Infos zu Nordnorwegen im August – Senja, Lofoten & Co. gesucht

Tomasz

Well-Known Member
Hallo Boardis,
ja ein Traum wird wahr:k. Nachdem es lange wegen diverser Probleme in der Schwebe stand, muss jetzt alles ganz schnell gehen. Ich will in der letzten Juliwoche für drei Wochen mit meiner Freundin in Norwegens hohen Norden starten. Wir werden also bald unser Auto packen. Wichtigste Utensilien sind ein Zelt und natürlich mein Angelkram für das Meer und die Binnengewässer.
Dazu ein paar Reiseführer, Karten, Reiseberichte aus dem Board und ein Echolot:m.
Vor zwei Jahren sind wir mit unserer wilden Campingtour bis Ålesund gekommen und diesmal soll es über Schweden direkt in den hohen Norden bis etwa Tromsø, vielleicht auch bis Richtung Nordkap gehen.
Wichtige Stationen sind dabei die Lofoten und natürlich der Traum vieler Angler – die Insel Senja:vik:.
Das Angeln steht bei dieser Reise nicht so sehr im Vordergrund wie der Weg in den hohen Norden und die damit verbundenen Erlebnisse und Abenteuer. AAAAAAAAAber zur Selbstverpflegung steht natürlich neben Pilzen und Beeren Fisch ganz oben auf der Speisekarte;). Dabei sind sowohl Forellen & Co. als auch der eine oder andere Dorsch, Seelachs, Steinbeisser oder kleine und grooooooße Platte willkommen. Wer also Tips hat wie und wo man was fangen kann. Wo man auf Senja, den Lofoten oder wo auch immer an der Küste mal für einen Tag in einem Toprevier ein Boot mieten kann und wo man es auch erfolgversprechend von Land aus versuchen sollte… wo es gute Forellegewässer gibt und wo man bestenfalls die Angelkarten dafür bekommt… was man sich unbedingt unterwegs ansehen sollte und wo man tolle Tageswanderungen machen kann... dann immer her mit den Insider-Infos.
Den tollen Bilderbericht von @The Ghost habe ich schon unter Lesezeichen abgelegt aber es kann gerne mehr davon sein#6.

Der Weg wird uns über Schweden und die E4 – E 45 – E 10 und E 6 nach Norden führen und dann über die E 6 und Norwegen wieder zurück nach Süden.
Wie gehabt werden wir hinterher einen bebilderter Reisebericht schreiben und dabei auch nicht mit unseren während der Reise gemachten Erfahrungen hinter dem Berg halten.

Haut in die Tasten und füttert diesen Thread oder gerne auch meine PN

Tomasz
 

tofte

Arsch vom Dienst
AW: Infos zu Nordnorwegen im August – Senja, Lofoten & Co. gesucht

der weg durch schweden mag einfacher zu fahren sein das stimmt,ich persønlich finde aber die strecke durch norwegen landschaftlich viel viel schøner,vorallem kannst du auf dem weg in den norden dann schøn vom ufer aus angeln. wenn ich nur mal bedenke das saltfjell...............

mein tip fahr durch norwegen in den sueden.
 

Tomasz

Well-Known Member
AW: Infos zu Nordnorwegen im August – Senja, Lofoten & Co. gesucht

Ja so wollen wir das auch machen. Relativ zügig durch Schweden nach Norden hoch und dann ganz entspannt durch Norwegen nach Süden wieder zurück.
Dabei werden wir entlang der E6 u.a. auch durch Saltfjellet kommen. Was kannst Du mir zum Saltfjellet an Tips geben. Was sollte man sich dort unbedingt ansehen, wo eine Tageswanderung machen und wo lässt sich eine Forelle für das Abendessen erbeuten;)?
Bin bislang erst einmal vor ca. 20 Jahren die Strecke dort gefahren und wegen starken Regens ohne Stop durchgebrettert.

Gruß

Tomasz
 

tofte

Arsch vom Dienst
AW: Infos zu Nordnorwegen im August – Senja, Lofoten & Co. gesucht

vorm saltfjell stoppen und am fjord angeln oder aber bis mo i rana und da dann im hafen angeln. in mo i rana im industrie gebiet gibt es ne bæcker,der immer ein besuch wert ist.fuer nrowegische verhæltnisse unglaublich leckere sachen.....

im saltfjell wuerd ioch ne stop am polarkreiszirkel machen( sogar mit schnee must du da rechnen) dann hast du zwei møglichkeiten entweder die touri fæhre zwischen narvik und saltfjell oder aber die lkw fæhre,ich wuerd die lkw fæhre nehmen,kostet das selbe und spart ne feine bergpassage,die ist auhc ausgeschildert.wenn ihr von der 6 richtung kristiansund von da aus ueber surnadal richtung oslo dann kønnt ihr in der ecke vom geieranger auf de trollstiegen,das ist immer ein erlebnis wert.oder aber einfach immer weiter die kueste runter und dann von bergen aus durch den lærdaltunnel 24,5km der længste strassentunnel der welt.dort innen ein bilderstopp einplanen da sind parkplætze,kurz danach gehts noch an ein paar wasserfællen bei voss vorbei,das ist immer gut zum laufen sehen und so.von da aus dann ueber die berge ins hallingdal,auch da gibt es nette sachen zum sehen,weiter richtung oslo ueberdrammen und dann svinesund raus .

ich hab sicher ne menge vergessen.......

zum fischen einfach die angel in was wæssriges halten,es wird schon gut gehen und wenn wir mal ein jahr weiter sind sag ich dir wo du noch halt machst,dann gehts da nochmal mit dem boot raus............
 

Tomasz

Well-Known Member
AW: Infos zu Nordnorwegen im August – Senja, Lofoten & Co. gesucht

Hallo Tofte,
danke für die Infos.
Die Strecke ab Trollstiegen über Geiranger, Bergen, Lærdal (tolles Lachsmuseum) usw. bis Oslo bin ich vor zwei Jahren auf diese Art des Reisens (3 Wochen mit Auto und Zelt) schon gefahren und habe dazu auch hier im Board auch einen sehr ausführlichen Bericht verfasst. Fisch gabs unterwegs auch immer wieder.
Mich interessiert hier alles was nördlich von Trondheim bis hin zum Nordkap liegt. Diese Strecke bin ich das letzte Mal vor 20 Jahren lang und da wegen des Regens auch relativ zügig in wenigen Tagen durchgefahren.

Gruß

Tomasz
 

Tomasz

Well-Known Member
AW: Infos zu Nordnorwegen im August – Senja, Lofoten & Co. gesucht

Das Gebäude am Polarkreis hat sich in den letzten 20 Jahren ja äußerlich kaum verändert und der Regen scheint heute auch noch immer allgegewärtig zu sein;).

Gruß

Tomasz
 

tofte

Arsch vom Dienst
AW: Infos zu Nordnorwegen im August – Senja, Lofoten & Co. gesucht

wo du stoppst und angelst kann cih dir nicht sagen,ich kann dir nur von der strecke an sich etwas sagen,die 6 iss da mitlerweile recht gut ausgebaut,in steinkjer stehen se recht gern und blitzen,wie gesagt mo i rana der hafen iss klasse,ansonsten fæhrst du ja quasi am wasser entlang und dann kannst da auch angeln.

viel spass dann mal.ich werde samstag wieder rausfahren und ein paar std fischen gehen.mal sehen was bei rum kommt.
 

angler1996

35Z Löffelschnitzer
AW: Infos zu Nordnorwegen im August – Senja, Lofoten & Co. gesucht

Hallo Thomasz|wavey:

je nachdem, wie du die Strecke planst.
heir sollte ne Übernachtung möglich sein inkl Verpflegung vom Ufer aus ( ist mir jedenfalls in rechlichem Masse gelungen)
Fähre von Svolvar( Lofoten) Skuttevig
und interssante Bildergalerien:



Kaum ausgeschildert, frag den Vermieter nach dem Weg

Für Rückwärts: für Narvik würde ich nicht sehr viel Zeit einplanen, hat mit nicht zugesagt ( un dann triftt man dort noch "brüllende" Unbekannte aus der Nachbarschaft)

Gruß A.
 

Tomasz

Well-Known Member
AW: Infos zu Nordnorwegen im August – Senja, Lofoten & Co. gesucht

Hallo angler1996,
schön von Dir zu lesen|wavey:.
Die Bildergallerie sieht spannend aus. Muss ich die in Svolvar oder in Skuttevig suchen bzw. danach fragen? Bzw. welchen Vermieter soll ich fragen? Wir werden wohl die meiste Zeit im Zelt schlafen.

Narvik hatte ich 1992 besucht. War verregnet und grau. Eine gute Erinnerung habe ich nicht daran. Ich denke auch dass man Städte im Norden nicht unbedingt besuchen muss. Außer vielleicht Tromsø. Da will meine Freundin jedenfalls unbedingt mal einen kurzen Abstecher machen. Sonst soll es überwiegend Natur pur sein.

Gruß Tomasz
 
Zuletzt bearbeitet:

tofte

Arsch vom Dienst
AW: Infos zu Nordnorwegen im August – Senja, Lofoten & Co. gesucht

von den grøsseren stædten im norden find ich ist tromsø die schlimmste also uninteressanteste,einzig gute ne bekannte hat dort ein wirklich gutes restaurante.
 

Tomasz

Well-Known Member
AW: Infos zu Nordnorwegen im August – Senja, Lofoten & Co. gesucht

Danke für den Link zum hameroyfiskecamp|wavey:. Solche Insidertips wie die Freiluftgallerie brauche ich noch für meine Reise.
Norwegens Städte sind abgesehen von Bergen, wo mir sowohl die Altstadt als auch der neue Teil gefallen hat bzw. zumindest interessant ist, eh nicht so mein Fall. Die größte Entäuschung war Alesund. Keine Ahnung was da Jugendstil und toll sein soll.
Tromsø werden wir aber schon wegen der Eismeerkathedrale, dem Polarmuseum, dem Unileben und dem Hafen mit seinen bunten Häusern besuchen. Mehr als einen halben Tag halte ich es auf so einer Reise aber eh nicht in einer Stadt aus.
Also her mit den Insidertips abseits der ausgetrampelten Pfade und den einschlägigen MarcoPolo Reiseführern;).
Ich werde am Wochenende mal ein wenig lesen und dann wird die eine oder andere Frage vielleicht konkreter ausfallen.

Gruß

Tomasz
 

Debilofant

Porzellanladen-Beauftragter aD
AW: Infos zu Nordnorwegen im August – Senja, Lofoten & Co. gesucht

Moin Tomasz,

ich habe Deinen Infohunger mal zum Anlass genommen, mich in Sachen Schusseligkeit jetzt dann halt doch noch - nach Jahren - zu korrigieren und einen hoffentlich sehenswerten Schnappschuss, der zwischenzeitlich verschollen war, wieder in den mit den nachstehenden Erläuterungen für Dich vielleicht interessanten Thread einzustellen:

http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=118998

Die Bilder entstammen leider allesamt noch einer inzwischen schon fast uralten Kompakt-Digi-Knipse Ixus 400 Baujahr 2004, entstanden überwiegend von Land aus binnen weniger Stunden, die im Laufe der Angelwoche noch irgendwie nutzbar waren.

Location war Westsenja und zum Schluss während unserer Abreise auch für ein paar Stunden Nordsenja (bis auf das erste Posting, das noch Bilder vom Kvaenangen und Lyngen während der Anreise aus Norden enthält).

Zum zwischenzeitlichen Verweilen würde ich Euch wärmstens den Ort Flakstadvag am Selfjord empfehlen, von dem aus sich ein paar der imposantesten Berge Westsenjas ansteuern lassen - Kvaenan und Lomstind zum Bleistift. Über 3 Wochen Aufenthalt hinweg solltet Ihr u.a. auch dort eine schöne Zeit haben können.

Tschau Debilofant #h
 
Zuletzt bearbeitet:

Tomasz

Well-Known Member
AW: Infos zu Nordnorwegen im August – Senja, Lofoten & Co. gesucht

...
ich habe Deinen Infohunger mal zum Anlass genommen, mich in Sachen Schusseligkeit jetzt dann halt doch noch - nach Jahren - zu korrigieren und einen hoffentlich sehenswerten Schnappschuss, der zwischenzeitlich verschollen war, wieder in den mit den nachstehenden Erläuterungen für Dich vielleicht interessanten Thread einzustellen:
...
Location war Westsenja und zum Schluss während unserer Abreise auch für ein paar Stunden Nordsenja (bis auf das erste Posting, das noch Bilder vom Kvaenangen und Lyngen während der Anreise aus Norden enthält).

Zum zwischenzeitlichen Verweilen würde ich Euch wärmstens den Ort Flakstadvag am Selfjord empfehlen, von dem aus sich ein paar der imposantesten Berge Westsenjas ansteuern lassen - Kvaenan und Lomstind zum Bleistift. Über 3 Wochen Aufenthalt hinweg solltet Ihr u.a. auch dort eine schöne Zeit haben können.

Tschau Debilofant #h
Super!!! Vielen Dank Raik für den Link.
Die Fotos machen richtig Lust und die Vorfreude steigt immer mehr. Die Farben sind ja der Hammer und wir werden uns auf jeden Fall die Zeit nehmen auf der Insel auf Entdeckungstour zu gehen. Wobei auch Deine und andere Fotos vom Norden der Insel teils spektakulär sind. Aber das sollte auch mit einer Tagestour zu machen sein oder man wechselt doch nochmal den Platz um für eine Nacht in der Pampa zu zelten.
Von Flakstadvag hatte ich zumindest schon mal was gehört und da wir nicht die ganze Zeit wild campen werden, sondern auch mal für 3 bis 4 Tage an einem Ort bleiben wollen, ist das ein guter Tip. Zumal ich gesehen habe, dass man dort auch Boote mieten kann. Da wird meine Freundin aber überrascht sein, denn damit und der Möglichkeit mal ein zwei Tage aufs fischreiche Wasser zu fahren konnte im Vorfeld nun wirklich niemand rechnen:q. Allerdings scheint es gleich am Platz auch bis auf 300m tief runter zu gehen. Da sollte man wohl das Stück Fahrt in Kauf nehmen und mit dem Boot die Untiefen an der Süd- und Westseite der Bucht ansteuern.

Gruß

Tomasz
 

Kunze

vi lærer videre norsk
AW: Infos zu Nordnorwegen im August – Senja, Lofoten & Co. gesucht

Hallo Tomasz!

Wenn du in Tromsø bist gehört ein Ausflug zum Hausberg Fjellheisen dazu.

Hier oben hat man einen grandiosen Ausblick auf Stadt und Umgebung.

Verfranze dich nicht in der untertunnelten Stadt... #h
 
AW: Infos zu Nordnorwegen im August – Senja, Lofoten & Co. gesucht

Moin Tomasz,
was du da vor hast habe ich vor einifen Jahren auch gemacht. Hier ein Bericht von mir. Vielleicht ist ja was interessantes für dich dabei.
 

Langleiner

Ich seh' euch!
AW: Infos zu Nordnorwegen im August – Senja, Lofoten & Co. gesucht

Hallo Tomasz!

Wir werden im August auch in der Gegend oberhalb der Lofoten usw. sein. Wir fangen in Hammerfest an und gammeln dann über Alta usw. abwärts. Tromsø wurde hier extra erwähnt, das nehmen wir dann wohl auch mit. Auf Senja waren wir noch nicht, haben aber letztes Jahr von älteren Campern den Tip bekommen, dass man dort unbedingt hinfahren sollte, wenn man schon in der Gegend ist. Die Straßen sind laut der Leute teilweise nicht so dolle, aber man hat dann die Möglichkeit von Gryllefjord nach Andenes auf den Vesterålen mit der Fähre überzusetzen und muss nicht den ganzen Weg auf das Festland zurück gondeln. Hinter Andenes gibt es auf der Westseite einen ganz tollen Campingplatz in Bleik. Echtes Südseefeeling, es fehlen nur die Palmen und die Berge ringsrum sind etwas höher. Da werden wir, sollte das Wetter mitspielen, auch wieder Station machen. Der Platz ist klein, die Sanitäreinrichtung sauber und es kostet nicht viel. Hier der Link dazu:

http://maps.google.de/maps?q=Bleik,+Sortland,+Norwegen&hl=de&sll=68.695833,15.413056&sspn=0.008077,0.038581&t=h&hq=Bleik,&hnear=Sortland,+Nordland,+Norwegen&z=8

Auf den Lofoten waren wir schon, mit angeln war es da ohne Boot wirklich nicht so toll. Man findet hin und wieder ein Plätzchen, wie Henningsvær z.B. aber die Gegend ist so fantastisch, dass man durchaus auch ohne Angelei genug zu gucken hat. Stichwort Henningsvær: die Region und auch direkt dort sind landschaftlich wirklich der Hammer. Und angeln wie gesagt kann man dort vom Ufer aus auch, an Brücken und im Hafen. Vielleicht hatten wir den falschen Zeitpunkt erwischt, dass wir ausser Kleinkram nix gefangen haben. Auf jeden Fall solltest du den Weg (E 10) nach Å fahren, und auch mal kleinere Abzweigungen nehmen, es lohnt sich. Hier ein paar Ansichten von Bleik und der Gegend um Henningsvaer. :g

DSCF0740.jpg

DSCF0856.jpg

IMGP5676.jpg

DSCF0849.jpg

IMGP5691.jpg

In Narvik haben wir mangels ausreichend Zeit erfolglos im Hafen geangelt, da krochen aber ein paar Asylanten herum, die mit ihrer Technik und Ausdauer mehr Glück hatten. Irgendwas im Bereich von 20-30 cm haben die da rausgeholt. Die dicken Fänge sind in so einem Hafenbecken ja sowieso nicht zu erwarten. Dafür war die Kulisse mit den großen Erzfrachtern großartig. Man, sind das Pötte! |bla:

Wo wir auf jeden Fall wieder hin wollen ist die Atlantikstraße. Angeltechnisch geht das einiges auch vom Ufer her. Aber auch die Insel Runde wird vielleicht noch drin sein, wenn die Zeit reicht. Kystcamp bei Jan, das kennst du ja wohl. Hab deinen Reisebericht auch gelesen. Zurück geht es dann auf jeden Fall über den Strynefjell, Geiranger und Trollstigen, mal gucken, welche Reihenfolge. Hab ich jetzt nicht so im Gedächtnis.

Hier der Gamle Strynefjellsvegen:

http://maps.google.de/maps?q=Old+Strynefjell+Mountain+Rd,+Stryn,+Sogn+og+Fjordane,+Norwegen&hl=de&ll=61.953159,7.34436&spn=0.668967,2.469177&sll=68.999571,15.732036&sspn=1.01981,4.938354&oq=Gamle+Stryn,+Norwegen&t=h&geocode=FfFYsQMdiwtwAA&hnear=Old+Strynefjell+Mountain+Rd&z=9

Ansonsten schönen Urlaub und viel Spaß.

Gruß vom Langleiner

Nachtrag: Irgendwie sind die Bilder leicht unscharf, wenn man sie hier anklickt.
Die sind aber im Original tadellos, muss ich zu meiner Ehrenrettung sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tomasz

Well-Known Member
AW: Infos zu Nordnorwegen im August – Senja, Lofoten & Co. gesucht

Hallo Tomasz!

Wenn du in Tromsø bist gehört ein Ausflug zum Hausberg Fjellheisen dazu.

Hier oben hat man einen grandiosen Ausblick auf Stadt und Umgebung...
Hallo Kunze,
ja diesen Berg haben wir schon auf dem Plan. Ich glaube mich zu erinnern, vor wenigen Jahren von Dir in einem Bericht schon Fotos von der grandiosen Aussicht gesehen zu haben.


Moin Tomasz,
was du da vor hast habe ich vor einifen Jahren auch gemacht. Hier ein Bericht von mir. Vielleicht ist ja was interessantes für dich dabei.
Hallo,
Meersangler,
vielen Dank. Sehr schön und kurzweilig geschrieben und toll bebildert. Da sind wirklich ein paar sehr schöne Eindrücke der Route dabei, die uns für die Planung sehr weiter helfen. Deinen Bericht und die Bilder werden wir uns nochmal in Ruhe ansehen und dann in die Detailplanung gehen.
Wir werden die Anfahrt wohl über Göteborg - Mora - Vilhelmina - Jokkmokk machen und uns dafür auch 4 Tage Zeit nehmen. Dann weiter über Kautokeino nach Alta und dann mal durchatmen und überlegen, ob es das Nordkap wirklich wert ist. Weiter über Tromsö Richtung Lofoten. Hammerfest werden wir uns jetzt schenken. Das klingt wirklich nicht so toll und weir werden die Zeit liber auf den Inseln verbringen.
Für jeweils 2 bis 4 Tage werden wir dann auf Andoya, Senia und den Lofoten bleiben und Tagesausflüge unternehmen, Wandern und auch mal ein Boot mieten um zu angeln:vik:.
Walsafari steht auch auf dem Programm und die Eisbar in Solvaer.
Auf der E 6 dann runter nach Süden mit Zwischenstop am Saltstrauemn im Saltfjellet und hinter Trondheim dann über die 30 und die 26 Richtung Oslo oder zurück nach Westschweden.


Hallo Tomasz!

Wir werden im August auch in der Gegend oberhalb der Lofoten usw. sein.
....
Hinter Andenes gibt es auf der Westseite einen ganz tollen Campingplatz in Bleik. Echtes Südseefeeling, es fehlen nur die Palmen und die Berge ringsrum sind etwas höher. Da werden wir, sollte das Wetter mitspielen, auch wieder Station machen. Der Platz ist klein, die Sanitäreinrichtung sauber und es kostet nicht viel. Hier der Link dazu:

http://maps.google.de/maps?q=Bleik,+Sortland,+Norwegen&hl=de&sll=68.695833,15.413056&sspn=0.008077,0.038581&t=h&hq=Bleik,&hnear=Sortland,+Nordland,+Norwegen&z=8

Auf den Lofoten waren wir schon, mit angeln war es da ohne Boot wirklich nicht so toll. Man findet hin und wieder ein Plätzchen, wie Henningsvær z.B. aber die Gegend ist so fantastisch, dass man durchaus auch ohne Angelei genug zu gucken hat. Stichwort Henningsvær: die Region und auch direkt dort sind landschaftlich wirklich der Hammer. Und angeln wie gesagt kann man dort vom Ufer aus auch, an Brücken und im Hafen. Vielleicht hatten wir den falschen Zeitpunkt erwischt, dass wir ausser Kleinkram nix gefangen haben. Auf jeden Fall solltest du den Weg (E 10) nach Å fahren, und auch mal kleinere Abzweigungen nehmen, es lohnt sich. Hier ein paar Ansichten von Bleik und der Gegend um Henningsvaer. :g
...
Hier der Gamle Strynefjellsvegen:

http://maps.google.de/maps?q=Old+Strynefjell+Mountain+Rd,+Stryn,+Sogn+og+Fjordane,+Norwegen&hl=de&ll=61.953159,7.34436&spn=0.668967,2.469177&sll=68.999571,15.732036&sspn=1.01981,4.938354&oq=Gamle+Stryn,+Norwegen&t=h&geocode=FfFYsQMdiwtwAA&hnear=Old+Strynefjell+Mountain+Rd&z=9

Ansonsten schönen Urlaub und viel Spaß.

Gruß vom Langleiner

Nachtrag: Irgendwie sind die Bilder leicht unscharf, wenn man sie hier anklickt.
Die sind aber im Original tadellos, muss ich zu meiner Ehrenrettung sagen.
Die Fotos machen richtig Reiselaune. Der Zeltplatz auf Andoya sieht gut aus, danke für den Tip und auf den Lofoten werden wir mal sehen wie es weiter geht. Henningsvær klingt gut und dann werden wir uns wohl auch mal für zwei Tage den Luxus eines Rorbuer gönnen. Ich hab jetzt den Ort nicht parat, aber es war an der nordwestlichen Küste.
Die Insel Runde kann ich sehr empfehlen, Alesund kann man links liegen lassen und Trollstiegen und Geiranger ist die Fahrt und vielleicht eine kurze Wanderung wert, sonst mittlerweile sehr touristisch und verbaut.

Wenn Du unterwegs im Norden einen silbernen Mazda 323 mit berliner Kennzeichen siehst, ruhig mal Hallo sagen|wavey:.

Vielen Dank allen und wenn es noch weitere Tips gibt immer her damit. Ich habe noch knapp zwei Wochen steigende Spannung bis es endlich los geht:vik:.

Gruß

Tomasz
 

Langleiner

Ich seh' euch!
AW: Infos zu Nordnorwegen im August – Senja, Lofoten & Co. gesucht

Der Zeltplatz auf Andoya sieht gut aus, danke für den Tip und auf den Lofoten werden wir mal sehen wie es weiter geht.


Wenn Du unterwegs im Norden einen silbernen Mazda 323 mit berliner Kennzeichen siehst, ruhig mal Hallo sagen|wavey:.
Hi Tomasz!


Andøya... Bleik heißt der Ort mit dem romanitschen Campingplatz.
Solltest du nicht links liegen lassen. ;)

http://www.reisereiz.de/reiseberichte/bleik-auf-den-vesteralen-in-norwegen/

Und auf den Lofoten waren wir auf dem Campingplatz Sandsletta. Guter Platz,
nette Leute und die Preise stimmen auch soweit.

http://camping-lofoten.no/deutsch/

Und ja, ist vorgemerkt, silberner Mazda 323 mit nem 'B' auf dem Kennzeichen = Tomasz. :q

Gruß vom Langleiner :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben