*Interessengemeinschaft Harrison VHF spin*

J-son

Ausnahmevegetarier
Servus,

ich dachte es sei eine gute Idee, eine solche Interessengemeinschaft zu gründen.
Da es sich um eine öffentliche IG handelt, möchte ich auf diesem Wege alle Interessierten zur Beteiligung einladen.
Frei von Moderation und Topics, können hier jederzeit alle Fragen zum Thema gestellt werden, Bilder gezeigt werden, Gedankengänge und Eindrücke geschildert werden, und natürlich Meinungen und Kontakte getauscht werden.

GRZ:
J@Y
 

Chrizzi

Active Member
AW: *Interessengemeinschaft Harrison VHF spin*

Noch mehr zu Harrison Rods?

Ich denke mal ein Thread ist passender, da kann jeder drin lesen und den Thread gibt es schon, dann muss man nicht noch eine zweite Ecke aufmachen und parallel lesen.
Und ein Mod wagt sich auch nicht in den Hand-Made-Rod-Thread ;)
 

J-son

Ausnahmevegetarier
AW: *Interessengemeinschaft Harrison VHF spin*

Jo, anstelle von immer mehr Harrison-Threads, eine Ecke in der man sich über das gesamte Thema ausbreiten kann. Dürfte sicher um einiges einfacher sein, wenn man etwas bestimmtes sucht, zumal man nur in eine Richtung fragen muss...warum mehrere Threads, wenn's immer um das gleiche Thema geht?
Der Handmade-Thread dreht sich ja um alle Rutentypen, nicht um VHF im Speziellen.

GRZ:
J@Y
 

Chrizzi

Active Member
AW: *Interessengemeinschaft Harrison VHF spin*

Naja im Handmande geht es schon ziemlich um Harrison. warum eine VHF IG dann wohl noch eine VT IG...

Hier wird ja anscheinend kaum was anderes als Harrison verbaut... ok jetzt kommen die ersten CTS und Tusk Blanks, die Blechi hat eh nen eigenen Thread.


Wie hatten hier damals doch den Harrison Thread von rainer1962, soweit ich weiß, wurde der mal "neu" erstellt und ist aber von Dets hand made rods versenkt worden.
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: *Interessengemeinschaft Harrison VHF spin*

Hi J-son!

Ist eigentlich eine nette Idee, aber ...

Ich weiß jetzt auch nicht |kopfkrat, wo der Sinn so richtig liegen sollte, das hatten wir ja eigentlich schon.
Auch ist der Anwendungsbereich der VHF, gerade was L-Fischerei betrifft sehr eingeschränkt, da interessieren andere Blanks, und sei es Massenware wie Berkley. Je kürzer die Blanks sind (8ft,7ft), umso mehr sind das "Knüppel", die auch nicht immer überzeugen können. Die neuen Entwicklungen seitens CMW und vom Label CTS hören sich auch sehr vielversprechend an, kaum einer setzt nur VHFs ein. Ich würde auch eine BP fischen, wenn ich nicht die mir besser gefallende VHF dazu hätte, so riesig ist der Unterschied dann gar nicht, was die Angelpraxis betrifft. Zum Glück konnte ich das schon reiflich ausprobieren.

Ich wäre da momentan sogar noch einer der Hardcorer an VHF Angelei, zeitweise habe ich nur VHFs mit dabei, aber 'ne 8ft 24g Berkley S1 gehört fest bei mir zum Spinnrutenbestand - selbst bei der Umbaunotwendigkeit, einigen Batsons bin ich auch nicht abgeneigt, gerade beim Thema leichte Funrute, wo zumindest der Custom-Versuch von mad mit der 7'6" -30g als leichte Spinnrute gründlich daneben ging. Wenn die Mini -20g auch so ein Castaic-Stecken sein sollte - stand gerade wo ;) - sicher verzettelte Infos, aber das geht oft nicht anders, wenn es sich gerade so ergibt -
dann ist das gut für mads Bootsschlepperei, aber nicht das was viele als leichte Spinne suchen. Ich schrieb gerade schon, was der Maßstab da ist, nicht nur nach meiner Meinung.

Dann ist das eine Ausgrenzung der VT, der neuen Custom-Harrisons aus dem Norden in HH, alles sehr interessante Sachen. Und nicht zu vergessen die neue Harrison-Interceptor, die überraschend viele Liebhaber findet. Alles das gehört doch schon zusammen - für den enthusiastischen Spinner, meine ich schon, das war ja auch die Überlegung weg vom reinen Harrison-Thread.

Und die (fast) wieder VHF-Aussteiger, sei es Margaux, PikePauly oder KHof, die zeigen ja auch, dass selbst eine VHF nur einen begrenzten Anglerkreis befriedigt, selbst die "Standard-VHF" 9ft -75g sogar die Gemüter spalten kann.
"Wat dem eenen sin Uul, is dem annern sin Nachtigall!", das wußten schon immer die Alten.

Die Angler und besonders die enthusiastischen Spinnangler sind schon sehr individuell :q, und es ist gut #6,
dass es soviel brauchbare Auswahl gibt!
 
Zuletzt bearbeitet:

J-son

Ausnahmevegetarier
AW: *Interessengemeinschaft Harrison VHF spin*

Ich hätt ja schon noch Argumente (Übersichtlichkeit, Spezialisierung), aber ich seh schon - wenig Resonanz. Ohne Mitwirkung der "Alten" hat's aber keinen Sinn...btw: haben IG überhaupt einen Sinn, wenn man ja schliesslich Threads eröffnen kann?

GRZ:
J@Y
 

Chrizzi

Active Member
AW: *Interessengemeinschaft Harrison VHF spin*

Ok, ich bin einfach mal so ehrlich und sage, ich hab keine Lust über 5 Ecken zu lesen. Wenn wir einen Thread für hand made rods haben, warum eine VHF IG die eh abdriftet und dann wird parallel über Tusk Intercepors und allem geredet. In der VHF IG wird das Topic garaniert abdriften zu anderen Blanks. Und dafür reicht eben auch ein Thread.
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: *Interessengemeinschaft Harrison VHF spin*

Ich sehe was anderes, was nützlich sein könnte, in der Idee des Titels: :m

Einmal eine Liste, wer hat welche VHFs und kann was dazu sagen.
Das hatte ich in dem alten Harrison-Thread (vor Treffen-Termin) mal aufgestellt und angefangen.

Es macht als Zusammenschluss und auch Anlaufstelle für neue Interessenten Sinn, siehe aktuell z.B. Tisie. Ich weiß im Moment nicht mal, wer gerade eine VHF 9ft -45g überhaupt hat? Außerdem kann man einfach bei jemandem nachfragen, und fachsimpeln im Vergleich, was gut geht und was nicht gut geht.

Aufnahmebedingung für eine IG:
Min. ein ausführlicher Bericht zur häufigst eingesetzten Rute incl. einiger Drillerfahrungen. :)
 
AW: *Interessengemeinschaft Harrison VHF spin*

ich habe eine VHF9ft-45g ,selber aufgebaut !in 50std.ist sie fertig geworden meine erste selbstgebaute und grade VHF.sehr geile rute für koder spektrum 10-14cm,max.20g gewichte.ich habe sie etwa 6monate und imer noch kein fisch gefangen:c
 

rainer1962

Member
AW: *Interessengemeinschaft Harrison VHF spin*

gerade beim Thema leichte Funrute, wo zumindest der Custom-Versuch von mad mit der 7'6" -30g als leichte Spinnrute gründlich daneben ging.
wobei man hier durchaus definieren sollte was die "Funrute" in diesem Bereich bedeudet.
Eine Barsch, Forellenpeitsche ist sie mit Sicherheit nicht, das ist klar. Die 30iger ist die Fun Rute für nen gescheiten Zander oder 70ger bis zum Meterhecht, einfach ein geiler drill. ;-) das ist mit Fun Rute gemeint, auch Werfen und jiggen mit den dementsprechen kleinen/großen Twister/Shads macht nun mal mehr Fun wie mit ner 45er oder gar 75er


Wenn die Mini -20g auch so ein Castaic-Stecken sein sollte - stand gerade wo ;) - sicher verzettelte Infos, aber das geht oft nicht anders, wenn es sich gerade so ergibt -
dann ist das gut für mads Bootsschlepperei, aber nicht das was viele als leichte Spinne suchen.

die 30iger ist kein castaic Stecken, die 20iger schon gleich gar nicht, natürlich gibts den ein oder andren der das Geschirr immer ausreizt und halt auch ne Castaic wirft bzw schleppt, er geht aber auch immer das Risiko eines Schadens bei den Rütchen (das sind nämlich feine Rütchen:k), es sind Fun Ruten mit denen es wirklich Spass macht nen gescheiten Essox zu drillen, aber auch ein 40iger Barsch macht daran Laune, womit wir beim eigentlichen Verwendungszweck der VHf wären.
Was ist nun der Sinn/Zweck dieser VHf Blanks?
Es ist ein Gufi Blank (soll es zumindest sein und ist zugegeben Geschmacksache), egal in welcher Gewichtsklasse, gerade kleine Twister/Shads an kleinen Köpfen machen richtig Spass an der 20iger|supergri wenn jemand eine allroundspinne für Barsch/Forelle sucht dann ist er mit Interceptor, Berkley, Tusk und andere natürlich besser beraten.
Ich würde mir die VHF nie als Allrounder zulegen, da gibts andere Blanks, aber als Gummirute hat sie mich voll überzeugt. Nicht schöneres als ein 5-8cm Twister an nem 5-10gr Kopf an der 20iger VHF und dann schlägt ein richtig schöner Barsch ein, macht echt Laune, weil man selbst bei der Kleinen das gleiche Feeling (Bodenbeschaffenheit, Köderspiel, Biss, und Drill) hat wie bei der Großen. Das ganze halt nur auf die jew. Ködergröße abgestimmt#h
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: *Interessengemeinschaft Harrison VHF spin*

wobei man hier durchaus definieren sollte was die "Funrute" in diesem Bereich bedeudet.
Eine Barsch, Forellenpeitsche ist sie mit Sicherheit nicht, das ist klar.
Da sind wir uns einig. #h
Das Problem war eben die teilweise Erwartung als 'ne sehr leichte straffe Barschrute.
Das andere die Erwartung an eine Forellen/Meerforellenrute, was selbst die 3,20m -30g übererfüllt, damit hatte ich ja schon genug "Zoff" drüber. :m

Mir gefallen die in ihrem passenden Einsatzbereich supergut, gerade beide reguläre 30er Typen. Die lange 30er kann sogar richtig top das deftige Forellenzocken, kann mit allen übergroßen Beifängen - insbesondere Hecht - gut umgehen, und gleichzeitig sehr schön mit leichten Gummis und Jigs Gufieren. Das können wenige "Forellenruten".

Aber Wunderruten sind das eben auch nicht, darauf wollte ich hinaus, bevor wir uns alle wieder im Kreis drehen. :g
Irgendwie erzeugt so ein Harrison-Gehabe auch sowas wie Animositäten wie gegen eine Sekte, das hatte ich auch schon zur genüge, auch in anderen Foren. |rolleyes

Dabei geht es doch nur um feine Spinnruten ... :q
 

rainer1962

Member
AW: *Interessengemeinschaft Harrison VHF spin*

.

Aber Wunderruten sind das eben auch nicht,
wohl wahr Det ;)
für gewisse Techniken und Köder gibts bessere Ruten, selbst bei Gummi schwört der ein oder andre auf nen andren Blank und das ist gut so sonst wäre die Vielfalt auf dem Markt nie entstanden und die Entwicklung wäre stehen geblieben und das Board hätte den ein oder andren Fred weniger;)
 

Pikepauly

Mitglied
AW: *Interessengemeinschaft Harrison VHF spin*

Ich freue mich sehr, daß ich angesprochen wurde.
Vielen Dank dafür.
Ich habe aber nur (noch) eine VHF und kann deswegen nix produktives beitragen.
 
Oben