Havøy-71°Nord 2008 / Ein neuer Stern am Norwegenhimmel-Teil 1

Maik112

New Member
Havøy Havfiskesenter


-Erlebnisse und Bilder meiner Angeltour auf 71° Nord-​


Als ich bei Schäfer Angelreisen anrief um nachzufragen ob sie eine Idee hätten wie ich als Einzelperson meinen Urlaub in Nordnorwegen verbringen könnte, ohne dass es mich in den Ruin treibt, erzählte Patrick Schäfer mir das er mit einigen Redakteuren des Fachmagazin „Rute&Rolle“ zusammen nach Nordnorwegen reisen wolle, um einen Reisebericht über eine Angelanlage zu schreiben, die er gerade für den Angeltourismus erschlossen habe.
Wahnsinn! Natürlich sagte ich sofort zu! Denn so eine Möglichkeit bietet sich einem ja schließlich nicht alle Tage!

Tag 1

Am 2.Juni 08 ging es dann endlich los! Um 6.35 Uhr verließ unser Flugzeug Hamburg in Richtung Oslo. In Oslo angekommen checkten wir dann erneut ein, um nach Alta weiter zu fliegen. Nach einem ruhigen und reibungslosen Flug landeten wir in Alta, wo unser Fahrer schon auf uns wartete, um uns und nicht gerade wenig Angel- und Kameraequipment nach Havøysund zu bringen.

Von Alta aus fuhren wir auf der E6 über das Finnmarksvidda, das größte Hochplateau der Finnmark, welches nahezu ohne Vegetation ist und von Moosen, Flechten und kleinen Kiefern geprägt ist. Fast die ganze Fahrt begleiteten uns Rentiere, die hier in Massen vorkommen.

In Smørfjord bogen wir dann ab auf die RV889, neben der sich einige Zeit die Russelva, ein schöner Fluss, wild entlang schlängelt.

Kurz vor Kokelv trafen wir dann auf die Küste, wo uns eine Küstenlandschaft erwartete die mit Ihren bizarren Felsformationen, hübschen Fischerdörfern und zahlreichen Wasserfällen einzigartig ist.

Nach ca. 3 Stunden Autofahrt die dank der herrlichen Natur wie im Flug verging, überquerten wir bei schönem Wetter die Brücke, die Havøy mit dem Festland verbindet und erreichten das kleine Fischerörtchen Havøysund.

Endlich! Da lag es vor uns das Havøy Havfiskesenter. Was mich nun erwartete sprengte all meine Vorstellung. Vor mir lag eine Kombination aus Hotel mit edlem Restaurant und gemütlichem Pub, sowie 5 Rorbuer die sich direkt am Wasser befanden. So etwas gibt es wohl in ganz Nordnorwegen kein zweites Mal.

Wir betraten das Hauptgebäude, wo Logen der Besitzer des Havfiskesenter an der Rezeption wartete und uns herzlich begrüßte. Zur Begrüßung gab es dann im Pub „Øyas“, dass sich ebenfalls im Hauptgebäude befindet, ein leckeres, frisch gezapftes Mack-Bier.

Nachdem wir unsere Erfrischung nach der langen Reise so richtig genossen hatten, brachte uns Logen zu unseren Ferienhäusern.
Da standen sie, direkt am Wasser, die fünf schöne Rorbuer.
Ich betrat mein Ferienhaus und war erstaunt über den Komfort den dieses Haus zu bieten hatte. Ich ging ins gemütliche Wohnzimmer mit Couch und Kamin. Vom Wohnzimmer aus öffnete ich die Tür zur Terrasse, von der ich direkt auf den Bootssteg schauen konnte. An dem Steg lag auch schon unser 19 Fuß Aluboot, dass mit einem 50 PS Viertakt-Außenborder, Echolot und Kartenplotter ausgestattet war.

Nach kurzem Kofferentleeren trafen wir uns dann im Restaurante des Hotels und wurden mit Heilbuttfilet
verwöhnt. Ich muss sagen ich habe noch nie ein so leckeres Fischgericht gegessen.
Anschließend gingen wir in den Pub, wo wir den Abend gemütlich ausklingen ließen und bei Fassbier und einigen Runden Billard entspannten.

Ende Teil 1
 

Anhänge

harryparske

Member
AW: Havøy-71°Nord 2008 / Ein neuer Stern am Norwegenhimmel-Teil 1

Hallo Maik112
Wahnsinns Bericht,der schon gut anfängt.
Hoffentlich geht es bald weiter.
Bin gespannt wie sich das Angeln gestaltet.
Gruß Harry
 

RockyRock

New Member
AW: Havøy-71°Nord 2008 / Ein neuer Stern am Norwegenhimmel-Teil 1

Na das geht ja gut los! Muss ich weiter lesen!
Kannst du das nicht beim nächsten Mal alles in einen Topic schreiben oder sind das zu viele Zeichen? #d
 
Oben