Heilbuttpellets

mukel

Member
Hallo Leute hat jemand von euch Erfahrung mit Heilbuttpellets auf Karpfen?
Hab die "Dinger" noch nie probiert.
Wo bekommt man die günstig?


Gruß
 
AW: Heilbuttpellets

@Punkkarpfen:

welche Menge über welchen Zeitraum würdest Du füttern (8HA), Baggerloch (keine großartige Struktur) in etwa 10 m vom Ufer entfernt.
 

Hunter85

Brunsfischer
AW: Heilbuttpellets

Super Dinger, an manchen tagen fängst dich halb tod mit den dingern.
Kannste auch bei der Baywa recht günstig kaufen.
 

punkarpfen

Well-Known Member
AW: Heilbuttpellets

Richtig teilweise bekommt man die Dinger beim Futterhandel. Hier gibt es leider nur die kleineren Forellenpellets. Welse stehen als Allesfresser natürlich auch auf die Teile (Brassen auch!). Das wichtigste Qualitätsmerkmal ist dabei die Frische. Sind sie ranzig, gehören sie in den Müll!
@ Denni: Das Problem bzw. der Vorteil der Heilbutpellets ist, dass sie sich auflösen. Beim Vorfüttern kann es dir deshalb passieren, dass die Fische nichts Fressbares mehr vorfinden. Ich würde sie deshalb nur in Verbindung mit Boilies/Partickles füttern, damit der Futterplatz auch nach 10 Stunden noch attraktiv ist. Weiterhin würde ich zusätzlich noch Pellets anderer Größen/Zusammensetzung füttern. Das nicht nur, weil Danny Fairbrass das auch so macht, sondern, weil ich festgestellt habe, dass ein abwechslungsreiches Futter bessere Erfolge bringt, als eine monotone Zusammensetzung. Je höher die Wassertemperatur, desto besser ist die Wirkung auf die Fische. Leider lösen sie sich im warmen Wasser auch schneller auf. Deshalb kommen sie für mich nur tagsüber als Köder in Frage. Ich bin zu bequem mir den Wecker beim Angeln zu stellen, um regelmäßig den Köder zu wechseln. Man kann die Auflösezeit durch Einlegen in (Fisch-)öl oder durch das Umhüllen mit einem Damenstrumpf verzögern. Letzteres ist aber nicht so mein Fall.
Die Futtermenge ist generell ein sehr heißes Eisen, wozu nur wenige Angler konkrete Aussagen machen. Das hängt von so vielen Faktoren ab, dass man da nur schwer Empfehlungen abgeben kann. Ich tendiere generell zu wenig Futter. Es schadet dem Gewässer weniger (wer hat schon Lust an Krauttümpeln zu angeln?) und man kann sich durch zu viel Futter auch einen Futterplatz versauen. Wenn die Fische dort fressen reichen ein paar Kostproben von wenigen hundert Gramm. Fressen sie dort nicht, hilft Abschütten auch nicht.
 
AW: Heilbuttpellets

War mir klar, weniger ist besser. Sagen wir max 1 kg/Tag Trocken sollte dan wie beschaffen sein.

Mais (Futtermais)
Boilies (freezer)
Pallets (Halibut groß 0,2)

habe ich momentan noch gebunkert (1/2 Jahr alt)
 

punkarpfen

Well-Known Member
AW: Heilbuttpellets

Am Angeltag würde ich den Mais weglassen und dafür lieber einige der Boilies kleinmachen (crushen). Zum Vorfüttern würde ich dafür den Pelletanteil runterfahren.
 

Donauhannes

Spinner
AW: Heilbuttpellets

Hab mit den Teilen auch schon sehr gut gefangen.#6

Gekauft hab ich sie wie oben schon mal erwähnt im Lagerhaus.
(Baywa). Da gibts die 20er Heilbuttpellets mit Loch auch.
Preislich waren die im Vergleich sehr günstig. 25 kg um die 55- 60 Euro wenn ich mich recht entsinne.
Die Lagerung ist halt ein bisschen blöd. Sollten kühl und luftig gelagert werden. Lieferung erfolgt in nem gelochten Plastiksack.
Wegen des Geruches halt nix fürn Keller oder gar die Küche.

Gruß Hannes
 

jkc

Well-Known Member
AW: Heilbuttpellets

Jupp, Heilbuttpellets mag ich auch seit letzter Saison, unter anderem zwei PBs drauf gefangen.
Ich mach es meistens so, dass ich gegen Mitternacht nochmal den Köder wechsel, so acht Stunden haben sie bei mir bisjetzt immer gehalten (bei Wassertemperaturen bis 19°c).
Wenn ich mich richtig erinnere gibt es die bei Sf-Baits für 2€ das Kg (20 kg Sack).
Wenn man Angst hat, dass der Köder sich auflöst, kann man ihn zusammen mit einem Boilie am Baitband kombinieren, so bleibt die Montage scharf, auch wenn das Pellet sich auflösen sollte.
Ansonsten im Damenstrumpf anködern soll auch funktionieren, habe ich aber noch nicht selbst probiert.

Grüße JK
 

Pitiplatsch

Member
AW: Heilbuttpellets

Bei mir gibt es die auch im Angelladen. Da kannst dann sagen wieviel du brauchst und sie packen sie dir ein.
Das Kilo kostet um die 3€.
Geh einfach mal bei dir oder in der Umgebung im Angelladen fragen.
Gruß Pity
 

jkc

Well-Known Member
AW: Heilbuttpellets

Hab da nochmal eine Frage zum Füttern unterschiedlicher Größen. Habe schon mehrmals gelesen/gehört, dass einige unterschiedliche Größen an Pellets füttern um zu erzielen, dass über einen möglichst langen Zeitraum eine hohe Lockwirkung besteht.
Kapier ich irgendwie nicht, ein Pellet löst sich doch von außen nach innen auf, dabei sollte es doch linear vorgehen, also ein großer Pellet gibt konstant Partikel ab, biss er weg ist (Verringerung der Oberfläche durch Auflösen des Pellets mal vernachlässigt).
Also wozu kleinere Pellets zufüttern?

Grüße JK
 

Piere

Active Member
AW: Heilbuttpellets

jkc
Die Auflösezeit dürfte auch abhängig sein von der Pressdichte. Dann gibt es auch noch welche ohne Loch in der Mitte. Dadurch verlängert sich die Auflösezeit. Es gibt sie auch in kleineren Größen. Du kannst weiträumiger abstreuen und die Fische am Platz halten, ohne sie gleich zu überfüttern
Die Pellets von SKRETTING bieten da einige Möglichkeiten.
Die größeren Lochpellets von Skretting halten locker eine Nacht aus, auch im Sommer.
 

punkarpfen

Well-Known Member
AW: Heilbuttpellets

Pellets gibt es in vielen Geschmacksrichtungen. Die meisten sind auf Fischmehlbasis. Die Auflösezeit ist von vielen Faktoren abhängig (Ölgehalt, Oberfläche usw.).
 
Oben