Heilbutt vor Dänemark

Fangmeldung

Heilbutt.JPG
Frank's Fisch biss auf einen Heringsfetzen an einem einfachen Naturködervorfach mit Flasher/Blitzlicht (Foto: Felix Schwarte)

Von Felix Schwarte, der auch Angelreisen veranstaltet, erhielten wir einen spannenden Fangbericht:
„Endlich ging es wieder los nach Dänemark ans Meer. Unsere Reise führte in den Nordwesten des Landes, nach Thyborøn, um mit Skipper Birger und der MS Muddi für 44 Stunden in See zustechen und die weit draußen in der Nordsee liegenden Fanggründe zu befischen. Unser Mitangler Frank hätte an diesem Tag auch Lotto spielen sollen, denn er war es, der auf der Tour einen kampfstarken 15-Kilo Heilbutt landete. Der Drill war packend! Alle anderen Angler holten ihre Schnüre ein. Denn eines war schnell klar: Das ist kein Dorsch, Steinbeißer, Leng oder Köhler, die wir an diesem Tag schon reichlich an Bord holten, sondern etwas anderes, außerordentlich Kampfstarkes! Frank machte im Drill alles richtig und Skipper Birger sowie Bootsmann Erik setzten gekonnt das Gaff. Ein waschechter Atlantischer Heilbutt mit glänzend weißer Unterseite, die im Abendlicht fast leuchtete, lag auf den Decksplanken! Das Ganze ereignete sich nur rund 300 Kilometer Luftlinie hinter der Deutsch-Dänischen Grenze.
Das Unglaubliche ist aber, dass an Bord der MS Muddi bereits vor vier Wochen ein noch größerer Heilbutt landete! Eine 26 Kilo schwere Platte ging dem Dänen Tonny Hansen an den Haken und der Fisch konnte wurde ebenfalls sicher gelandet.
Mit Sicherheit ist es zu früh, von einer Erholung der Heilbuttbestände in der nördlichen Nordsee zu sprechen, auch wenn Fischer in den dänischen Nordseehäfen immer wieder die großen Plattfisch anlanden. Aber vielleicht ist der Grundstein für einen spannenden, positiven Trend ja gelegt."

Anmerkung der Redaktion: Auf der MS Bodil gab es am Wochenende einen weiteren Heilbutt mit 20 Kilo!

Hier noch der LInk zum dänischen Heilbutt-Rekord.

Das Weiße und Gelbe Riff sind Topreviere und geben immer wieder große Fische preis. Habt Ihr auch schon auf einem der Spots gefischt?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Wahnsinn!
Das Revier vor der Küste Jütlands fasziniert mich seit vielen Jahren auf ein Neues. Dass nun auch regelmäßig Heilbutte an die Haken gehen, ist natürlich der Hammer. Bin heiß wie Frittenfett! Dickes Petri an den Fänger und die Reisegruppe um Felix Schwarte.

Vor ein paar Jahren habe ich einmal eine Liste mit allen Kuttern, die zum Riff fahren, aufgestellt (überarbeite und aktuallisiere ich bei Gelegenheit einmal!)

HOCHSEEANGELN: Kutterangeln an der dänischen Nordsee (mit Kutterliste)
 
Wenn nicht meist die vielen Wellen wären...
Das Revier ist ja nicht ganz ohne. Ich erinnere mich da noch an eine legendäre R&R-Gelbe-Riff-Tour. Mit Kamera-Team. Die waren noch wenigen Minuten nicht mehr einsatzbereit. Die Fisch spielten dann auch leider nicht mit. Gab nur Durchschnittsdorsche.
 
Hab nach dem Lesen ersma nach dem Datum geschaut.... Gottseidank weit weg vom April :XD

Von daher ein fettes Petri Heil dem Fänger ab121
 
Oben