Humminbird 718 oder doch lieber 570 DI

Paraflyer

New Member
Hi,

ich benötige mal eure Meinung zu den beiden oben genannten Echoloten.
Möchte eigentlich Kanten und Fische finden. Deshalb stellt sich mir die Frage, ob es sich lohn "Down Imaging mit 800/455 kHz" dabei zuhaben? Fisch in einer Tiefe - 20m.

danke im Voraus

Flo
 

Paraflyer

New Member
AW: Humminbird 728 oder doch lieber 570 DI

Hallo nochmal,

ist niemand da der mir Infos zum 570Di geben kann.
Kann mich einfach nicht entscheiden. Da ich über das 570Di nix im Netz finde.
 

Mendez

Member
AW: Humminbird 718 oder doch lieber 570 DI

Hat wohl keiner den 570. Den 718 besitzen einige (wie ich auch) und für Binnengewässer sind sie mehr als ausreichend. Ich bin mit meinem 718 glücklich. Ich fische damit in Seen bis zu 40 m Tiefe. Zeigt alles was notwendig ist.
 

Paraflyer

New Member
AW: Humminbird 718 oder doch lieber 570 DI

Hi,

dann wirds wohl auch bei mir ein 718er bzw. 728er. Wird wohl besser sein für die QB Technik wegen der Auflösung. Falls ich diese mal anwenden möchte. Und die 4000W sind wohl auch
eine Verbesserung der Sicht, auch bei einer Tiefe von 20m. So habe ich es jedenfalls irgendwo mal gelesen.

Grüsse

Flo
 
Zuletzt bearbeitet:

ullsok

Member
AW: Humminbird 718 oder doch lieber 570 DI

Hallo,

ich habe ein 570 DI #h

Beim Fischen nutzte ich die meiste Zeit die "normale" 2 D - Darstellung, die wirklich sehr gut ist.

DI nutze ich eigentlich nur um bei einer Anzeige in 2 D zu schauen, ob es ein Fischschwarm oder ein Baum ist.

Bei der DI - Ansicht ist aus meiner Sicht eine konkrete Erkennung von Einzelfischen nicht möglich.

Zum Identifizieren der Bodenstruktur ist die DI-Darstellung jedoch recht gut, z.B. läßt sich steiniger Boden sehr gut von glattem unterscheiden.

DI ist eben auch kein SI da hier die Sicht ja nicht von oben ist.

Mit meinem Gerät hatte ich auch nun schon ein "Fogging" - Problem und habe es zum Umtausch eingeschickt; das soll ja aber wohl bei allen möglichen Modellen passieren. :(
 
Oben