Hauptschnur/Stahlvorfach-Wer hilft mir verbinden?

Raabiat

Frühaufsteher-Nesthäkchen
Tach auch,
ich bins wieder. Seit ich das Forum kenne habe ich Unmengen an zu lösenden Fragen :eek:)

Für mich war immer Sonnenklar: Ich hab ne Hauptschnur, da dran knote ich ein Stahlvorfach, und da dran häng ich nen Köder (früher immer Spinner, Blinker, Wobbler und GuFi's).

Dann hab ich mal von geflochtener Schnur gelesen:
Da meine Profi-Knoten|supergri schon mit der Hand aufzuziehen waren, ab ins Forum und neue Knoten gelernt, für geflochtene Schnüre. Ich möchte behaupten: da hat die Schwiegermutter schon schlechte Chancen, so gut wie die Knoten halten #6 Wobei ich sagen muss, ich vertraue Knoten eher weniger. Mal angenommen dass: ich nen richtigen Hänger hab und aus voller Kraft ziehe. Dann würde ich trotz Sprengringen darauf wetten, dass der Knoten der Schwachpunkt ist.

Dann hab ich ne Mail an Marc von www.jerkbait.com geschickt:
In seiner Antwort stand folgendes
... Du knotest das Stahl direkt an die Hauptschnur??? Das lass mal schön sein! Dazwischen gehört ein Wirbel. Baust Du die Vorfächer selber? ...
Ich bin ja froh das er mich darauf hingewiesen hat :m

Jetzt meine Fragen:
Ich war immer überzeugt, der Wirbel, der am Stahlvorfach dran ist, genügt.
Stahlvorfächer selbst bauen?-Ich bitte euch, mein handwerkliches Geschick lässt zu Wünschen übrig und beeinträchtigt mein Recht auf körperliche Unversehrtheit!#q Ich kauf immer die vorgefertigten die irgendwo im Laden rumbaumeln #d Ehrlich gesagt, hab ich mich ums StaVoFa nie so richtig gesorgt. Ich mein, es ist doch aus Stahl, das muss was aushalten.

Also:
  1. Sollte ich da nen zusätzlichen Wirbel zwischen StaVoFa und Hauptschnur tun?
  2. Auf was soll ich beim StaVoFa-Kauf achten? (Typ?, Marke?)
  3. Empfehlt ihr bestimmte Verbindungen? (Knoten?, Knotenlosverbinder?)
  4. Gibts sonst irgendwelche Tipps eurerseits die mich dem perfekten Angler näher bringen?
Vielen Dank,
ich bin gespannt was ich im Laufe meiner Karriere noch so falsch machen kann |wavey:

Markus
 

Seebaer

Active Member
AW: Hauptschnur/Stahlvorfach-Wer hilft mir verbinden?

Falsch machst Du nichts - Du machst es nur noch nicht richtig

Hallo

um die Gefahr eines schlechten Knotens aus den Weg zu gehen benutze doch eine knotenlos Verbindung ( Connector ). Hänge darin einen Wirbel ein - so hast Du jeder Zeit die möglichkeit das Vorfach zu wechseln ohne Deinen Knoten abschneiden zu müßen.
Beim Kauf von Stahlvorfächer achte auf eine gute Verarbeitung, lang genuges Vorfach und genügend Tragkraft.
Einen perfekten Angler gibt es nicht. Der eine hat nur mehr Erfahrung oder Dussel als andere. (Sprech da aus Erfahrung) Habe vergangenen Sonntag auf einen kleinen 4er Mepps einen Waller (1.62m - 59Pfund) gefangen als ich auf Barsch angeln wollte -- reines Dussel.

Sei nicht verkrampft wenn angeln gehst - sehs locker.

Gruß

Seebaer <°)))))>><
 

Raabiat

Frühaufsteher-Nesthäkchen
AW: Hauptschnur/Stahlvorfach-Wer hilft mir verbinden?

Hehe, ich glaub ich bin der lockerste Angler den's gibt :)
Immerhin fröhne ich dem Sport schon seit meinem 6. Lebensjahr und das ist 19 Jahre her. Dennoch lernt man ja bekanntlicherweise nie aus und deshalb bin ich froh das es so ein schönes Forum mit so vielen fachkundigen und vor allem freundlichen Gleichgesinnten gibt!

Aber nun zum Thema:
Obwohl ich Knoten nur begrenzt und bedingt vertraue, muss ich sagen, mir ist unwohl bei dem Gedanken, dass da garnichts ist. Also nur lose Strippe um ein Stück Draht gewickelt. Sag mir bitte das dein Wels (achja, Glückwunsch, habs gelesen :m) auch über nen Knotenlosverbinder an deiner Hauptschnur hing und schon kommt bei mir das Vertrauen. Ich wills nich an nem 25€-Köder ausprobieren #d
 

Seebaer

Active Member
AW: Hauptschnur/Stahlvorfach-Wer hilft mir verbinden?

Raabiat schrieb:
Hehe, ich glaub ich bin der lockerste Angler den's gibt :)
Immerhin fröhne ich dem Sport schon seit meinem 6. Lebensjahr und das ist 19 Jahre her. Dennoch lernt man ja bekanntlicherweise nie aus und deshalb bin ich froh das es so ein schönes Forum mit so vielen fachkundigen und vor allem freundlichen Gleichgesinnten gibt!

Aber nun zum Thema:
Obwohl ich Knoten nur begrenzt und bedingt vertraue, muss ich sagen, mir ist unwohl bei dem Gedanken, dass da garnichts ist. Also nur lose Strippe um ein Stück Draht gewickelt. Sag mir bitte das dein Wels (achja, Glückwunsch, habs gelesen :m) auch über nen Knotenlosverbinder an deiner Hauptschnur hing und schon kommt bei mir das Vertrauen. Ich wills nich an nem 25€-Köder ausprobieren #d
Hallo raabiat

da ich ebenfalls über nicht soooo viel """Angelknoten-Fachkenntnisse""" verfüge und auf meiner Stradic eine geflochtene Schnur habe benutze ich auch die Knotenlosverbinder. Allerdings wickel ich die Schnur mindestens sechsmal um den Connector

Gruß

Seebaer <°)))))>><
 

darth carper

Active Member
AW: Hauptschnur/Stahlvorfach-Wer hilft mir verbinden?

Wenn an deinem fertigen Stahlvorfach an beiden Enden ein Wirbel ist, dann reicht das.
Bei geflochtenen Schnüren ist der Knotenlosverbinder die beste Möglichkeit und keine Angst, bei richtiger Montage reißt da nichts.

Bei den Stahlvorfächern sollte deine Wahl auf möglichst geschmeidiges Material fallen (1x7; 7x7 oder 1x19). Eine Tragkraft von 7 - 10kg reicht in den meisten Fällen aus.
Nichts halte ich übrigens von den ummantelten Stahlvorfächern. Die sind mir zu dick und steif.

Gutes Material kommt von Flexonit oder Cannelle.
 

Jirko

kveite jeger
AW: Hauptschnur/Stahlvorfach-Wer hilft mir verbinden?

moin raabiat #h

- geflochtene mit nem doppelt gelegten trilene oder clinch an nen tönnchenwirbel
- dann runde 50-60cm 49er flexonit mit klemmhülse an´n tönnchwirbel
- am unteren ende dto. klemmhülse an den einhänger für´n kunstköder

nimm diese herausforderung an raabiat... dat ist so einfach, daß glaubst du garnicht ;)... sicherlich sind NAKs (not a knot) für die fixierung der geflochtenen an den wirbel sehr gut geeignet, keine frage! wer aber handlandungen bevorzugt, sollte darauf verzichten, da man im extremfall schmerzliche bekanntschaft mit diesem machen kann :( #h
 

darth carper

Active Member
AW: Hauptschnur/Stahlvorfach-Wer hilft mir verbinden?

@Jirko

Ich lande meine Fische nur mit der Hand, verletzt habe ich mich dabei höchstens mal an den Hechtzähnen.
Wie kann man sich denn an dem NAK verletzen?
 

Raabiat

Frühaufsteher-Nesthäkchen
AW: Hauptschnur/Stahlvorfach-Wer hilft mir verbinden?

Jirko schrieb:
moin raabiat #h

- geflochtene mit nem doppelt gelegten trilene oder clinch an nen tönnchenwirbel
- dann runde 50-60cm 49er flexonit mit klemmhülse an´n tönnchwirbel
- am unteren ende dto. klemmhülse an den einhänger für´n kunstköder

nimm diese herausforderung an raabiat... dat ist so einfach, daß glaubst du garnicht ;)... sicherlich sind NAKs (not a knot) für die fixierung der geflochtenen an den wirbel sehr gut geeignet, keine frage! wer aber handlandungen bevorzugt, sollte darauf verzichten, da man im extremfall schmerzliche bekanntschaft mit diesem machen kann :( #h
Hallo Jirko,
meinste ich soll mir das zutrauen? Ich - der Bürohandwerker schlechthin?
Wenn ich das schon lese, Klemmhülsen, Flexonit, Zange - da leg ich die Pflaster besser gleich parat. Ich werde, glaub ich, fürs erste mal mit NAK's beginnen und mich später deiner Herausforderung widmen. Aber Danke für die Tipps :m
PS: ich hör immer mal was über Hardmono und sowas....
Ist das ne Alternative zu Stahl? Gibbet da vorgefertigte?
 

darth carper

Active Member
AW: Hauptschnur/Stahlvorfach-Wer hilft mir verbinden?

Harmono?

Nein nicht schon wieder, dazu hatten wir gerade eine ausgiebige Diskussion.

Mein Urteil, Finger weg auf Hecht!
 

Raabiat

Frühaufsteher-Nesthäkchen
AW: Hauptschnur/Stahlvorfach-Wer hilft mir verbinden?

darth carper schrieb:
Harmono?

Nein nicht schon wieder, dazu hatten wir gerade eine ausgiebige Diskussion.

Mein Urteil, Finger weg auf Hecht!
jo, genau das wollt ich hören....
bleib ich beim guten alten vorgefertigten stahl :m
 
W

Wedaufischer

Guest
AW: Hauptschnur/Stahlvorfach-Wer hilft mir verbinden?

Hallo Freund Jirko |wavey:
Bei Handlandungen komme ich auch eher mit den Zähnen und Drillingen in Berührung, als mit den NoKnots, oder NAK's wie du sie nennst. Das liegt aber vielleicht auch daran, dass ich ziemlich lange Stahlvorfächer benutze. :m
 

darth carper

Active Member
AW: Hauptschnur/Stahlvorfach-Wer hilft mir verbinden?

Meine Stahlvorfächer sind auch ziemlich lang (min 60cm).

Size does matter!!
 

Raabiat

Frühaufsteher-Nesthäkchen
AW: Hauptschnur/Stahlvorfach-Wer hilft mir verbinden?

ähm :( handlandung trau ich mir nich
hab viel respekt vor zähnen und drillingen....
und vor fischen im allgemeinen auch...
is mir irgendwie sogar bissle peinlich....
ich fass ja nichma n frosch, geschweige denn nen regenwurm an...
pfui daiwel....hier im forum gibts doch bestimmt ne handlandungsanleitung oder????
 

darth carper

Active Member
AW: Hauptschnur/Stahlvorfach-Wer hilft mir verbinden?

Wenn du es richtig mit der Hand machen willst, faßt du zunächst mal innen am Kiemendeckel entlang, bis du den Fisch richtig im Grif hast,dann einfach aus dem Wasser heben.
Aber vorsicht, nicht mit der Hand in die Kiemenbögen oder bei kleinen Fischen zu weit ins Maul geraten, das kann böse Verletzungen zur Folge haben.
Kleinere Fische landet man daher besser mit dem Nackengriff.

Letztendlich ist Handarbeit immer noch die beste Möglichkeit, jedenfalls beim Angeln.
 

Raabiat

Frühaufsteher-Nesthäkchen
AW: Hauptschnur/Stahlvorfach-Wer hilft mir verbinden?

noch was anderes:
zum jerken eher Spinnstange oder Stahlvorfach??
kann mir da einer vor und nachteile einer spinnstange gegenüber dem stavofa nennen?

@darth carper
ich will aber keine bösen verletzungen! weder ich noch der fisch soll sich verletzen
 

darth carper

Active Member
AW: Hauptschnur/Stahlvorfach-Wer hilft mir verbinden?

Am Anfang solltest du Spinnstangen verwenden, bis du den Lauf deiner Köder einschätzen kannst,da du bei weichen Stahlvorfächern viele Verhedderungen bekommen kannst.
Später kannst du dann Flexonit o.ä. verwenden, dann laufen die Köder auch noch besser.

Das mit den Verletzungen ist löblich. Passiert aber nicht, wenn man ein bißchen vorsichtig ist.
 

Raabiat

Frühaufsteher-Nesthäkchen
AW: Hauptschnur/Stahlvorfach-Wer hilft mir verbinden?

ich hatte das problem, dass sich gerade kleinhechte mörderisch in meine jerks verbissen haben...einen hab ich garnicht losbekommen....und dann als unerfahrener noch nen fehlgriff (womöglich in die kiemen) dazu?? dann hab ich ja die nächsten jahre garkeinen angelspass mehr an meinem kanal#d

hab eher weniger probleme mit stavofa's gehabt...wenns also nix gravierenderes an vorteilen gibt dann bleib ich bei meiner aktuellen lösung. nur zukünftig mit NAK|supergri
 

Jirko

kveite jeger
AW: Hauptschnur/Stahlvorfach-Wer hilft mir verbinden?

hallo darth carper & wedi #h

dann habt ihr bei ner letzten attacke kurz vor´ner versuchten handlandung den knotenlosverbinder aber noch nich in der fleischwulst zwischen zeigefinger und daumen gehabt :(:

wollte mit links den kiemengriff ansetzen, ohne abgeklatscht zu haben... plötzlich kommt ne heftigste schüttelattacke... ich meinen linken arm noch oben gewuppt und war mit meiner hand gerade auf höhe des NAKs, als sich dieser den weg durch mein stück fleisch suchte |motz:... seitdem kommt mir kein knotenlosverbinder mehr an´s geflecht - dat prägt jungs #h
 

Raabiat

Frühaufsteher-Nesthäkchen
AW: Hauptschnur/Stahlvorfach-Wer hilft mir verbinden?

Jirko schrieb:
hallo darth carper & wedi #h

dann habt ihr bei ner letzten attacke kurz vor´ner versuchten handlandung den knotenlosverbinder aber noch nich in der fleischwulst zwischen zeigefinger und daumen gehabt :(:

wollte mit links den kiemengriff ansetzen, ohne abgeklatscht zu haben... plötzlich kommt ne heftigste schüttelattacke... ich meinen linken arm noch oben gewuppt und war mit meiner hand gerade auf höhe des NAKs, als sich dieser den weg durch mein stück fleisch suchte |motz:... seitdem kommt mir kein knotenlosverbinder mehr an´s geflecht - dat prägt jungs #h
oha, da hat sich ja jemand die finger verbrannt....|kopfkrat
da ich eh ein tolpatsch bin macht mir das nix.....ich hatte durch diese fleischwulst mal nen wurmhaken...bei widerhaken an der spitze und am schenkel wurds zur sache meines vertrauensarztes....und seitdem benutz ich trotzdem noch angelhaken *grins* |bla:
Aber ich werd an dich denken und drauf achten die finger schnell wegzubekommen wenn sich mein fang schüttelt
 
W

Wedaufischer

Guest
AW: Hauptschnur/Stahlvorfach-Wer hilft mir verbinden?

darth carper schrieb:
Meine Stahlvorfächer sind auch ziemlich lang (min 60cm).
60cm nehme ich zum Spinnfischen. Die, die ich beim Schleppen verwende sind 80cm und länger.
Jirko schrieb:
dann habt ihr bei ner letzten attacke kurz vor´ner versuchten handlandung den knotenlosverbinder aber noch nich in der fleischwulst zwischen zeigefinger und daumen gehabt
Mir hat eine sich heftigst wehrende Dame mal 2 Hakenschenkel eines Drillings in den den Handballen der linken Hand geschüttelt. Da hingen wir beide an einem Rapala. Die Hand hat geblutet wie sonst was :( , das hat mich auch geprägt...seitdem kommen mir keine Haken mehr an die Wobbler. ;) ;)
Raabiat schrieb:
zum jerken eher Spinnstange oder Stahlvorfach??
Zum Anfang würde ich auch eher zur Spinnstange greifen. Da vertüddelen sich die Haken nicht so schnell im Vorfach. Wichtig ist das vorsichtige abbremsen beim Wurf. Kurz bevor der Köder die Wasseroberfläche berührt, sollte die ganze Montage schön gestreckt sein. Ich habe auch erst einmal mit den relativ schweren Jerkbaits richtig üben müssen.
 
Oben