Hilfe beim Waller angeln

Ultimate

Member
Bräuchte mal wieder ein wenig (enorm viel) Rat.
Möchte die Tage an einem kleinen See ca 100m auf 60m Wels angeln.
Den See könnte Ihr euch wie eine Badewanne vorstellen am Ufer geht er auf etwa 3,5m runter nach ca. 9mkommte eine Kante nach welcher er auf ca 5,5-6 m abfällt. Weiterhin hat der See noh eine Art Bucht welche max. 3m tief ist.
Im See gibt es mind 3 Welse über 1m.
Meine Frage(n):
-Wo würdet es ihr probieren in der Bucht, am Ufer oder vielleicht doch im Tiefen Wasser? |kopfkrat

-Was für eine Montage würdet ihr nehmen? |kopfkrat - Habe an einen 2/0 Waller Haken gedacht mit 3-4 Tauwürmern dran. ;+

- Kann man auf Waller anfüttern??? ;+ |kopfkrat

Bin über jede Art von Hilfe dankbar.

Grüße aus der Pfalz #h #h #h
 

davis

Große Köder große Fische!
AW: Hilfe beim Waller angeln

Hallo!

Aaaalso....folgendes kann ich dir sagen:

1. Monatage: erst ein Grundblei als Laufblei auf die Hauptschnurr (ca. 90-120gramm für nen See) dann nen Schnurrstopper aufziehen und dann ein ordentlichen Schwimmer (50gramm)
dann nen starken Wirbel mit nem Vorfach (ca. 1m lang) und am besten ein Wallerhaken verwenden!
Das Blei sinkt auf den Grund un fixiert die Montage....Schwimmer und Köder steigen auf.....

2. Angeltiefe.....größere Waller jagen in der Regel in der Nacht an der Oberfläche also mal so auf 1,20m antesten....

3. als Köder würde ich dir Tauwurmbündel empfehlen (mind. 5-6 Würmer)

4. anbieten würde ich das ganze so das das Grundblei der Montage an der Kante im See liegt und der Köder oben über der Kante

5. Waller kann man mit Fisch und Fleischabfällen auch anfüttern....dann muss allerdings auf Grund gefischt werden!

....hoffe das hilft dir weiter!#6

mfg

davis
 

Ultimate

Member
AW: Hilfe beim Waller angeln

Erstmals vielen DANK!!!! #6 #6

Eine Frage stellt sich mir aber noch wenn ich die oben beschriebene Montage fische besteht dann nicht die Gefahr das sich der Haken mit dem Köder in der Hauptschnurr verfängt die vom Grundblei zum Schwimmer geht??
 

davis

Große Köder große Fische!
AW: Hilfe beim Waller angeln

Ultimate schrieb:
Erstmals vielen DANK!!!! #6 #6

Eine Frage stellt sich mir aber noch wenn ich die oben beschriebene Montage fische besteht dann nicht die Gefahr das sich der Haken mit dem Köder in der Hauptschnurr verfängt die vom Grundblei zum Schwimmer geht??
Das is sicher ne berechtigte kluge Frage. Hast recht das kann wirklich passieren bei der Montage....is bei mir allerdings noch nich passiert...

Das tolle an dieser Montage ist das das Blei auf seinem Platz bleibt aber man kann durch Schnurrnachschub den Köder abtreiben lassen und dann wieder anleiern.....die Waller reagieren doch auf Bewegung im Wasser!

Musst nur aufpassen das sich beim Auswurf nüx verkneult...

so on....#6

mfg

davis
 
AW: Hilfe beim Waller angeln

@ davis ich denke mal deine montage ist eher was für fliessgewässer als für stehende gewässer

@ ultimate ansonsten kannst du auch die knochenmontage verwenden da kannst du dir sicher sein das sich das vorfach nicht um die hauptschnur wickel aber einziger nachteil die montage ist bescheiden zu verwerfen am besten mit dem boot rausfahren oder die 2 rutentechnik verwenden
 
Zuletzt bearbeitet:

Ultimate

Member
AW: Hilfe beim Waller angeln

Vielen Dank für die ganzen Tips habt mir sehr viel weiter geholfen werde die Montage mit der Unterwasserpose mal ausprobieren da ich an dem See leider kein Boot benutzen darf.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Hilfe beim Waller angeln

Naja, Unterwasserpose ist sicher möglich, bei der angegebenen Größe und Tiefe des (kleinen) Teiches aber in meinen Augen unnötig.
Ich würde da ne ganz normale Posenmontage verwenden und eine ganz normale Grundmontage.
Die Grundmontage an der tiefsten Stelle (angesprochene Kante) im See anbieten (Wurm, Fetzen, Köfi), die Posenmontage auf ca. 1 - 1,50m Tiefe einstellen und damit mit Wurmbündel verschiedene Bereiche (die angesprochene Bucht) nacheinander abangeln.
 
Oben