Hechtangeln

Domi_Hunter

Raubfischangler
Hallo.
Ich würde gerne wissen wie stark mein Gerät (Rute, Schnur) für das Hechtangeln sein sollte. Stahlvorfach ist klar.
Danke schonmal im Vorraus ;D
MFG Domi
 

NickAdams

Active Member
AW: Hechtangeln

Für's Uferfischen benutze ich eine Rute mit einem Wurfgewicht von 80 gr, und eine 24er geflochtene Schnur.

So long,

Nick
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Hechtangeln

Ich hab ne Rute von 3,30 Länge und dazu 25er Mono für hindernisarmen Gewässern...und ne 2,70er mit 80 Gramm Wurfgewicht und 28 oder 35er Mono, wenn schwere Fische oder Hindernisse zu erwarten sind.

Grundsätzlich reicht ne Schnur von 5-10 kg Tragkraft, ob Mono oder Geflochtene ist Geschmackssache...

Die Rute sollte irgendwas zwischen 50 und 80 Gramm Wurfgewicht haben, die Länge richtet sich nach dem Gewässer, ob Boot oder nicht, welche Köder Du nutzen willst usw. !
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Hechtangeln

Fluorcarbon für Hecht? Ich weiß ja nicht. Richtig, wirklich bissfest is das nicht und Hechte stört dünner Stahl nicht.
 

Laserbeak

Angelmaniac
AW: Hechtangeln

Stahlvorfach weglassen ?
Ein ziemlich seltsamer Tipp. Allerdings wird man damit je nach Gewässer wohl nicht wirklich glücklich werden.
Und im übrigen hat das Vorfach auch meiner Ansicht nach recht wenig mit dem verwendeten Gerät zu tun.

Rute: 2,70 m -3,00 m
Wurfgewicht: bis ca. 80 g (aber das ist wirklich schon richtig hoch gegriffen und im übrigen auch sehr stark Gewässerabhängig)
Schnur: für Kunstköder geflochtene bis ca 10 kg Tragkraft für Naturköder monofile bis ca 10 kg (ich persönlich
nehme weniger, denn so schwere Hechte sind bei mir
nicht zu erwarten...)
 

Haifisch_Nico

Raubfischer
AW: Hechtangeln

Also ich würde dir vom Ufer eine 2,70m Rute empfehlen. WG 50-100gr. (zb. Shimano Speedmaster)

4000er Rolle bespult mit 17er Geflochtene.

Wichtig wäre auch zu wissen ob du spinnen möchtest oder Ansitzangeln auf Hecht? Mein Vorschlag ist zum Spinnfischen.

Vom Boot vielleicht etwas kürzere Rute, aber 2,7 würde auch gehen. Ich habe fürs Boot eine 2,4m. Ist Geschmacksache.

Acch ja und auf jeden Stahlvorfach ist Pflicht.

Lass die Finger von Mono. Hat nicht so eine gute Bisserkennung. 25er Mono geht auf Hecht schon mal garnicht!!!#q Wenn dann mind. 35er eher 40er Mono.

Grüße:vik:
 
Zuletzt bearbeitet:

Astarod

Active Member
AW: Hechtangeln

Es ist sogar bewiesen,das das Beißverhalten mit Fluorocarbon bei Hecht und Zander viel besser ist als bei einem Stahlvorfach!
Gute Carbonschnüre sind fast genau so sicher wie ein Stahlforfach.

http://www.blinker.de/aktuell/detail.php?class=106&objectID=6861

Ich nehme schon lange 60er Fluoro für Hecht und es ist meiner Ansicht fängiger als ein Stahlvorfach!
Und ich habe es nur angesprochen,weil er schrieb
Stahlvorfach ist klar!

Ich habe auch 20 Jahre mit Stahlvorfach gefischt,bis ich Fluoro ausprobiert hab!
 
Zuletzt bearbeitet:

Brikz83

shot dropper
AW: Hechtangeln

Also ich würde dir vom Ufer eine 2,70m Rute empfehlen. WG 50-100gr. (zb. Shimano Speedmaster)

4000er Rolle bespult mit 17er Geflochtene.

Grüße:vik:

Öh...er hat aber nicht gesagt dass er im Bodden angeln will oder?
50-100gr. WG ? Was für Hechte glaubst du denn das er fangen will?

Mal abgesehen davon, dass der TE auch nicht grade präzise Angaben gemacht hat.
Halte ich den Vorschlag ins blaue rein für reichlich übertrieben.
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Hechtangeln

Für mich ist der zitierte Artikel Werbung, den es ähnlich auch in der Fisch und Fang für das gleiche Produkt gab.

Und ein dünnes Stahl oder Wolframvorfach ist ebenso unauffälig, aber sicher.

Außerdem ist es doch Schwachsinn, mit farbiger Geflochtener zu angeln wie oft propagiert (gut sichtbar) und dann das letzte Ende unsichtbar (Fluocarbon) zu gestalten? Wenn ein Hecht vorm Stahlvorfach scheut, dann wohl auch vor der Schnur....
 

Kretzer83

Well-Known Member
AW: Hechtangeln

Für mich ist der zitierte Artikel Werbung, den es ähnlich auch in der Fisch und Fang für das gleiche Produkt gab.

Und ein dünnes Stahl oder Wolframvorfach ist ebenso unauffälig, aber sicher.

Außerdem ist es doch Schwachsinn, mit farbiger Geflochtener zu angeln wie oft propagiert (gut sichtbar) und dann das letzte Ende unsichtbar (Fluocarbon) zu gestalten? Wenn ein Hecht vorm Stahlvorfach scheut, dann wohl auch vor der Schnur....
aber echt. Wer schreibt denn so schlechte Berichte?
 

Brikz83

shot dropper
AW: Hechtangeln

Am besten finde ich diese Flourcarbon beschichteten Sehnen...so nach dem Motto FC ist unsichtbar also die Sehne auch, ne is klar, und wenn ich ne Flasche Bier in einen Glaskasten stelle wird die auch unsichtbar, denn Glas is ja auch durchsichtig. :)
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Hechtangeln

Hat nicht so eine gute Bisserkennung. 25er Mono geht auf Hecht schon mal garnicht!!!#q

1. Die Bisserkennung beim Blinkern mit Blech nimmt sich nix, Biss, Anhieb, hängt oder auch nicht. Das ist Rille, ob Mono oder Geflecht. Beim Zander angeln mit Gummi hab ich mich überzeugt, daß Geflecht überlegen ist, beim Blech- und Wobblerangeln auf Hecht ist es Latte. Beim Angeln auf Barsch ist Mono sogar überlegen, weil unauffälliger und durch die Dehnung hat man weniger Aussteiger.

2. 25er Mono reicht. Ich schrieb, daß die Rute nur 50 Gramm Wurfgewicht hat. Mit dieser Rute kannst man keine Zugkraft aufbauen, die 25er Mono auch nur im Geringsten gefährdet. Selbst mit der schwereren Hechtrute (80 Gramm Wurfgewicht, 2,70 m) ist es nicht möglich, die Schnur über die Rute zu zerreisen. An 25er Mono kann man mühelos ein Boot ziehen...gut zu beobachten bei Hängern, man kann sich über die Hängerstelle pumpen, ohne daß irgendwas reißt.
35er bis 40er Mono würde auch eine entsprechende Rute erfordern, um die Tragkraft zu nutzen, das ist dann allerdings keine Hechtrute mehr.
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Hechtangeln

Am besten finde ich diese Flourcarbon beschichteten Sehnen...so nach dem Motto FC ist unsichtbar also die Sehne auch, ne is klar, und wenn ich ne Flasche Bier in einen Glaskasten stelle wird die auch unsichtbar, denn Glas is ja auch durchsichtig. :)

Oder wie Kinder- Augen zuhalten. Wenn ich nichts seh, sehen die anderen mich auch nicht ;) !

Dieses ganze Getue um Hardmono und FC ist Quatsch. Das Material hat einen einzigen Vorteil: Es ist knotbar, damit kann ich mir nach Bedarf meine Vorfächer am Wasser schnell basteln.

Dem gegenüber steht, daß es größeren Stärken steif wie Draht ist, teuer...und dazu nicht hunderprozentig sicher. Natürlich geht es hundermal gut, aber der eine, große Hecht beißt es dann doch durch.
 

Haifisch_Nico

Raubfischer
AW: Hechtangeln

Oder wie Kinder- Augen zuhalten. Wenn ich nichts seh, sehen die anderen mich auch nicht ;) !

Dieses ganze Getue um Hardmono und FC ist Quatsch. Das Material hat einen einzigen Vorteil: Es ist knotbar, damit kann ich mir nach Bedarf meine Vorfächer am Wasser schnell basteln.

Dem gegenüber steht, daß es größeren Stärken steif wie Draht ist, teuer...und dazu nicht hunderprozentig sicher. Natürlich geht es hundermal gut, aber der eine, große Hecht beißt es dann doch durch.

Das ist vollkommen Richtig!|good:
 
Oben