Hamburger Alsterfleete

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Hamburger Alsterfleete

Super und danke!!

Leider wieder so Dreckspaywall bzw. Adresse rausrücken sollen...

Nimmt immer mehr zu (sehe ich auch in meiner Meedienbeobachtung)
 
AW: Hamburger Alsterfleete

Ich bin so auf die Internetseite gekommen |kopfkrat

War nicht beabsichtigt, dass hier nen paylink rein kommt #q

Tipp zum freien Zugang; auf Abendblatt.de gehen, suchfunktion und im Suchfeld "Karpfen, Aale und Muscheln" eingeben.
Erster Treffer ist dann der passende Artikel.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Hamburger Alsterfleete

nenene!! Kann auch sein, dass ich meine Zahl "freier" Artikel da schon weg hab (durch meine Medienbeobachtung)!

Trotdzem gut, den Link reinzustellen, auch bei Paywall - sind ja alle frei genug, um selber zu entscheiden, was sie bezahlen oder nicht!

ALLES RICHTIG GEMACHT!!!!

SEHR GUT!!!!!

DANKE!!!
 

Mantarochen

New Member
AW: Hamburger Alsterfleete

Beim Hamburger Abendblatt kann man den genauen Titel (hier "Alsterfleete sind artenreicher als angenommen") einfach googlen und kann dann über meistens den ersten Link zugreifen. Bei generischen Titeln muss man halt Hamburger Abendblatt dazuschreiben, so kann man diese paywalls umgehen.

Zum Artikel selbst kann man sagen dass es eine sehr erfreuliche Nachricht für Angler ist, aber das macht mich wieder stutzig:

"Der deutschlandweit einmalige und wissenschaftlich begleitete Modellversuch, die urbane Unterwasserwelt ökologisch aufzuwerten, ist ein 10.000 Euro teures Gemeinschaftswerk von BUND, Nabu, der Aktion Fischotterschutz und der Umweltbehörde."

Nun hatte ich beim Lesen wirklich erwartet, dass man sich da vielleicht auch Angler ins Boot holt, denn es bestünde ja höchstes Interesse an so einem Projekt! Mefos und Aale die scheinbar doch ganz gut zurechtkommen trotz Querbauwerke?! Das macht doch Mut und Laune!
 

hans albers

rollin rollin rollin
AW: Hamburger Alsterfleete

nicht immer nur schwarz /weiss denken hilft manchmal...;)
 

Laichzeit

Well-Known Member
AW: Hamburger Alsterfleete

www.lebendigealster.de

Lieber gleich auf deren Hauptseite nachschauen. Wie bei recht vielen Projekten mit BUND/Nabu darf jeder mitmachen, Angler oder nicht ist da egal.
Schaut man z.B. bei "Neuigkeiten", kommen gleich Artikel zu Kieszugabe in Fließgewässern, Totholz, Sandproblematik..., Gewässerunterhalt und Renaturierung auf dem neusten Stand.
 
Oben