Hohenzollernkanal/Berlin Hilfe!!!

BMFvR

New Member
Hallo zusammen,

ich könnte mal von euch n bissle Hilfe gebrauchen und zwar gehe ich demnächst am Hohenzollernkanal mit unserem Verein auf Fischfang. Habt ihr für mich ein paar Tipps, wie ich große Brassen ran bekomme? Sei es Futter oder Rute. Sei es Posenstellung/art oder Haken. Nehme alles an, damit ich dort großen Erfolg haben kann vielleicht. Grantieren könnt ihr natürlich nix, das ist mir schon klar, aber besser, als sich da hin zu packen und nix zu fangen, so wie gestern. Der Kanal hat ja keider seine eignen Gesetze.
Für die jenigen die nicht aus Berlin kommen, hier noch die Daten von dem Kanal.
Strömung gleich null. Nur wenn die Schleuse auf geht, oder mal ein Kutter vorbei kommt. Tiefste Stelle ist vielleicht 2-4 m. Breite 100 m. Vorkommen an Fisch: Barsch/Hecht/Zander/Wels/Brassen/Schleie/Karpfen/Aal u.s.w. eigentlich so gut wie alles. Das Problem was ich nur habe ist mit den Ukeleis. Die nerven ohne Ende die kleinen mist dinger. Auch sonst an Freidfisch ist alles vorhanden, aber habe dort mehr Güstern als Brassen an der Angel gehabt. Auch sind die Fische dort sehr klein gehalten irgeden wie. Jeden falls war es bei mir so.
So neben bei gesagt, habe ich eine 11,20 Steckrute. Reicht die aus? Oder muss ich es eher per Matchrute auf Grund probieren?

Joa, das wars dann erstmal.
Freue mich schon auf eure antworten.

MfG
BMFvR(Manni)
 
S

s3mm3l

Guest
AW: Hohenzollernkanal/Berlin Hilfe!!!

Ich persönlich fang die am besten auf Grund mit Futterkörbchen (Made-Futter-Mix) und Made oder Dendrobena als Köder. Tauwurm nehmen die aber auch ganz gern.

Was in der Havel klappt sollte im Hohenzollernkanal nicht schlecht sein. ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben