderen LV-Präsi (auch & gerade bei den noch organisierten LVs) das Eis im Cocktail geschmolzen.

In Part II, also dem Mittelteil, schafft Seggelke es sogar, die durch Gero Hocker angestossene P€ta-Diskussion im Bundestag, als DAFV-Erfolg darzustellen; Respekt!

Und Tränen vor Rührung stiegen mir in die Augen bei dem Aufruf an von P€ta verklagte Angler,
"bringt es zu einem finalen Urteil, macht es unschuldig, lasst euch nicht aussergerichtlich abwiegeln",
und dann auf das so sinnhafte DAFV-Meldeformular überzugehen,
aber kein einziges Tröpfchen Spucke zu Kosten + Risiken eines 'anderen' Urteils, etc. zu verlieren,
dazu braucht man schon eiskalte Eier. Im Krieg muss man halt Verluste einkalkulieren.

Ich denke jetzt, nach diesem Interview, der junge Mann ist im DAFV angekommen
und passt zu dieser Organisation.
Genau wie der Andere:

Ali und Olaf geben der Sache eine richtigen Schub nach vorn...
denn dessen Schub haben wir hier ja bereits erleben dürfen, Zitat Olaf L.:
"Wir als DAFV haben zeitnahe Maßnahmen beschlossen, aktiv gegen zweifelhafte Machenschaften von so genannten Tierrechtsorganisationen vorzugehen, welche sich derzeit in der Umsetzung befinden.
Ich will das aus taktischen Gründen an dieser Stelle noch nicht öffentlich kommunizieren."
>>4.April 2018<<
Quelle: https://www.anglerboard.de/threads/olaf-lindner-antwortet-peta.337746/
Mir ist ganz schwindelig von so viel Schub.
 

Tikey0815

what ever swims along fisher
@kati48268 abgesehen davon, dass deine grundlegende Kritik nicht von der Hand zu weisen ist, ist deine Bezeichnung von Fishing Kings Hubertus als Vollhonk ganz schön bescheuert und lässt dich hier als verbitterten alten Depp erscheinen. Hubertus treibt unser Hobby wenigstens an und tut was für die Community. ...was hast du denn in der letzten zeit dafür getan? Von dir hat man in den letzten Jahren wenn überhaupt nur genöle gelesen....pack dir mal selber an die Nase!!
 

Toni_1962

freidenkend
"Peinlicher Vollhorst, den man einen freien Platz im betreuten Wohnen wünscht?" ...und sowas wird von 7 Leuten mit "gefällt mir" gekennzeichnet?
Oha....
Ja traurig,

die Spalter der Anglerschaft befinden sich an Board, hier im Anglerboard, radikal im Ton, uninformiert im Faktischen, motivationsgeleitet schaden sie selbst im vollen Bewußtsein der Anglerschaft, kein Unterschied mehr zu PETrA.
 

Kochtopf

Chub Niggurath
Und ich sehe einen deutlichen Unterschied zu Pita: kati hat von niemanden gefordert, petisten mit totem Küttfisch zu bewerfen, das Gemüse zu befreien (zurück in die Erde!) oder Gemüsebauern zu missionieren!
 

Brillendorsch

Teilzeitangler
"Peinlicher Vollhorst, den man einen freien Platz im betreuten Wohnen wünscht?" ...und sowas wird von 7 Leuten mit "gefällt mir" gekennzeichnet?
Oha....
nun, diesen einen Satz finde ich jetzt auch voll daneben und "dagegen" zu sein, nur um gegen den Bundesverband zu sein, ist aus meiner Sicht auch nicht gerade förderlich.
Und ich bin bekanntermaßen ja nicht der größte Fan von diesem Verband.

Aber jetzt mal ehrlich: was kann denn Schlimmes mit dieser Petition passieren?
Schlimmstenfalls passiert gar nichts. so what?
Sicher , der Dfav hängt sich da drann, nach dem Motto, wenn es nichts wird, sagen sie "wir waren es ja nicht".
ist es erfolgreich, werden sie sich wieder mit fremden Federn schmücken.
Wenn es der Sache dient, kann ich das verkraften.
 

Kochtopf

Chub Niggurath
nun, diesen einen Satz finde ich jetzt auch voll daneben und "dagegen" zu sein, nur um gegen den Bundesverband zu sein, ist aus meiner Sicht auch nicht gerade förderlich.
Und ich bin bekanntermaßen ja nicht der größte Fan von diesem Verband.

Aber jetzt mal ehrlich: was kann denn Schlimmes mit dieser Petition passieren?
Schlimmstenfalls passiert gar nichts. so what?
Sicher , der Dfav hängt sich da drann, nach dem Motto, wenn es nichts wird, sagen sie "wir waren es ja nicht".
ist es erfolgreich, werden sie sich wieder mit fremden Federn schmücken.
Wenn es der Sache dient, kann ich das verkraften.
Exakt so sehe ich das auch
 
Oben