Hilfe bei Shakespeare Mach 3 Rolle

phreak

Member
Moinsen, ich hoffe ihr könnt mir bei zwei Anliegen behilflich sein und zwar :

1.)sind mir beim reinigen der Rolle folgende Einzelteile entgegen gekommenen.
uploadfromtaptalk1377193850872.jpg

Nun die Frage, in welcher Reihenfolge die Einzelteile zu montieren sind? Ich habe es mal versucht, bin mir aber nicht sicher, ob es so richtig ist...
uploadfromtaptalk1377193885325.jpg

Eine heutige Mail an den Vertrieb mit bitte mir eine Explosionszeichnung zu senden, verlief bisher erfolglos.

2.) Zudem ist mir aufgefallen, dass meine Spule beim kurbeln etwas knackt. Immer dann, wenn sich der Rotor nach unten neigt. Also unten ankommt. Was ich bisher getan habe ist folgendes:

- Hubstange habe ich festgezogen.
-Den Rotor entfernt und gekurbelt, kein Geräusch. Erst bei leichtem Druck, entsteht dieses knacken.
- Senkrecht mit Spule gekurbelt, kein Geräusch. Wegerecht gekurbelt, mit Spule, knacken... :confused:

Hat jemand Erfahrung mit der Shakespeare oder hat einen Tipp für mich?

Gruß Phreak
 
AW: Hilfe bei Shakespeare Mach 3 Rolle

Das kugellager ist nicht unten aus der Spule gefallen?

Zum knacken: hab ich auch manchmal wenn ich die s-führung nicht sauber auf der hubstange verschraubt hab.
nochmal neu machen und nicht zu fest anziehen. am besten nur ganz liecht und mit lock tight sichern.
 

phreak

Member
AW: Hilfe bei Shakespeare Mach 3 Rolle

Das kugellager ist nicht unten aus der Spule gefallen?

Zum knacken: hab ich auch manchmal wenn ich die s-führung nicht sauber auf der hubstange verschraubt hab.
nochmal neu machen und nicht zu fest anziehen. am besten nur ganz liecht und mit lock tight sichern.
Moinsen, mir ist nichts runter oder geschweige denn runtergefallen. Ich habe die Hubstange mal etwas mehr, mal weniger stark angezogen. Immer noch das gleiche Resultat. Muss ich vielleicht mal neu einfetten oder ölen? Kann ich mir aber nicht vorstellen, da ich die Rolle erst seit knapp 2 Monaten besitze.

Gruß Phreak
 

wrdaniel

Member
AW: Hilfe bei Shakespeare Mach 3 Rolle

In Bild1 liegen die Teile schon fast richtig :)

Zahnrad - Kugellager - Metallunterlagsscheibe - rote Scheibe(n).

Zum Knacken - Habe ich bei meinen Mach3 auch, ein ganz leichtes/leises Knacken wenn die Spule oben und unten ankommt. Funktionieren aber tadellos.
 

phreak

Member
AW: Hilfe bei Shakespeare Mach 3 Rolle

In Bild1 liegen die Teile schon fast richtig :)

Zahnrad - Kugellager - Metallunterlagsscheibe - rote Scheibe(n).

Zum Knacken - Habe ich bei meinen Mach3 auch, ein ganz leichtes/leises Knacken wenn die Spule oben und unten ankommt. Funktionieren aber tadellos.

Super. Vielen Dank für die Rückmeldung. Wenn du deine Rolle Wegerecht hältst, knackt sie auch?

Gruß Phreak
 

wrdaniel

Member
AW: Hilfe bei Shakespeare Mach 3 Rolle

Minimal, man muss dann schon darauf achten. Also nichts was ich bei einer Rolle in dem Preisbereich als Problem ansehen würde.
 

wrdaniel

Member
AW: Hilfe bei Shakespeare Mach 3 Rolle

2x die 4000er. Es ist mir im Grunde bis jetzt nie aufgefallen. Habe nur jetzt mal nachgeschaut ob es da auch so ist.

Am Wasser erfüllt sie jedenfalls souverän ihre Pflicht, da darf sie ihn ihrer Freizeit auch mal ein wenig knacken ;)
 

Wollebre

Well-Known Member
AW: Hilfe bei Shakespeare Mach 3 Rolle

ein Foto von der Innenseite der Spule würde helfen. Aber ohne die zu kennen, würde ich die Teile wie auf dem Foto markiert auf die Achse setzen (von unten nach oben).
Das KL ölen und Achse fetten.

die Rotormutter nur gefühlvoll anziehen und nicht anknallen!
 

Anhänge

  • uploadfromtaptalk1377193885325.jpg
    uploadfromtaptalk1377193885325.jpg
    76,9 KB · Aufrufe: 107

phreak

Member
AW: Hilfe bei Shakespeare Mach 3 Rolle

ein Foto von der Innenseite der Spule würde helfen. Aber ohne die zu kennen, würde ich die Teile wie auf dem Foto markiert auf die Achse setzen (von unten nach oben).
Das KL ölen und Achse fetten.
die Rotormutter nur gefühlvoll anziehen und nicht anknallen!
Ich berichte, wenn ich mehr weiß.


Gruß Phreak
 

phreak

Member
AW: Hilfe bei Shakespeare Mach 3 Rolle

ein Foto von der Innenseite der Spule würde helfen. Aber ohne die zu kennen, würde ich die Teile wie auf dem Foto markiert auf die Achse setzen (von unten nach oben).
Das KL ölen und Achse fetten.

die Rotormutter nur gefühlvoll anziehen und nicht anknallen!

Was sollte ich denn zum ölen und einfetten am besten benutzen?

Gruß Phreak
 
Oben