Helene- und Katjasee bei Frankfurt/Oder

der matti

Active Member
AW: Helene- und Katjasee bei Frankfurt/Oder

Ich glaube mal vor Jahren einen Artikel über den Helenesee im Esox gelesen zu haben. Ging in Richtung Geheimtipp. Müsste ich mal die Zeitungsstapel im Klo durchforsten, muss gerade aber nicht. :)
 

der matti

Active Member
AW: Helene- und Katjasee bei Frankfurt/Oder

Knapp 90 km weg, soweit ich weiß ein Klarwassersee, auch die kleine Ostsee genannt. Geangelt habe ich dort noch nicht. Klingt aber nach Bootpflicht und Flurocarbon.
 

der matti

Active Member
AW: Helene- und Katjasee bei Frankfurt/Oder

Mit dem Esox lag ich daneben, das war der Drewitzer See in Mecklenburg den ich meinte. sorry
 

JottU

Fastallesverwerter
AW: Helene- und Katjasee bei Frankfurt/Oder

Helenesee - ja auch schon 2-3 Jährchen her, aber wenn ich mit meinem Schrott da gefangen habe, sollte es für die Spezis auch fängig sein.
 

Afrob

Member
AW: Helene- und Katjasee bei Frankfurt/Oder

Sehr geiler Badesee. Riesieger Sandstrand, klares Wasser, überwiegend Kies. Habe da beim Baden ein paar Rotaugen schwimmen gesehen. Laut Tourismusinfo ,,sehr gutes Angelgewässer". Angelkarten fürn 10er am Campingplatz.
Ich denke mal ohne Boot relativ schwer, es gibt aber einen Tretbootverleih die evtl auch Ruderboote haben.
 

ossi67

Member
AW: Helene- und Katjasee bei Frankfurt/Oder

Söhnes karpfen Gewässer .
Der Durchstich der beiden seen ist sehr interessant.
Angeln vom Ruderboot empfiehlt sich.
Aber im sommer extremer badebetrieb.
Söhnste stellen haste am FKK strand
 

spöket308

Member
AW: Helene- und Katjasee bei Frankfurt/Oder

Bei soviel Badegäste und sonnenöl kein wunder das der see bald kippt

Da gebe ich dem Vorredner Recht.
Er ist zum Naherholungsgebiet einer ganzen Region (einschl. Polens) geworden.
Vor ca. 4 Jahren hat ein neuer Eigentuemer das 'Resort' uebernommen, die Eintrittspreise gesenkt und die Infrastruktur auf Vordermann gebracht. Dadurch hat die Helene enorm an Attraktivitaet gewonnen.
Was da mittlerweile im Sommer sich an Menschen im und am Wasser tummelt ist mit der Ostsee verleichbar. Daher wahrscheinlich der Name kleine Ostsee, schoene Straende und viele Badegaeste.

Als gebuertiger Frankfurter, mit Bungalow vor Ort, hab ich viele Sommer an dem See verbracht (bis 2004). Tauchen, Schnorcheln, Angeln, Campen, Schwimmen und mit dem Fahrrad um den ganzen See. Heute bin ich nur 1-2 Mal im Jahr am See und ich merke schon einen Unterschied.

Bei vollem Badebetrieb am Samstag ist das Wasser durch aufgewuehltes Sediment stark angetruebt, legt sich aber zum Abend hin wieder. Die Taucher tun ihr uebriges. An den paar Fischen wird es eher nicht liegen, dass die Wasserqualitaet sich verschlechtert. Der Besatz ist recht gut, auch an Karpfen. Aber was sollen diese aufwuehlen? Ab einer tiefe von 3m beginnt ein dicker Krautteppich der sich weit in den See erstreckt. Beide Seen auch Tagebaurestloecher sind, fallen sie auch recht schnell tief ab.

Auf Youtube gibt es einiges an Matrial und Unterwasseraufnahmen.

Denkanstoss:
*An der Katja, sind Aufgrund schlechter Erreichbarkeit, nur sehr wenige Badgaeste und schon gar keine Taucher anzutreffen. Fische, vor allem Karpfen, bevorzugen aber den Katjasee wegen seiner geringeren Tiefe, im vergleich zur Helene. Wie von der tauchenden Naturschuetzeren im MOZ-Artikel erwaehnt, ist die Wasserqualitaet dort weitaus besser, als im Helenesee|licht. Warum ist also evtl. die Wasserqualitaet in der Helene schlechter??? Stimmt, wegen der Karpfen#q
 

Revilo62

Active Member
AW: Helene- und Katjasee bei Frankfurt/Oder

Thomas, die "Helene" mit einer mittleren Tiefe von 36 m und einer Fläche von 220 ha ist wohl eher ein schlechtes Beispiel für das "unmögliche" Wühlverhalten der Karpfen, die Uferzonen sind meist sehr steil, ich persönlich finde die "Katja" angeltechnisch wesentlich interessanter, weil auch ruhiger

Tight Lines aus Berlin :vik:
 

Vanner

Well-Known Member
AW: Helene- und Katjasee bei Frankfurt/Oder

Na ja, was willst du von der Nabu Tante Silke Oldorff auch anderes Verlangen. Die hat doch schon immer gegen Karpfen gewettert. In der Helene sollte das wohl eher andere Gründe haben als Karpfen.
 
Oben